Ergebnis 1 bis 10 von 10

Lichtmaschine Probleme

Erstellt von sohalt, 06.07.2011, 10:21 Uhr · 9 Antworten · 3.983 Aufrufe

  1. Registriert seit
    16.06.2011
    Beiträge
    9

    Standard Lichtmaschine Probleme

    #1
    Hallo

    Weiß jetzt nicht ob ich auch hier was darüber erfragen kann aber ich versuch es mal.
    Sollte es nicht erlaubt sein, bitte löschen!
    Denn es dreht sich nähmlich um die cbr 900 meines Sohnes.
    Wobei auch die selben Probleme auch bei einer BMW entstehen können und es sich generell um die Lichtmaschine beziehungsweise dem Regler handelt.

    Nun zu meinem Problem, hab ne CBR 900 bei mir rumstehen wo die Batterie nicht mehr geladen wird.
    Hab ich getestet anhand eines Multimeters an der der Batterie ob ich Gas gebe oder nicht, kommt kein Strom in der Batterie an.
    Wenn Batterie leer, Motor aus.:-(

    Meine frage.
    Woran erkenne ich ob es der Stator oder der Regler ist was defekt ist?
    Leider alles mehr als Voltmessungen mit einem Multimeter geht bei mir nicht, absoluter Laie.

    Hab mal versucht mit dem Multimetter die Spannung zu messen an der Lichtmaschine, kommen drei gelbe Kabel raus, so wie ich es verstehe jeweils ein Kabel pro Spule?
    Kann aber nur 0,3 V pro Spule messen?

    Allerdings wird der Regler nach fünf Minuten im Standgas knall heiß.
    Daher denk ich, ich mache irgendwas falsch, da bei einer Spannung von gerade mal 0,9 V der Regler doch nicht heiß werden müßte?

    Würde mich freuen wenn mir jemand helfen könnte.
    Vielen dank im vorraus!!!

    Vg Sohalt

  2. Registriert seit
    21.12.2010
    Beiträge
    501

    Standard

    #2
    Hallo, ich bin mir ziemlich sicher, dass die Generatorspulen als Stern geschaltet sind:
    http://upload.wikimedia.org/wikipedi...nschaltung.svg

    (Auch wenn am Generator deutlich mehr Wicklungen sind als 3, dann sind sie trotzdem entsprechend zusammengefasst und 3-4 Wicklungen stehen für eine Spule im Schaubild.)
    Ob der Generator selbst defekt ist kannst du also messen, indem du den Widerstand oder die Spannung zwischen je zwei Kabeln misst, denn damit misst du ja jeweils durch 2 der 3 Spulen. Wenn du alle 3 Stecker abziehst und dann die Spannung misst wird sie warscheinlich >50V bei Nenndrehzahl sein,durch den Test kann die Lima schon überhitzen, und im Leerlauf messen bringt nichts.

    Bei Widerstandsmessung MOTOR AUS, das würde ich bevorzugen.
    Du stellst dazu dein Multimeter auf Ohm http://upload.wikimedia.org/wikipedi...multimeter.jpg nimmst das 1. der 3 Kabel und misst von dort aus zum 2. und dann vom 1. zum 3.
    Wie hoch der Widerstand sein muss weiss ich leider nicht, auf jeden Fall sollte er bei allen Messungen gleich sein! Am besten machst du erstmal eine Messung, fängst bei der Einstellung 200Ohm an und guckst ob dabei ein vernünftiger Wert herauskommt. Ich bin mir sehr unsicher, aber ich glaube wir haben vor einiger Zeit schon mal 9Ohm?! an einer Suzuki gemessen.

    Ist die Lichtmaschine nicht kaputt, dann ist es logischerweise der Regler, was eigentlich häufiger der Fall ist. (ca.80%?)

    Dass der Regler sehr, wirklich SEHR heiss wird ist normal und liegt daran, dass bei dieser Art Lima + Regler die Spannung dadurch geregelt wird, dass der Regler die Spulen kurzschließt wenn die Spannung zu hoch ist, durch den extrem hohen Strom der dann fließt, bricht die Spannung zusammen...ist sie niedrig genug wird der Kurzschluss wieder aufgehoben usw.

  3. Registriert seit
    16.06.2011
    Beiträge
    9

    Standard

    #3
    HI

    Vielen dank das Du dir die Mühe gemacht hast mir es so ausführlich zu erklären!
    Werde morgen die Wiederstandsmessung durchführen so wie du es mir beschrieben hast.
    Ja ich denk mal das eigentlich der Regler nicht heiß werden dürfte wenn die Lichtmaschine defekt wäre?
    Würde der Regler kein Strom von der Lichtmaschine bekommen könnte er ja auch nicht heiß werden, oder seh ich das falsch?
    Vielen dank
    Sohalt

  4. Registriert seit
    30.09.2010
    Beiträge
    452

    Standard

    #4
    Tach Sohalt

    Generatorkontrolle leuchtet????

  5. Registriert seit
    16.06.2011
    Beiträge
    9

    Standard

    #5
    Hi

    Also ne Batterieladekontrolleuchte besitzt die CBR 900 leider nicht.

    Hab jetzt ne Widerstandsmessung wie beschrieben vorgenommen.
    Hmm.... laufend so was von 0,3 hat mir der Multimeter angezeigt.
    Auch springt die Anzeige ständig hin und her so das man kaum was erkennen kann.
    Vielleicht is ja auch der Multimeter im Eimer? Volt zeigt er mir aber immer korrekt an an verschiedenen Batterie wenn ich es teste.

