Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Kette schmieren

Erstellt von gisibabe, 28.04.2012, 10:34 Uhr · 10 Antworten · 2.342 Aufrufe

  1. Registriert seit
    09.06.2011
    Beiträge
    131

    Standard Kette schmieren

    #1
    Hallo,
    wie schmiere/fette ich meine Kette (G650 GS) am besten?
    Ich wollte mich mal informieren, wie ihr das so macht.....jeder hat da ja so seine eigenen Techniken

    Schreibt doch bitte einfach kurz auf wie ihr das macht.
    Ich wäre euch sehr dankbar dafür.

    lg

  2. Registriert seit
    17.10.2010
    Beiträge
    1.597

    Standard

    #2
    Ich habe den K.Ö.S.-Öler verbaut, weil der ein Super Endstück hat und nicht über Unterdruck läuft.

    Mehr dazu hier: Kettenöler
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken dscn4577.jpg  

  3. Registriert seit
    13.03.2010
    Beiträge
    5.573

    Standard

    #3
    Meine vorigen 2 Tiger und die Transalp meiner Frau fahren mit scottoiler http://www.louis.de/_103ad331e4e7e2c...nr_gr=10003248 - hier im angebot 79 €

    Meine Meinung:
    - lieber öl als Kettenfett (vorder ritzel abdeckung mal öffnen, dann weisst du warum )
    - den preisunterschied (kös / scott ca 80€ ) zu teueren elektronischen (cls , e-scott 220€) lieber in benzin / öl investieren
    - bei "evtl zuviel öl" lässt sich öl leicht von der felge wischen
    - nach 1000km hat man beim scott den "dreh raus ", wie man ihn einstellt..

    bei montage von einem kettenoiler aufpassen, dass danach die werkstatt "bei inspektion nicht mehr die kette fettet" - sonst kann es eklig werden

    mfg

  4. Registriert seit
    08.04.2008
    Beiträge
    2.226

    Standard einfacher Scottoiler ... das reicht leicht ...

    #4
    Hallo Marika,

    einfach eine Scottoiler dran und fertig - so fährt Heidi mit ihren Twins schon seit Jahren problemlos und sorgenfrei umher.
    Wenn das Öl ggf. etwas spritzt, einfach abwischen ... fertig
    Wie geschrieben, kein Fett mehr bei der Inspektion an die Kette lassen ...

    Den Scottoiler gibt es gerade bei der Tante Louise im Angebot!

    Grüße Martin

  5. LGW Gast

    Standard

    #5
    Neumodisches Kröppzeug.

    Also, wenn ich zuhause bin, dran denke und Zeit habe:

    Maschine auf den Hauptständer, Gang raus. Pappe in der richtigen Größe zwischen Hinterrad und Ritzel unten vor den Reifen stellen. Dann kann man bequem von schräg oben "in" die Kette hinein sprühen, die Pappe verhindert, das Kettenöl/fett auf den Reifen kommt und man demnächst im Graben landet. Ich drehe das Hinterrad nur stückweise, sprich, sprühe den sichtbaren Teil, drehe, sprühe, und so weiter. Das ist quasi die "Intensivpflege".

    Unterwegs, also wenn ich mal >600km am Stück auf Tour bin, oder einfach im Alltagstrott vergessen habe zu ölen, und dann vor der Arbeit aufm Parkplatz stehe: kurzerhand von hinten schräg *WEG VOM RAD* in die Kette auf dem Kettenrad sprühen, dabei drehen. Das versifft dir natürlich die Schwinge und alles, und die Fettung ist nicht so intensiv und verteilt sich weniger. Aber besser als nix.

    Das wichtigste ist, dass die Kettenlaufrollen stehts gut gefettet sind. Die Kette selbst, innen, ist durch X/O-Ringe sowieso autark geschmiert, und braucht das eigentlich nicht. Aber die Abnutzung von Ritzel, Kettenrad und auch Kette selbst hängt natürlich primär von den Reibungswiderständen der Kettenlaufrollen ab. (Kettenlaufrollen sind die runden Rollen in der Mitte der Kette, die über Kettenrad und Ritzel laufen).

    Wenn die Blank sind, ist schon was falsch (außer man hat einen Kettenöler, der gut justiert ist - der fettet so kontinuierlich, dass das tatsächlich OK ist, weil immer ein ganz feiner Schmierfilm da ist).

    Kettenöler sind inzwischen gut etabliert und wirklich hilfreich, aber ich mach des lieber selber.

  6. LGW Gast

    Standard

    #6
    ... wobei 80€ für den Scottoiler echt mal ein riiiiichtig guter Kurs ist!

    Wenn du deine Ruhe haben willst, da fahren viele richtig gut mit. Scheint ein Schnapper zu sein!

  7. Registriert seit
    08.04.2008
    Beiträge
    2.226

    Standard

    #7
    ... genau, 80,- € ist völlig OK.
    Und wenn man keinen Hauptständer hat wie z.B. bei der ab Werk tiefergelegten F650GS Twin, dann ist es um so besser so etwas montiert zu haben.

    ... ja sicher, ach ohne Hauptständer kann man die Kette einfetten usw. ... aber den "Luxus" gönne ich meiner Frau

    Grüße Martin

  8. Registriert seit
    17.10.2010
    Beiträge
    1.597

    Standard

    #8
    Nachteil Scottöler, in den Ansaugschnorchel muss ein Loch gebohrt werden und dann das billige Endstück.

    Vom Preis her sind Scott und K.Ö.S. gleich. http://www.motorradkettenoeler.de/index.php

  9. Registriert seit
    09.06.2011
    Beiträge
    131

    Standard

    #9
    Ok, danke Leute.....werde mir das mal überlegen mit dem scotoiler....hört sich ja praktísch an :-)

    Danke

  10. Registriert seit
    30.04.2007
    Beiträge
    6.464

    Standard

    #10
    Der Scottoeler ist mit Abstand der meistverkaufte Oeler und darum wirst Du automatisch die groesste Anzahl an Posts zum Scotti finden. Ich meine der ist veraltet, es gibt mittlerweile besseres. Das Thema Oeler wurde bereits sehr ergiebig behandelt.

    Ein Oeler lohnt sich so meine ich bei entsprechender Fahrleistung pro Jahr. Wenn man z.B. nur 3000 km faehrt reicht die Pflege mit Kettenspray.

    Alle 300 - 500 km aufspruehen, oder immer wenn die Kette trocken aussieht. Am besten gleich nach der Fahrt und dann über Nacht ablueften lassen. Etwa alle 1000 - 2000 km mit Petroleum oder Diesel reinigen, natürlich nur wenn dort eine Kruste drauf ist. Bei der Reinigung hilft ein Kettenmax, dann kann man das Petroleum mehrfach verwenden. Mit Oeler braucht man die Kette nicht zu reinigen.

    In den USA ist mittelrweile die Verwendnung eines Teflonsprays verbreitet, das klebt nicht und spritzt nicht. Es scheint nur ein leichter Kompromis bei der Haltbarkeit.


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Anlasser säubern und schmieren
    Von RainerOldschool im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 26.06.2011, 11:23
  2. Lenkung schmieren Suzuki Samurai???
    Von RAINI im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 16.11.2009, 00:05
  3. Steckachse schmieren ?
    Von zonko im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 15.07.2009, 17:52
  4. Kardanwelle Schiebeverzahnung schmieren?!
    Von chrischan1969 im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 28.06.2009, 19:11
  5. Kardangelenke schmieren
    Von Oberwelle im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 14.10.2008, 21:56