Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 15 von 15

Material Bremsscheiben

Erstellt von SLIX, 17.06.2009, 23:02 Uhr · 14 Antworten · 8.435 Aufrufe

  1. Registriert seit
    06.03.2008
    Beiträge
    133

    Standard

    #11
    da kann ich mich nur anschließen!
    Lass das besser! wenn du die Scheiben aus nem Edelstahlblech rauslaserst oder sonstwie ausschneidest, wird sich das Blech mit sehr großer warscheinlichkeit nach den ersten 10km so schwer verziehen das vermutlich sogar das rad blockiert!

    Falls du gar nicht davon abzubringen bist, musst du die Scheiben auf jedenfall normalglühen! um die Spannungen rauszunehmen.

    Ich würde da eher mal auf einen Bremsscheibenhersteller zugehen und einfach ne Anfrage machen was ne "Sonderanfertigung" für deine Q so kostet. Wenns gut läuft bekommst dafür sogar ne ABE!

  2. Registriert seit
    29.10.2008
    Beiträge
    72

    Standard

    #12
    Moinmoin!

    Um euch mal den Wind aus den Besorgnis-Segeln zu nehmen, klär ich mal schnell auf:

    1. Die Bremsscheiben sind für ein Fahrzeug bestimmt, was nie auf öffentlichen Straßen zu finden sein wird.
    2. Kosten werden wahrscheinlich von Sponsoren übernommen
    3. GG ist zu schwer
    4. Edit aus dem Forum, wo ich die Stahlbezeichnungen her habe:
    "Brembo (und andere Hersteller) hat nach wie vor auch Gussscheiben im Programm, in PKW sind sie aus Kostengründen nach wie vor Standard.
    Der Vorteil von 13%igem Chromstahl ist, dass er nicht so leicht rostet. Was besser oder schlechter ist, kann ich nicht beurteilen, aber die Stahlscheiben sind hochfest (bis 1000N/mm²vergütet) und können daher dünner und leichter sein.
    Was die Bremswirkung angeht, muss der Belag auf den Scheibwerkstoff abgestimmt werden, und das ist fortgeschrittene Alchemie.
    Die Preise resultieren übrigens aus Stückzahl und Gewährleistung. Graugusscheiben sind in der Herstellung praktisch umsonst (PKW ca. Eur1.- pro Stück). Der Stahl ist zwar teuerer, aber nicht so teuer wie sie verkauft werden. Materialwert vielleicht auch nur Eur0,50 bei einer 300er Scheibe und der Abnahme vieler Tonnen Blech."
    Zitat Ende.

    Ich werde mich nächste Woche mit dem Wasserstrahlschneidanlagen-Besitzer in Verbindung setzen um zu klären, ob das möglich ist.

    Viele Grüße und schönes WE!

  3. G-B
    Registriert seit
    28.09.2006
    Beiträge
    842

    Standard

    #13
    Dann würd ich aber trotzdem zaghaft mit deinen Edelstahlscheiben bremsen, wenn dir das "Nicht Rosten" wichtig ist.
    Das stimmt wenn der Chromanteil über 13% liegt, dann rstot Stahl nicht. Dieses Chrom muss aber im Gefüge richtig eingelagert sein damit dieser Effekt zustande kommt.
    Wenn nun dein Stahl blau anläuft (durch Temperaturen über 450 Grad C) dann befindet sich genau in diesem Bereich nicht mehr Ausreichend Chrom. Dort fangen sie dann an zu rosten. Da dies ja die Lauffläche betrifft macht das nichts wenn den Töff ständig bewegt wird. Wenn du sie aber mal nass für ne Woche in die Garage stellst, rostet sie da erst recht.