    Hab so wie es beschrieben ist jeweils an die gelben Kabel je das minus und das Plus Kabel des Multimeters gehalten und alle Variationen durchgegangen.
    Motor war aus 200 Ohm stellung?

    Un nu?

    Gibt es das das alle drei Spulen im Eimer sind is doch eher unwahrscheinlich und wenn wieso wird der Regler heiß?

    Viele Grüße
    Sohalt

  6. Registriert seit
    21.12.2010
    Beiträge
    501

    Standard

    #6
    Hallo, laut diesem Forum(Beitrag 8 ): http://www.cbr1000rr.de/fireblade_fo...threadid=34044
    sind 0,3 Ohm völlig in Ordnung.
    Wie gesagt, ich wusste den genauen Wert nicht, aber wenn alle Messungen das gleiche ergeben ist es sehr warscheinlich, dass die Generatorwicklungen in Ordnung sind. Das "Springen" des Multimeters wird wohl am schlechten Kontakt liegen(oder leere Multimeter-Batterie, muss aber nicht)
    Ich würde mal nach einem neuen Regler schauen.
    Wenn du ganz sicher gehen willst dass die Lichtmaschine heil ist, kannst du ja noch die Spannung zwischen den Kabeln messen, nur eben nicht unnötig lange.
    Gruß Kevin

  7. Registriert seit
    30.09.2010
    Beiträge
    452

    Standard

    #7
    Tach

    Also ohne Ladekontrolle. Hier der Schaltplan:
    http://www.motoinfo.yoyo.pl/Honda/Honda%20CBR900R.pdf


    Die starke Erwärmung des Reglers könnte durchaus ein Schluß auf einer der Reglerleitungen sein.

  8. Registriert seit
    16.06.2011
    Beiträge
    9

    Standard

    #8
    Hey leute ihr seid Klasse!

    Danke für den Schaltplan aber ich wo gerade mal ein Multimeter einschalten kann :-(
    Werde ihn mir trotzdem mal Ausdrucken, vieleicht wenn ich noch länger hier im Forum bin, werd auch ich ihn verstehen.

    Ja dann passt es ja doch mit dem Widerstand... geil.
    Werde morgen nochmal die Spannung testen zur Kontrolle und wenn das auch passt kommt ein neuer Regler her.

    Werd euch natürlich berichten was raus gekommen ist.

    hab auf jedenfall schon mal sehr viel gelernt von euch!!!

    Danke!
    sohalt

  9. Registriert seit
    29.08.2008
    Beiträge
    1.105

    Standard

    #9
    Zitat Zitat von sohalt Beitrag anzeigen
    Ja dann passt es ja doch mit dem Widerstand
    Werde morgen nochmal die Spannung testen zur Kontrolle und wenn das auch passt kommt ein neuer Regler her.
    Ich habe Zweifel, ob Widerstandsmessungen mit dem beschriebenen Multimeter zu aussagekräftigen Ergebnissen führen. Im 200-Ohm-Bereich kann man kaum einen 0,3-Ohm-Widerstand sicher bestimmen.
    Zumindest kann man sehen, dass keine Unterbrechung vorliegt, aber es könnte immer noch ein Kurzschluss vorliegen.
    Die Lichtmaschinen sind Drehstromgeneratoren, die drei gelben Anschlussleitungen gleichberechtigt. In der Regel gibt es irgendwo eine Steckverbindung, die man trennen kann. Während des Motorlaufs müssen dann zwischen allen drei Anschlüssen ungefähr die gleichen Wechsel(!)spannung zu messen sein, Wert drehzahlabhängig, kann über 100V~ steigen !
    Diese Spannungen sind bei nicht angeschlossenem Regler messbar, mit angeschlossenem Regler sind sie wesentlich geringer, weil der Regler die Wicklungen zeitweise kurzschließt. Sinkt die Spannung aber auf so geringe Werte wie gemessen, spricht doch einiges für einen Defekt des Reglers, der die Wicklungen dann womöglich dauerhaft kurzschließt und sich dann wegen des fließenden Stroms erwärmt. Oft erstrecken sich solche Defekte auf nur eine der drei Phasen - unzureichende Ladung kann dann die Folge sein.
    Nachmessen sollte man auch noch (Widerstandsmessung, bei abgesteckter Lichtmaschine), ob kein Schluss zwischen Wicklungen und Masse vorliegt.

    Eckart

  10. Registriert seit
    16.06.2011
    Beiträge
    9

    Standard

    #10
    Hi
    kannst recht haben mit der Ohm messung.
    Hatte heute nochmal alles durchgemessen, "heute" 0,5 Ohm bei allen drei.
    Hab aber auch die Spannung gemessen,bisschen Gas gegeben und ich hatte gleich 50 Volt überall :-)
    Regler ist schon über die Bucht bestellt für 32,50€ Neu.

    Un bin jetzt noch zusätzlich Experte in sachen Multimeter :-))

    Vielen Dank
    Sohalt


 

Ähnliche Themen

  1. Lichtmaschine
    Von gerald8698 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 10.07.2012, 14:11
  2. Biete Lichtmaschine....
    Von Nobbi55 im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 13.02.2012, 23:14
  3. Lichtmaschine nur 15€
    Von Markus88 im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 26.11.2010, 13:47
  4. Biete R 1100 GS + R 850 GS Lichtmaschine nur 20€
    Von Markus88 im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 12.10.2010, 20:22
  5. Zusatzscheinwerfer - Probleme mit der Lichtmaschine?
    Von gerry_styria im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 18.06.2008, 22:28