Ergebnis 1 bis 10 von 10

lackschaden durch bremsflüssigkeit???

Erstellt von maze qe2, 08.02.2009, 08:27 Uhr · 9 Antworten · 4.382 Aufrufe

  1. Registriert seit
    29.01.2009
    Beiträge
    10

    Standard lackschaden durch bremsflüssigkeit???

    #1
    moin moin
    erst einmal danke für die nette begrüssung im forum!


    gestern fiel mir beim ausritt ein tropfen einer seifigen flüssigkeit auf meinem tank auf.
    beim genaueren hinsehen merkte ich das der bremsflüssigkeitsbehälter feucht ist und der tropfen seinen ursprung an der bremshebel/behälterarmatur hatte.
    zu hause angekommen fand ich weitere, kleine lackerhebungen auf meinem tank.
    mit einem feuchten und anschliessend mit einem trockenem tuch reinigte ich den tank sofort. die kleinen "pickel" blieben....mist!
    kann mir jemand einen tipp geben, wie ich verhindern kann, dass sich die bremsflüssigkeit weiter in meinen lack frisst? reicht die reinigung mit wasser und "seife" oder sollte ich den lack polieren?
    montag bin ich bei meinem

  2. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.709

    Standard

    #2
    Hi
    Da gilt der alte Spruch: Was weg ist ist weg. Bremsflüssigkeit ist zwar nicht der Traum zum Entlacken, funktioniert aber.
    "Entgiftung"mit Wasser (und evtl Seife) reicht weil das Zeug wasserlöslich ist. Theoretisch ist das "Waschwasser" Sondermüll, aber wegen 3 Tropfen wird es wohl nicht so kritisch gesehen.
    Interessanter ist das Getropfe abzustellen!
    Da scheint entweder das Schauglas (entfetten und den Rand mit UHU-Plus dichten) oder der Kolben undicht zu sein.
    gerd

  3. Registriert seit
    11.01.2007
    Beiträge
    602

    Standard

    #3
    Hallo,

    der Lackschaden von der Bremsflüssigkeit wird wohl bleiben. Kannst Du ja polieren und mit dem was bleibt mußt Du leben.
    Wichtiger ist das Problem des Bremsflüssigkeitsverlustes zu Beheben. Ist meistens ein undichter Kolben. Es gibt zwar Reperatursätze, aber ich habe schlechte Erfahrungen damit gemacht. Wurde immer wieder undicht. Besorge dir einen gebrauchten Hauptbremszylinder, am besten neueren Baujahrs da die
    beschichtet sind.und Du hast Ruhe. Daran denken, dass 11er und 1150er nicht die gleichen sind.

    Gruß Bernd

  4. Registriert seit
    03.08.2007
    Beiträge
    887

    Standard

    #4
    dem ist nichts mehr hinzuzufügen,was weg ist kommt nicht wieder.Es gibt Stifte oder Kleinst Lackierer die machen so was für nen 10er cash wieder in Ordnung.

  5. Registriert seit
    26.11.2008
    Beiträge
    103

    Standard

    #5
    Hallo
    mit den Lackschaden wirst Du leben müssen. Die Undichtigkeit des MAGURA Handbremszylinders ist ein bekannte Problem das ich auch schon hatte. Die Verwendung eines Reparatursatzes ist nicht angeraten, das hält nicht lange. Der Austausch beim ist eine teuere Angelegenheit. Die Armatur gibt es noch bei POLO für etwas weniger Geld. Ich habe meinen vor einem Jahr zur Überholung zu MAGURA geschickt, die waren echt freundlich, und habe ihn dort für etwa die hälfte des Neupreises überholen lassen. Funzt tadellos.
    Gruß
    Conny

  6. Registriert seit
    29.01.2009
    Beiträge
    10

    Daumen hoch das wird teuer.....

    #6
    moin nochmal,

    danke für die vielen, guten tipps!

    mein problem ist, dass ich mich nicht selbst an die geschichte heran traue.......
    werde morgen mal schauen lassen, was da genau defekt ist und anfragen, was der spaß kosten würde......
    wenn es zu viel wird, muß ich mir was überlegen......

    vielleicht ´n anker?

    bin sehr gespannt!

    ich werde auf jeden fall berichten.

    bis später

    gruß aus hamburg
    mathias

  7. Registriert seit
    29.01.2009
    Beiträge
    10

    Standard Repa-Satz vs Neuteil bei defekter Bremspumpe

    #7
    Moin,

    nachdem die Rückmeldungen von Euch ja eindeutig waren, mein freundlicher mir sagte das sie keine Repa-Sätze verwenden würden sondern ausschließlich Neuteile verbauen (Kosten inkl. Einbau 400.-€), hielt ich Rücksprache mit dem Händler meiner Q.
    Dieser hätte einen Repa-Satz verwendet, nun haben wir uns darauf geeinigt, dass er ein Neuteil verbaut und ich mich mit 150 € beteilige.
    Da kann man doch mit leben.

    grüsse aus hamburg

    maze

    --- jetzt muß nur noch der Schnee weg ---

  8. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.709

    Standard

    #8
    Hi
    Nur zur Info: Das komplette Neuteil kostet 225,50 EUR. Wenn Du da die Marge des Händlers abziehst schenkt er Dir die Montage.
    Woher die 400 EUR kommen kann ich nicht ganz nachvollziehen. Bei ca. 200 EUR Arbeitszeit hat er entweder gigantische Kosten pro Arbeitswert oder er macht es mit verbundenen Augen und auf den Rücken gefesselten Händen (ja, ich weiss, dass die Bremse entlüftet und dazu der Tank angenommen werden muss)
    gerd

  9. supermotorene Gast

    Standard

    #9
    Mahlzeit, hier ist billiger, habe ich meinen auch her: http://www.ludwig-tuning.de/ , mal per Mail anfragen, glaube aber es war derselbe Bremszylinder wie K 100 , dann 166 € + Bastelspaß.
    Gruß Rene
    Lass das mit dem Dichtsatz , wird dann meistens nur 26 € teurer.

  10. Registriert seit
    29.01.2009
    Beiträge
    10

    Standard Werkstatt im Raum Hamburg ???

    #10
    moin,

    die Arbeitszeit wurde in der Tat mit180 € veranschlagt......
    Wahnsinn.
    Mir war durchaus klar, dass eine Bmw Werkstatt teurer ist, aber 400 € ist in der Tat zu viel.
    Hat jemand einen Tipp für eine gute Werkstatt des Vertrauens, im Raum Hamburg, die reelle Preise hat.
    Mein Schrauber, zu dem ich in der Vergangenheit gefahren bin weilt nun in Südafrika....


    Gruß maze


 

Ähnliche Themen

  1. Lackschaden an der Gabel!?
    Von bjmaster im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 23.05.2014, 17:06
  2. Lackschaden am Rahmen
    Von kipp-team im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 16.03.2010, 09:22
  3. Bremsflüssigkeit
    Von divingbrothers im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 14.08.2007, 15:55
  4. Lackschaden durch orig. Tankrucksack
    Von Rover im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 08.08.2007, 07:51
  5. Lackschaden an vorderer Gussfelge
    Von spitzbueb im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 23.05.2007, 10:24