Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 22

Lagerschaden in der Hinterachse

Erstellt von Gerd52, 12.08.2011, 21:33 Uhr · 21 Antworten · 7.706 Aufrufe

  1. Registriert seit
    12.03.2009
    Beiträge
    62

    Standard Lagerschaden in der Hinterachse

    #1
    Hallo,
    vor wenigen Tagen wurde mir nach durchgeführter Inspektion bei der Abholung meiner 4 Jahre alten 1200 GS, 21500 km, beim eröffnet, dass in der Hinterachse offenbar ein Lagerschaden existiert.
    Beim Drehen des Hinterrades war ein mahlendes Geräusch zu hören.
    Da die Q bei den zurückliegenden Urlaubsfahrten (mit Sozia) regelmäßig gut beladen war und bei den häufigen Passfahrten gelegentlich ziemlich hart ran genommen worden ist, stellte sich für mich die Frage, ob dieser Schaden auf die genannten Umstände zurückzuführen ist.
    Das wurde vom Werkstattleiter klar verneint. Nach seinen Angaben ist dieser Schaden eher untypisch.
    Deshalb und vor allem wegen der penibel eingehaltenen Inspektionen mit den erforderlichen Ölwechselintervallen hatte er, auch für die defekte rechte Griffheizung, bereits einen Kulanzantrag an das Werk gestellt, wobei er hinsichtlich der Anerkennung Optimismus ausstrahlte.
    Bisher ist allerdings noch keine Rückmeldung erfolgt.

    Gibt es im Forum "Leidensgenossen", denen ähnliches widerfahren ist?
    Mich würde interessieren, wie in gleichgelagerten Fällen entschieden bzw. verfahren worden ist.

    Gruß
    Gerd

  2. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.715

    Standard

    #2
    Hi
    Neeeein, Du bist der erste bei dem Lagerprobleme auftreten. Das hatten wir noch nie.
    So ist zumindest die normale Antwort . Tatsache ist, dass die Lager zum Serienbeginn reihenweise verröchelten weil sie nicht ausreichend geschmiert wurden (Konstruktionsproblem, das Lager würde halten).
    Deshalb schätze ich die Kulanzchancen als gut ein. Zumal wenn der Freundliche freundlich ist, selbstständig auf eine solche Idee kommt und es auch gleich in Angriff nimmt und auch die Randbedingungen stimmen (immer alles machen lassen).
    gerd

  3. Registriert seit
    12.03.2009
    Beiträge
    62

    Standard

    #3
    Zitat Zitat von gerd_ Beitrag anzeigen
    Hi
    Neeeein, Du bist der erste bei dem Lagerprobleme auftreten. Das hatten wir noch nie.
    So ist zumindest die normale Antwort . Tatsache ist, dass die Lager zum Serienbeginn reihenweise verröchelten weil sie nicht ausreichend geschmiert wurden (Konstruktionsproblem, das Lager würde halten).
    Deshalb schätze ich die Kulanzchancen als gut ein. Zumal wenn der Freundliche freundlich ist, selbstständig auf eine solche Idee kommt und es auch gleich in Angriff nimmt und auch die Randbedingungen stimmen (immer alles machen lassen).
    gerd
    Hallo,
    ich hatte statt z.B. "HAG" lediglich "Lagerschaden Hinterachse" bei der Suchefunktion eingegeben und daher die entsprechenden Threads nicht gefunden.
    Mittlerweile bin ich nicht zuletzt dank freundlicher Forenuser besser informiert und muß mich etwas über die Aussage des Werkstattleiters wundern, will ihm aber gleichzeitig zugute halten, dass er von sich aus den Kulanzantrag gestellt hat.
    Das halte ich für eine faire Geste.
    Ich hoffe nur, dass die ganze Aktion nicht so lange dauert, denn mir würde das breite Grinsen beim Fahren fehlen.


    Gruß
    Gerd

  4. 1200erter-GSler Gast

    Standard

    #4
    Hallo Gerd,

    meine GS hatte eine ähnliche Laufleistung wie Deine (etwas über 20.000 km), als der Lagerschaden in der Werkstatt erkannt wurde.

