Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

LED Rücklicht

Erstellt von Tpauli1977, 09.11.2011, 22:55 Uhr · 10 Antworten · 4.226 Aufrufe

  1. Registriert seit
    10.10.2011
    Beiträge
    749

    Standard LED Rücklicht

    #1
    Hallo Gemeinde,bin am überlegen,mir für meine 2006er 1200GS ein LED Rücklicht zu holen,gibts ja bei Polo oder in der Bucht....

    -muß ich da ein Widerstand einbauen oder einfach anschließen und fertig?
    -hab noch nix abgebaut,wie ist die Kabelbelegung am orginalen?

  2. Registriert seit
    14.04.2011
    Beiträge
    467

    Standard

    #2
    Meinst du das hier? http://www.louis.de/_10e674b7336fdbb...nr_gr=10033310

    Das Thema interessiert mich auch. Ich suche was RICHTIG HELLES. Leider geben die Anbieter keine Angaben zur Lichtstärke.

  3. Registriert seit
    10.10.2011
    Beiträge
    749

    Standard

    #3
    Hallo,meine sowas

    http://www.polo-motorrad.de/de/catal...searchfor=shop

    Auf der Internetseite sind auch Widerstände aufgelistet für 1100/1150/1200er GS

  4. Registriert seit
    14.04.2011
    Beiträge
    467

    Standard

    #4
    Ah, so. Sind ja wesentlich billiger als in der Bucht.

    Wenn du eine Lampe nur mit LED hast, dann brauchst du bei CAN-BUS zwingend einen Widerstand, weil der Cuputer wegen des geringen Widerstandes der LED denkt, dass die Birne kaputt ist. Das ist nicht GS-spezifisch, sondern gilt auch für PKW; wenn man z.B. einen Anhänger mit LED-Leuchten umrüstet, dann braucht man auch Widerstände, damit es keine Fehlermeldung im Auto gibt.

    Du brauchst, wie die HP beschreibt die Lampe und den dazu gehörigen Kabelsatz mit Widerstand. Dann sollte es klappen.

  5. Registriert seit
    26.01.2010
    Beiträge
    1.052

    Standard

    #5
    In der aktuellen Ausgabe der Motorrad News ist ein Testbericht über LED RL drin.

  6. Registriert seit
    10.10.2011
    Beiträge
    749

    Standard

    #6
    Japp,hab ich mir gestern gekauft und direkt durchgelesen.....das XForce XF6 gefällt mir und für 29,95 kamma wohl ned viel verkehrt machen

    http://www.shin-yo.de/artikeldetails...s_254-505.html
    oder
    http://www.shin-yo.de/artikeldetails...s_254-506.html

    Weiß jemand welche Widerstände man für die 1200 GS Baujahr 2006 braucht?
    -die mit 6,3mm Flachstecker??
    -oder die mit 4,7mm Flachstecker?

    Kostet je 7,95 Euro

  7. Registriert seit
    30.04.2007
    Beiträge
    6.464

    Standard

    #7
    Zitat Zitat von Rollo-OL Beitrag anzeigen
    In der aktuellen Ausgabe der Motorrad News ist ein Testbericht über LED RL drin.
    Das ist kein Testbericht sondern eine Marktübersicht. Die ich übrigens gar nicht so prickelnd finde. Denn es werden eine Reihe Extremformen wie Lichtleisten aufgeführt, aber nur wenige reguläre LED Rücklichter.

    Ich meine je groesser die Leuchtfläche desto groesser die Wahrscheinlichkeit des gesehen werdens - gerade bei Bremslicht sehr wichtig! In Singapur werden nicht wenige an der Ampel umgenietet. Die schmalen Lichtbänder sind bestimmt als Zusatzsignale gut, aber Hauptberuflich nicht.

    Das Original BMW LED Rücklicht ist von allen Rücklichtern welche ich persönlich sehen durfte bis jetzt immer noch unübertroffen.

  8. Registriert seit
    17.04.2011
    Beiträge
    183

    Reden

    #8
    hi

    zitat:
    Wenn du eine Lampe nur mit LED hast, dann brauchst du bei CAN-BUS zwingend einen Widerstand, weil der Cuputer wegen des geringen Widerstandes der LED denkt, dass die Birne kaputt ist. Das ist nicht GS-spezifisch, sondern gilt auch für PKW; wenn man z.B. einen Anhänger mit LED-Leuchten umrüstet, dann braucht man auch Widerstände, damit es keine Fehlermeldung im Auto gibt.
    Nur zur Info
    CAN-BUS hat rein garnichts mit einem Lampenkontrollgerät zu tun.Ein Lampenkontrollgerät kann auch in einem Fahrzeug verbaut sein,was kein CAN-BUS hat. In der 1150GS mit I-ABS ist im Steuergerät des ABS eine Lampenkontrolle eingebaut.Die1150 hat kein CAN-BUS. Die1200GS hat eine ZE in der ein CAN-BUS-sytem verbaut ist was ein Lampenkonrollgerät beinhaltet.Die CAN-BUSSE fahren nur vom Lichtschalter zur ZE! Die ZE schaltet dan die Lampen ein. Bei beiden Systemen muss man aber zwingend Paralelwiderstände einbauen um Fehlermeldungen vom Lampenkontrollgerät zu vermeiden

    Gruss Jerry

    two beer or not two beer shakesbeer

  9. Registriert seit
    10.10.2011
    Beiträge
    749

    Standard

    #9
    Hallo,hat jemand Bilder vom angebauten LED Rücklicht zum Vergleich zum normalen Rücklicht?
    -würd gern mal so ein leicht getöntes LED Rücklicht im angebauten Zustand sehen,wie es in der 3..2...1...Bucht verkauft wird

  10. Registriert seit
    29.09.2007
    Beiträge
    1.175

    Standard

    #10
    Zitat Zitat von Sealiner Beitrag anzeigen
    ...wegen des geringen Widerstandes der LED...
    nur mal zur Vollständigkeit: das LED Rücklicht hat gegenüber dem normalen Rücklicht einen höheren Widerstand.
    Mit dem zusätzlichen und parallel geschalteten Widerstand wird der Gesamtwiderstand des LED Lichts gesenkt, es kann mehr Strom fließen (so wie beim normalen Licht) und es gibt keine Fehlermeldung.

    Gruß

    Frank


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. LED Rücklicht
    Von zwen131 im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 17.02.2010, 19:08
  2. LED Rücklicht
    Von GS-Treiber75 im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 17.02.2010, 13:00
  3. LED-Rücklicht
    Von JOQ im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 19.11.2008, 19:58
  4. Rücklicht
    Von Bonzai im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 05.02.2008, 07:39
  5. LED Rücklicht
    Von Struppi im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 21.10.2007, 12:42