Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 17

Ladegerät

Erstellt von Germed, 09.10.2008, 11:48 Uhr · 16 Antworten · 4.618 Aufrufe

  1. Registriert seit
    12.09.2006
    Beiträge
    693

    Standard Ladegerät

    #1
    Hallo Forum,

    der Winter wird sich, vermutlich, nicht aufhalten lassen und so beginnt sich eine Frage zu stellen. Welches Ladegerät für eine F 650 GS/Twin?
    Am besten eines das einfach in die Bordsteckdose gestöpselt wird und gut. Klar das man so etwas beim gibt aber vermutlich zu einem Preis .

    Da noch ein 1150 GS im Hause ist, wäre es natürlich schön wenn man diese auch einfach => Plug and Play.

    Nun frage ich mich (als jemand der nicht wirklich viel Ahnung hat) ob sich das kombinieren lässt oder ob bei der F evtl. schon mit CanBus gearbeitet wird und es daher nicht passt mit beiden Modellen?

    In der Bucht gibt es div. BMW-Geräte doch leider finde ich nirgends im Netz die entsprechenden Teilenummern die mir sagen was, wo passt..

    Wer kann helfen? DANKE

    Gruß

    Uli

  2. Registriert seit
    29.08.2007
    Beiträge
    929

    Standard

    #2
    Hallo Uli,

    Tante Louise bietet im Oktober den Saito Procharger für 39,90 statt 49,90
    inklusive Zubehör und Kistchen an.

    Ich habe so ein Ding und bin vollauf zufrieden. Und bei dem Preis kannst Du
    nicht viel falsch machen.

    Gruß
    Christian

  3. Registriert seit
    12.09.2006
    Beiträge
    693

    Standard

    #3
    Na da werde ich da mal ein Blick drauf werfen.

    Erstmal danke

    Uli

  4. MBj
    Registriert seit
    11.07.2008
    Beiträge
    236

    Standard

    #4
    Saito kann keinen CAN Bus, somit auch nicht die F650 über die Steckdose laden!!
    Musst Du Dir einen von M+S oder BMW holen

  5. Registriert seit
    21.04.2005
    Beiträge
    751

    Standard

    #5
    Zitat Zitat von MBj Beitrag anzeigen
    Saito kann keinen CAN Bus, somit auch nicht die F650 über die Steckdose laden!!
    Musst Du Dir einen von M+S oder BMW holen
    Wenn man die Berichte zum Thema Lagerät inhaltlich subsummiert,
    könnte man zu folgender Zusammenfassung kommen:

    Häufig gab es Funktionsstörungen in Verbindung mit der CAN-Bus-
    Kommunikation auch gerade mit dem originalen BMW-Ladeteil.
    Ohnehin gibt es auch nach diversen Software-Updates immer noch
    Berichte über unerwartet abgeschaltete Stromversorgungs-/Ladebuchse.
    Im Übrigen sehe ich auch nicht wirklich den Nutzen einer Boardsteuergeräte-
    kontrollierten Ladung, zumal moderne Ladeteile microprozessorgesteuert
    sind und den Akku autark präzise und optimal puffern.

    Um den Problemen aus dem Wege zu gehen böte sich die Lösung mit einer getrennten Ladebuchse, welche direkt mit der Batterie (über Sicherung)
    verbunden ist.

    Fertige Anschlusskabelsets incl. Buchse und Stecker hierzu gibts im Zubehörhandel.

    Dann kämen auch nicht CAN-Bus kompatible (preiswertere) Geräte in Frage.

    Neben den allseits bekannten Produkten - Optimate III, Intellicharger, CTek, Saito etc. (Preise ca. 50-70 €) habe ich ein neues Gerät
    entdeckt, im Preis etwas höher, aber mit interessanten Features und ordentlicher Ausstattung und dennoch günstiger als das BMW-Teil :

    SAITO ProCharger XL bietet ein LCD-Display mit Anzeige der aktuellen Spannungslage, des Ladestroms und Angabe der prozentual eingeladenen Kapazität .
    Somit ist jederzeit ein optimaler Überblick über den Zustand der Batterie gegeben.

    Gefällt mir persönlich sehr gut und gibts bei elouise.


