Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 41

Motoröl

Erstellt von Asterix, 30.06.2010, 07:59 Uhr · 40 Antworten · 6.234 Aufrufe

  1. Registriert seit
    20.11.2008
    Beiträge
    4.028

    Standard

    #11
    Hi Asterix!

    Ein 15W-40, 15W-50 oder 20W-50 ist für den Boxer tatsächlich das bessere Öl. Er mag eben gerne mal einen Schluck Öl und um dies zu verhindern, ist es besser, ein Öl mit den o.g. Viskositäten einzufüllen. Dein Boxer wird an einem 5W-40 Öl nicht gleich sterben, aber kontrolliere den Ölverbrauch mit diesem Öl bitte häufiger als sonst.

    Wenn dein Händler nur Öl mit der Viskosität 5W-40 einfüllt, denn liefere doch beim nächsten Ölwechsel einfach das Öl an. Holst dir vorher aus der Bucht oder aus dem Supermarkt 4 ltr. 15W-40 oder 20W-50 und gibst deinem Händler die Anweisung, dieses Öl einzufüllen.

    Ach ja, die letzte Zahl nach dem W bedeutet nicht, dass z.B. ein 10W-40 oder 15W-40 immer die gleiche Temperaturbeständigkeit haben. Ein klassisches 15W-40 Öl ist stabil bis ca. +30°. Demgegenüber ist ein klassisches 10W-40 Öl nur bis + 20° stabil. Ein klassisches 20W-50 Öl ist sogar bis + 50° stabil. Für synthetische Öle gilt dies nicht, da diese bei zunehmenden Temperaturen nicht so stark ausdünnen, wie mineralische Öle.

    CU
    Jonni

  2. Registriert seit
    09.06.2010
    Beiträge
    575

    Standard

    #12
    Servus Jonni,

    ja ich werde den Ölstand häufig Kontrollieren und dann mal ein nettes Gespräch mit dem führen.

    Servus
    Marcus

  3. Registriert seit
    19.02.2004
    Beiträge
    10.648

    Standard

    #13
    Nur mal zur Info

    Gerd hat das mal HIER beschrieben

  4. Registriert seit
    26.01.2010
    Beiträge
    1.052

    Standard

    #14
    Zitat Zitat von Jonni Beitrag anzeigen
    Demgegenüber ist ein klassisches 10W-40 Öl nur bis + 20° stabil.
    *Hüstel*
    BMW schreibt selbst in der BA bis +30 Grad AT.

  5. Registriert seit
    21.04.2005
    Beiträge
    751

    Standard

    #15
    Zitat Zitat von Asterix Beitrag anzeigen
    Hallo Baumbart,

    Danke für die Info.

    Dann werde ich bis zum nächsten Ölwechsel mal etwas mehr Nachfüllen müssen, habe ja 1l bestellt.
    Bisher habe ich auf ca. 4000km ca. 0,25l "Verlust".
    Beim nächsten Kundendienst beim werde ich mal Nachfragen und auf ein anders Öl pochen.
    Vielen Dank an EUCH alle für die schnellen Antworten!!!

    Asterix
    .

    Das mit dem Mehrverbrauch muss nicht immer so sein bzw. ist nicht so einfach direkt zuzuordnen, da die Ölverbräuche auch unabhängig von der verwendeten Ölsorte gewissen Serienschwankungen unterliegen.

    Habe gerade eine Tour mit ebenfalls rund 4000 km gemacht und vorher Ölwechsel mit 10W-40er Leichtlauf (mineralisch) mit genau Oberkante Ölschauglas, weil ich es einmal wissen wollte .

    Trotz vieler heisser Tage über 25 ° Aussentemperatur war am Ende der Ölstand Mitte Glas, was in etwa einem Verbrauch nur rund 0,25 Liter entspräche und gemessen an meinem Fahrprofil jedenfalls für eine völlig ausreichende Ölversorgung spicht.

    Temperaturen oberhalb 30° beim Moppedfahren liegen für mich persönlich jenseits der Komfortzone und kommen praktisch deswegen ohnehin so gut wie nie vor.

    Mir ist weiterhin aufgefallen dass die herstellerseitig veröffentlichten Viskositäts-
    tabellen differieren, also z.B. Porsche schon 2000 das 10W-40
    für seine damals ebenfalls luftgekühlten Boxer bis 30° AT klassifizierte.

    Ich gehe fest davon aus dass sich in der Zwischenzeit einerseits die Ölrezepturen qualitativ deutlich
    verbessert haben und natürlich auch im Zuge der Entwicklung an den Motorenlagerkonstruktionen im Hinblick auf die Sicherstellung optimaler Schmierung etwas getan wurde.

