Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 27

Loch im (lackierten) Ventildeckel flicken?

Erstellt von Paladin124, 15.08.2015, 12:00 Uhr · 26 Antworten · 2.261 Aufrufe

  1. Registriert seit
    14.06.2007
    Beiträge
    337

    Standard Loch im (lackierten) Ventildeckel flicken?

    #1
    Hallo zusammen,

    ich habe mir einen Satz Ventildeckel frisch lackieren lassen, leider hat der Lackierer beim Glasperlen- Strahlen wohl nicht aufgepasst und mir in einen der beiden Magnesiumdeckel zwei kleine Löchlein gestrahlt. Und dem nicht genug dann noch dort wo die Nase der Zündkerzenabdeckung einhakt diese "Mulde" geglättet- daher hält die Abdeckung jetzt nicht mehr weil die Nase nicht einrastet. Jetzt sind die Deckel aber nun mal fertig lackiert und ich versuche die Sache irgendwie zu retten.
    Was meint ihr, ich hatte mir das hier vorgestellt:
    KLICK
    Die beiden Löchlein sind recht klein, kleiner als ein Stecknadelkopf und befinden sich unter der Zündkerzenabdeckung gleich neben der beschriebenen aber leider nicht mehr vorhandenen "Mulde". Und diese Mulde für die Nase der Abdeckung würde ich eben nachmodellieren wollen. Nur, ist das Zeug für sowas zu gebrauchen, und reicht es die Stellen zu entfetten? Möchte ungern was von dem Lack abtragen, wer weiß ob ich es in dem Zuge nicht verschlimmbessere...

    Zwei Fotos mal im Anhang

    Gruß
    Stefan
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken imag2093.jpg   imag2094.jpg  

  2. Registriert seit
    14.07.2011
    Beiträge
    576

    Standard

    #2
    Hi Stefan

    ich würde es von außen genauso machen wie von dir vorgeschlagen. Falls es dann rausfällt machst du etwas neues rein.

    viel Erfolg Edgar

  3. Registriert seit
    26.02.2011
    Beiträge
    7.118

    Standard

    #3
    Entfetten und Slikondichtmasse drauf (Schwarz) , mein Vorschlag.

  4. Registriert seit
    26.07.2014
    Beiträge
    639

    Standard

    #4
    Dirko ht

  5. X-Moderator
    Registriert seit
    08.11.2008
    Beiträge
    14.858

    Standard

    #5
    Dem Sandstrahler um die Ohren hauen und neue verlangen ... hab ich mal so gemacht ... der hatte mit die Hauben total dünn gestrahlt und meinte er kenne einen Oldierestaurator der das wieder hinbiegt.

    Hab nur kurz nachgehakt ob der Zaubern könne wenn er die dünngestrahlten Kühlrippen wieder "Dick" repariert ... er hat dann neue bezahlt.
    Keine Diskusion ... wers versaut bezahlt .... oder kündigt vorher an das es in die Hose gehen kann und reicht das Risiko durch.

    Desweitern ist nicht belegt ob da nicht noch mehr Löcher sind die er einfach mit seiner Beschichtung zugekleistert hat.

    Die Löcher kommen daher, weil die alte Beschichtung nicht rausgegangen ist und er entweder mit zu hohem Druck oder zu lange draufgehalten hat. Wenn man versucht in die Tiefe zu strahlen wird man immer Probleme haben mit Windschatten ...

    ich würde mich nicht drauf einlassen .... neu und gut is

  6. Registriert seit
    12.03.2006
    Beiträge
    3.561

    Standard

    #6
    eine Frage, wozu dient diese Nase innen zwischen den beiden Löchern?

    hat die "Gewichtsreduzierung" des Strahlemännchens vielleicht noch weitere Auswirkungen?

    viel Erfolg.

  7. X-Moderator
    Registriert seit
    08.11.2008
    Beiträge
    14.858

    Standard

    #7
    guggst du hier ...

    Und dem nicht genug dann noch dort wo die Nase der Zündkerzenabdeckung einhakt diese "Mulde" geglättet- daher hält die Abdeckung jetzt nicht mehr

  8. Registriert seit
    12.03.2006
    Beiträge
    3.561

    Standard

    #8
    Zitat Zitat von Frosch'n Beitrag anzeigen
    guggst du hier ...

    Und dem nicht genug dann noch dort wo die Nase der Zündkerzenabdeckung einhakt diese "Mulde" geglättet- daher hält die Abdeckung jetzt nicht mehr
    sehe nix.

    mit der Abdeckung war verstanden, meine Frage ging dahin, wenn die Nase innen was stützt und
    aufgrund der Materialschwächung nicht mehr schafft.....

  9. X-Moderator
    Registriert seit
    08.11.2008
    Beiträge
    14.858

    Standard

    #9
    denke es geht um die Kerzenschachtabdeckungen ... dieser Deckel hält auf einer Seite in 2 Mulden und auf der anderen wird er eingeclipst ... wenn die Mulden dicht sind mit der Oberfläche konnen die Kugeln von der Abdeckung nicht mehr führen und halten

    man kann leider nur die Einclipsseite sehen

  10. Registriert seit
    14.06.2007
    Beiträge
    337

    Standard

    #10
    Hey,

    danke für die rege Diskussion
    Also Silicondichtmasse wird nicht funktionieren denke ich. A wird der Deckel zu warm dafür und B soll ja auch noch die Kerzenschachtabdeckung halten
    @Frosch`n, leider isses so wie Du geschrieben hast, der Lackierer gibt für Arbeiten an Fahrzeugteilen das Risiko auf den AG ab. Habe lange mit der Chefin diskutiert, ist niGS zu machen. Sie würden mir einen neuen Deckel kostenlos lackieren, aber den Deckel muß ich erst mal besorgen Daher suche ich nach einer anderen Möglichkeit und bin eben auf obrige gestossen.

    Grüße
    Stefan


 
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Für was ist das Loch im Motorgehäuse?
    Von R1200GS_K50 im Forum R 1200 GS LC und R 1200 GS Adventure LC
    Antworten: 119
    Letzter Beitrag: 24.08.2015, 19:58
  2. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 29.03.2015, 20:17
  3. Ölschlamm im Ventildeckel
    Von Bluebeduin im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 01.08.2011, 21:38
  4. Loch im Shark-Auspuff, wo´s nicht hingehört- zu heiss
    Von IngoGS1100 im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 27.08.2008, 23:26