    Gruss aus Köln





    .

  6. MBj
    Registriert seit
    11.07.2008
    Beiträge
    236

    Standard

    #6
    Der Saito ProCharger XL ist ein sehr gutes Gerät.
    Ich habe dieses im Einsatz, weil ich damit auch die Autobaterie vom Cabrio meiner Frau lade und erhalte (wird im Winter sehr wenig benutzt).

    Was sehr gut ist, im Pflegemodus (oft auch Entsulfatisierung genannt) wird mit einer hohen ENTladung gearbeitet, wodurch die Batterie eingebaut und angeschlossen bleiben kann.
    Bei den meisten anderen Ladegeräten wird mit hohen Spannungsimpulsen gearbeitet, die die Fahrzeugelektronik zestören können, wodurch die Batterie zum "Pflegen" immer abgeschlossen werden sollte.

    Nachdem ich mein Moped in einer Garage ohne Strom stehen habe, wenn die Strassen vereis oder verschneit sind, nehme ich die Batterie sowieso raus.
    Von einer Ladung über die Steckdose per CAN-Bus gesteuert halte ich sowieso nichts.

    Wie RenegadePilot schon richtig geschrieben hat, haben die Ladegeräte eine eigene, sehr gute Ladeelektronik.
    Evtl. macht der Einbau einer "Ladesteckdose" direkt an die batterie wirklich sinn.

  7. Registriert seit
    11.05.2007
    Beiträge
    663

    Standard

    #7
    Zitat Zitat von MBj Beitrag anzeigen
    Evtl. macht der Einbau einer "Ladesteckdose" direkt an die batterie wirklich sinn.
    Zitat Zitat von MBj Beitrag anzeigen
    Bei den meisten anderen Ladegeräten wird mit hohen Spannungsimpulsen gearbeitet, die die Fahrzeugelektronik zestören können, wodurch die Batterie zum "Pflegen" immer abgeschlossen werden sollte.
    Widerspricht sich das nicht ein wenig?

    Gruß
    Günni

  8. Registriert seit
    21.04.2005
    Beiträge
    751

    Standard

    #8
    Hallo,

    speziell der Entsulfatierungsmodus ist kritisch. Einige Geräte erzeugen Spannungsladepulse die weit über der Boardspannung liegen und so potentiell Schäden verursachen können.

    Das Saito erzeugt Entladeimpulse mit hoher Stromstärke, die nicht schädlich
    für das Netz sind.

    Man kann nicht sicher sein dass die eine oder andere Methode erfolgreich ist.
    Das hängt vom Ausmass der Sulfatierung ab.

    Der regelmässige Einsatz des Ladegerätes kann verhindern, dass diese Reparaturprozesse überhaupt notwendig werden.

    Gruss aus Köln





    .

  9. MBj
    Registriert seit
    11.07.2008
    Beiträge
    236

    Standard

    #9
    Zitat Zitat von guenniguenzbert Beitrag anzeigen
    Widerspricht sich das nicht ein wenig?

    Gruß
    Günni
    Nein, warum auch?
    Wenn Du ein Ladegerät benutzt, das nicht mit hohen Spannungsspitzen arbeitet, kannst Du es doch an eine Steckdose anschliesen.

  10. Registriert seit
    11.05.2007
    Beiträge
    663

    Standard

    #10
    Zitat Zitat von MBj Beitrag anzeigen
    Nein, warum auch?
    Wenn Du ein Ladegerät benutzt, das nicht mit hohen Spannungsspitzen arbeitet, kannst Du es doch an eine Steckdose anschliesen.
    Und woher weiß ich welches hohe Spannungsspitzen erzeugt?
    Ich benutze ein C-Tek. Wie ist es hierbei?

    Dank und Gruß
    Günni


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Ladegerät ???
    Von chrissivogt im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 26.01.2010, 15:37
  2. Ladegerät
    Von Siegerländer im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 64
    Letzter Beitrag: 17.12.2008, 08:13
  3. Ladegerät BMW
    Von Helge im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 21.10.2008, 17:11
  4. BMW-Ladegerät
    Von Andreasmc im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 02.05.2008, 23:00
  5. Ladegerät
    Von Qhirt im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 07.02.2008, 18:38