Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 15

Mopedtransport

Erstellt von zimboei, 08.09.2011, 22:10 Uhr · 14 Antworten · 1.761 Aufrufe

  1. Registriert seit
    29.08.2011
    Beiträge
    22

    Standard Mopedtransport

    #1
    Hallo GS ler!
    Kurze Frage eines Neulings.Habe mir heute nen Mopedanhänger geliehen für nen Trip.Frage: was ist Eurer Erfahrung besser, wie gehabt am oder über Lenker festzuren(Halteösen sind reichlich vorhanden) oder geht es auch am Orginal und vom Freundl. angebrachten Hepper und B. Sturzbügel? Vorne steht mein Möppeli in den üblichen Halterungen
    Danke im Vorraus
    Peter

  2. lechfelder Gast

    Standard

    #2
    Hallo Peter,

    mach es einfach so wie es in der Betriebsanleitung beschrieben ist.

  3. Registriert seit
    25.02.2009
    Beiträge
    7.458

    Standard

    #3
    Ich verstehe nich so ganz, was Du meinst.

    Hepper?
    B.Sturzbügle?
    Ösen am Lenker?

    aber schau` doch mal hier rein: 2 Motorräder verzurren

    Grüße

  4. Registriert seit
    27.06.2011
    Beiträge
    258

    Standard

    #4
    In der Bedienungsanleitung steht was dazu, wie sie zu verzurren ist. Bei der aktuellen BA ab ca. Seite 87-88-89

  5. RIB
    Registriert seit
    16.11.2010
    Beiträge
    547

    Standard

    #5
    Hallo Peter ,
    würde wenn möglich immer über Rahmenteile oder Sturzbügel abspannen , den Lenker kann man z.B. mit Ratschengurten schnell verbiegen. Bei der Fahrt wirken außerdem hohe Kräfte durch Stöße usw. auf den Lenker , dafür ist er meist nicht ausgelegt .

    Gruß

  6. Registriert seit
    29.08.2011
    Beiträge
    22

    Standard

    #6
    Ja ihr habt natürlich recht.Die Ösen sind am Anhänger und die Bilder sind gut, so werde ich es machen. Danke nochmals

  7. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.709

    Standard

    #7
    Hi
    Seht Euch mal die Befestigung des Sturzbügels an. Und dann an dem Ding abspannen?
    gerd

  8. CBR Gast

    Standard

    #8
    Zitat Zitat von RIB Beitrag anzeigen
    Hallo Peter ,
    würde wenn möglich immer über Rahmenteile oder Sturzbügel abspannen , den Lenker kann man z.B. mit Ratschengurten schnell verbiegen. Bei der Fahrt wirken außerdem hohe Kräfte durch Stöße usw. auf den Lenker , dafür ist er meist nicht ausgelegt .

    Gruß
    Der Lenker ist eines der kräftigsten Teile am Motorrad.

    Bau mal einen Lenker aus und probier den zu verbiegen.

    Was glaubst Du was an kg bei einer Vollbremsung mit Sozia (beide übergewichtig) auf den Lenker einwirkt und dann soll ein Ratschengurt den Lenker verbiegen ???

    Und dann soll er auch noch an den Sturzbügel gehen den ich mit einem Fußtritt abtreten kann die 4 Schräubchen wo der befestigt ist .

    Viel Spass beim aufsammeln auf der Autobahn.

  9. Registriert seit
    25.08.2007
    Beiträge
    1.207

    Standard

    #9
    Hi,
    ich spanne immer am Lenker ab, aber Vorsicht, mir ist schon einmal ein Griffgummi eingerissen.
    Habe ich wohl beim Abspannen nicht auf den richtigen Sitz der Gurte, bzw. der Manschette, die über die Griffe gestülpt wird geachtet.
    Naja, neuer original Heizgriff kostete 70,- Euro
    LG Werner

  10. Baumbart Gast

    Standard

    #10
    Zitat Zitat von CBR Beitrag anzeigen
    und dann soll ein Ratschengurt den Lenker verbiegen ???
    's wär nicht der erste. Sturzbügel sind natürlcih genau so scheice, die sind auf Druck und nicht auf Zug gebaut. Warum nicht einfach über die untere Gabelbrücke?


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Suche anhänger zum mopedtransport gs1150
    Von wernerdann im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 13.08.2011, 21:55