    Wurde bei mir allerdings noch von der Werksgarantie abgedeckt.

    Hab meine GS damals am Montag zur Werkstatt, am Mittwoch hat der Händler sie wieder zu mir nachhause gebracht.

    Mit Boxergruß

    Roland

  5. Momber Gast

    Standard

    #5
    Zitat Zitat von Gerd52 Beitrag anzeigen
    Das wurde vom Werkstattleiter klar verneint. Nach seinen Angaben ist dieser Schaden eher untypisch.
    Was wird er denn auch sonst sagen? Du wirst keinen finden, der vor einem Kunden die eigene Marke bloßstellt. Das gilt nicht nur für BMW.

    Über die Suchfunktion hast Du ja mittlerweile die Wahrheit ans Tageslicht befördert, also erübrigen sich wohl weitere Kommentare meinerseits.

    Mein HAG hat immerhin 50.000 km gehalten... dafür gab's dann auch keine Kulanz mehr!

  6. Registriert seit
    13.12.2009
    Beiträge
    595

    Standard

    #6
    Hatte ich vor 3 Wochen!

    Ez. 04/2009
    29500 Km

    Ölnebel vom Simmering an der Holachse erst innen dann auch außen.
    Beim 30000 Km Kundendienst sollte der Simmering gewechselt werden.
    Feststellung Lager defekt! Ins Lager ist Nässe eingedrungen das Dauerfett ist nur noch eine braune Masse! Bilder des Lagers kann ich nächste Woche einstellen. Wurde mit Anschlussgarantie behoben. Übrigens war auch der linke Heizgriff hin!
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken p1000253-2-.jpg  

  7. Registriert seit
    23.08.2010
    Beiträge
    4.181

    Standard

    #7
    Die eingedrungene Nässe soll angeblich Waschwasser sein, dass in einer Sicke stehen bleibt und langsam seinen Weg findet. Vierpunktlager einbauen lassen, aber das hatten wir gerade alles hier.

  8. Registriert seit
    12.03.2009
    Beiträge
    62

    Rotes Gesicht

    #8
    Hallo,
    mittlerweile habe ich die Benachrichtigung vom erhalten.
    Die Materalkosten werden zu 100% übernommen.
    Bleiben immer noch ca. 180 Euro Reparaturkosten.
    Die Inspektion hat 410 Euro gekostet. Ganz schön happig.
    Muß ich wohl unter Vergnügungssteuer abhaken.

  9. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.602

    Standard

    #9
    Zitat Zitat von Gerd52 Beitrag anzeigen
    Bleiben immer noch ca. 180 Euro Reparaturkosten.
    Die Inspektion hat 410 Euro gekostet. Ganz schön happig.
    Muß ich wohl unter Vergnügungssteuer abhaken.
    na das geht noch, mein Lager an der HP hat zusammen mit der vorderen Gummimanschette satte 600 € gekostet.

  10. Registriert seit
    08.12.2009
    Beiträge
    192

    Standard

    #10
    hallo gerd,

    hatte letzte woche genau den gleichen schaden (07`er mit 46tkm), hat mich (zusammen mit dem simmering am getriebeausgang) runde 470€ gekostet.

    vllt sollte ich doch nochmal anfragen, ob das lager auf kulanz geht. leider hab ich inzwischen weder gebrauchtgarantie noch sonstwas...


 
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Radlagerschaden Hinterachse
    Von Luderrider im Forum F 650 GS und F 800 GS (Zweizylinder)
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 14.09.2010, 08:30
  2. Angehender Lagerschaden??
    Von Kreisbiker im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 14.06.2010, 20:49
  3. Lagerschaden Hinterrad
    Von GS-Franky im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 12.04.2010, 21:54
  4. 2 Ventile Lagerschaden am Kardan
    Von heiligekuh79 im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.11.2008, 15:01
  5. Lagerschaden, was nun…
    Von marx im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 30.08.2006, 08:07