    Andersrum tun sich Hersteller natürlich leichter mit Empfehlungen für höherspezifizierte Ölsorten, weil dafür ja letztendlich der Kunde zahlen muss.


    Gruss aus Köln



    .

  6. Registriert seit
    09.06.2010
    Beiträge
    575

    Standard

    #16
    Servus RenegadePilot,

    also gehe ich davon aus das es mit dem Verbrauch bei mir mit der Schmierung auch klappt!
    dennoch werde ich mit meinem beim nächsten Service ein Wort reden!

    Bisher hatte ich bei meinen Motorrädern immer nur 20W-40 verwendet, den Service habe ich selbst gemacht und keine schlechten Erfahrungen gemacht!
    Aber mein Q ist NEU und wegen der Garantie bleibt nix anderes überig als es vom machen zulassen.

    Grüsse aus dem WARMEN Bayern
    Asterix

  7. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.700

    Standard

    #17
    Hi
    Ein 20/50 ist gegenüber einem 10/40 nicht höher spezifiziert. Da gibt es auch keinen Preisunterschied. Wenn man meint ein 5/60 eingiessen zu müssen kann man das tun. Ich halte es für rausgeschmnissenes Geld.
    Der wesentliche Unterschied zu Auto und "habe ich bei meinen Japanern gefahren" ist, dass die Q luftgekühlt ist und eben gerne etwas zäheres Öl hat weil sie es sonst, vorwiegend beim "Kaltstart" rausbläst. Bei längeren Touren habe auch ich fast keinen Ölverbrauch, bei mehr Kurzstrecke steigt er deutlich an.
    Porsche hatte bei seinen alten 6-Zylindern übrigens Rotella 40 empfohlen. Das ist ein Öl für turbogeladene Baumaschinen!.
    Erst als sie den Trockensumpf einführten Ölmengen einfüllen die unseren Tankinhalten gleichen und voll ölgekühlte Zylinderköpfe haben lassen sie dünnes Zeug zu.
    Alternativ zum 40er Rotella wurde natürlich auch Synth 10/50 eingefüllt (teuereres gab's damals nicht )
    gerd

  8. Registriert seit
    21.04.2005
    Beiträge
    751

    Standard

    #18
    .

    Der Vollständigkeit halber wären wegen des Anforderungsprofils an die verwendete Ölsorte noch folgende Aspekte zu berücksichtigen.

    Das Konzept des aktuellen Boxers hat ja wie bekannt eine kombinierte Luft- /Ölkühlung über getrennte Ölkreisläufe, die gewährleistet, dass die Temperaturen in den HotSpotbereichen um die Auslasstrakte in gesunden Verhältnissen bleiben.

    Beide Ölkreisläufe werden in einen gemeinsamen Ölsumpf überführt, wo sich dann auch durch die Zusammenführung eine entsprechend signifikant niedrigere Mischtemperatur einstellt, die letztendlich auch für die Gleitlagerschmierung akzeptable Ausgangsbedingungen sicherstellt.

    Bezogen auf einen werksseitig angepeilten Wechsel von 10t Km bzw. einmal pro Jahr ergibt sich je nach Fahreinsatz die Notwendigkeit auch mal beispielsweise im Winter eine ausreichende Startwilligkeit bereitzustellen.

    Deswegen ist es aus meiner Sicht günstig wenn unter diesen Voraussetzungen wenigstens eine 10W-Indizierung zum Einsatz kommt.



    Gruss aus Köln



    .

  9. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.700

    Standard

    #19
    Hi
    Bei wieviel Grad unter Null soll das Teil denn starten? Bei minus 10 Grad und intakter Batterie gibt's mit 20/50 noch kein Problem.
    Mit 10er Öl startet mein Diesel auch bei minus 30. Das Mopped schmeiss' ich da nicht mehr an
    gerd

  10. Registriert seit
    20.11.2008
    Beiträge
    4.028

    Standard

    #20
    Exakt so ist es. 20W-50 ist betriebssicher bis - 10° und 15W-40 sogar bis - 20°. Das sollte eigentlich für den Betrieb in Mitteleuropa ausreichen.

    CU
    Jonni


 
Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Motoröl
    Von Alt Biker im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 23.07.2012, 14:39
  2. Motoröl
    Von Thomas123 im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 09.06.2012, 21:00
  3. Motoröl
    Von www.lindlerhof.at im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 09.05.2012, 15:21
  4. Motoröl
    Von 1200erter-GSler im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 06.02.2011, 09:14
  5. Motoröl
    Von BMWHP2 im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 23.09.2010, 06:17