    Gruss

    Gerhard

  4. Registriert seit
    28.03.2009
    Beiträge
    2.285

    Standard

    #14
    Zitat Zitat von G-B Beitrag anzeigen
    Dann würd ich aber trotzdem zaghaft mit deinen Edelstahlscheiben bremsen, wenn dir das "Nicht Rosten" wichtig ist.
    Das stimmt wenn der Chromanteil über 13% liegt, dann rstot Stahl nicht. Dieses Chrom muss aber im Gefüge richtig eingelagert sein damit dieser Effekt zustande kommt.
    Wenn nun dein Stahl blau anläuft (durch Temperaturen über 450 Grad C) dann befindet sich genau in diesem Bereich nicht mehr Ausreichend Chrom. Dort fangen sie dann an zu rosten. Da dies ja die Lauffläche betrifft macht das nichts wenn den Töff ständig bewegt wird. Wenn du sie aber mal nass für ne Woche in die Garage stellst, rostet sie da erst recht.

    Gruss

    Gerhard
    Das möchte ich mal bezweifeln.
    Hellblau wird Stahl bei etwas unter 290°C, dunkel- Kornblumenblau werden bei 5-10°C mehr erreicht. Bei etwa 316°C wird's schwarzblau, danach einfach nur noch grau (die Dicke der Oxydschicht lässt keine Farbbildung durch Interferenzen mehr zu. Geringfügige Abweichungen der genannten Temperaturen ergeben sich durch unterschiedliche Legierungen). Meine ( Ein-)Scheibe der H-D Fatboy ist durch heftigen Einsatz (Oschersleben und Pässefahrten) bereits mehrfach grau geworden, also um/über 500°C Oberflächentemperatur, und die rostet auch dann nicht mehr als im (später wieder) "hellgebremsten" Zustand. Rosten tut sie allenfalls an der Kontaktstelle zwischen Scheibe und Sintermetallklötzen nach dem Waschen (Bildung von elektrochemischen Elementen zwischen Buntmetallanteilen der Klötze und der Scheibe), das aber in jedem Zustand, egal ob schwarzblau, grau oder metallisch hell.

    Ansonsten würde ich aber auch die Finger von selbstgefertigten Bremsscheiben lassen, sowohl auf der Straße als auch auf der Rennstrecke. Für ein reines Schaustück ist die selbstgeschnitzte Scheibe ja noch o.k., beim Fahren hängt aber mein Leben davon ab, und da vertraue ich auf das Wissen u. die Erfahrung der professionellen Hersteller, die die Dinger auch noch auf Prüfständen bzgl. ihrer tatsächlichen Eignung prüfen, ebenso wie Bremsklotzmaterialen oder die Kombination von Scheibenmaterial u. Klotzmaterial geprüft wird. Und zwar bis zum Exzess, mit weißrot glühenden Scheiben. Einem Zustand, den wir kaum je erreichen werden. Beim 24h Rennen in Oschersleben hab ich allerdings schon aufglühende Scheiben an den Maschinen gesehen, Sicom CFC-Bremsen taten sich da hervor und funktionierten in dem Zustand sehr gut.

    Grüße
    Uli

    p.s.
    1.4034 = X46Cr13 fand ich mal für Bremsscheiben

  5. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.708

    Standard

    #15
    Hi
    Das klingt schon besser
    <<<<<<<<<
    1.4034 * Härtbarer Stahl für schneidende Werkzeuge. Tafelmesser, Maschinenmesser, Rasiermesser, Scheren, sowie Meßwerkzeuge, Kugellager, Schlittschuhe
    1.4110 Wie Stoff-Nr. 1.4034, jedoch mit höherer Härte und hohem Verschleißwiderstand, z.B. chirurgische Instrumente, Fleisch- und Wurstmesser
    >>>>>>>>>
    gerd


 
Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Materialkunde formbares Material
    Von sommer00 im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 28.02.2012, 22:22
  2. Scheibe GSA incl. bef.Material
    Von rrobi im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 08.09.2009, 09:10
  3. Suche Div. Material aus 2007 Adventure
    Von BoxerManne im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 08.06.2009, 11:25
  4. material / rohling seitenständer
    Von klaus S. im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 14.06.2008, 21:25
  5. Krümmer Material
    Von franova im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 16.05.2008, 15:15