Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13

Motul Chain Paste - Erfahrungen?

Erstellt von Svendura, 14.05.2012, 09:15 Uhr · 12 Antworten · 4.162 Aufrufe

  1. Registriert seit
    11.02.2011
    Beiträge
    113

    Standard Motul Chain Paste - Erfahrungen?

    #1


    ich habe in der Werbung ein Produkt zur Kettenpflege entdeckt, das mir interessant erscheint.

    Bei der Motul Chain Paste handelt es sich um eine Tube mit 150 ml Kettenfett, die mit einem
    Bürstenkopf versehen ist. Auf dem Produktfoto sieht man, wie das Fett, Öl, oder was auch
    immer, mit der Bürste auf die Kette gestrichen wird.

    Hat schon jemand Erfahrung mit diesem Produkt?



    Meine KLX hat keinen Hauptständer und es könnte eine interessante Alternative für die Kettenpflege
    auf Reisen sein.



    PS: Mir ist bewusst, dass es andere Produkte und Lösungen zur Kettenpflege gibt, aber mich
    interessiert genau dieses Produkt :-)



    www.svendura.de

  2. Registriert seit
    07.07.2009
    Beiträge
    3.024

    Standard

    #2
    Moin Svenja,

    das ist schon ein ziemlich alter Hut. Und wenn das Kettenfett mit Bürstchen jetzt ein revival erfährt, dann wohl deswegen, weil in den Endsiebzigern die O-Ring-Kette rauskam und man es mit der Kettenpflege nicht mehr so genau nahm.

    Es gab auch ne große Dose Kettenfett, die man erwärmte und die vorher gereinigte Kette reinlegte. Bei dem sog. auskochen floß das jetzt dünnflüssige Kettenfett auch schön in die Rollen, wo der Kettenverschleiß am größten war.

    Für die Reise gabs ein kleines Döschen mit 100ml und am Deckel war ein grobes Pinselchen fixiert. Das Schmiermittel war relativ dünnflüssig und nach Verdunstung des Verdünners hielt das Fett recht gut.

    Jedenfalls interessant, daß man sich wieder alten u. bewährten Mitteln entsinnt.

  3. Registriert seit
    11.02.2011
    Beiträge
    113

    Standard

    #3
    Zitat Zitat von HaJü Beitrag anzeigen
    Jedenfalls interessant, daß man sich wieder alten u. bewährten Mitteln entsinnt.
    Und ist das jetzt gut oder schlecht? Vielleicht nehme ich einfach eines auf die Reise mit und teste es unterwegs.


    Zitat Zitat von HaJü Beitrag anzeigen
    Es gab auch ne große Dose Kettenfett, ... Bei dem sog. auskochen floß das jetzt dünnflüssige Kettenfett
    Du vergisst, dass ich schon über 50 bin, Baby. Mit der großen runden Dose von Castrol hab ich schon vor mehr als 30 Jahren Mamas Herd versaut. Welch ein Schweinkram, oder...?! :-)

    PS: Noch zehnmal schlafen...

  4. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.602

    Standard

    #4
    Zitat Zitat von Svendura Beitrag anzeigen
    Du vergisst, dass ich schon über 50 bin, Baby. ...
    genial, weiter so!

    soweit ich mich erinnere hab ich vor 30 Jahren Ketten garnicht gepflegt
    Ich werd wohl wieder nen KÖS Öler ordern auch für die MZ.

  5. Registriert seit
    07.07.2009
    Beiträge
    3.024

    Standard

    #5
    Zitat Zitat von Svendura Beitrag anzeigen
    Und ist das jetzt gut oder schlecht? Vielleicht nehme ich einfach eines auf die Reise mit und teste es unterwegs.
    .....
    Ich würde das für Kettenfahrer mal als positiv bewerten, es steht ja auch bewährt dabei, gelle

    Zitat Zitat von Svendura Beitrag anzeigen
    .....
    Du vergisst, dass ich schon über 50 bin, Baby. Mit der großen runden Dose von Castrol hab ich schon vor mehr als 30 Jahren Mamas Herd versaut. Welch ein Schweinkram, oder...?! :-)

    PS: Noch zehnmal schlafen...
    Sollte ich jetzt auch mit irgendeinem Alter kokettieren Tja, der Geburtstag mit dem coolen Spruch Don't trust anybody over thirty! ist auch schon 3 1/2 Tage und 4 Monate vorbei

    Schön, daß Du Castrol erwähnt hast. Ist schon so lange her, daß ich den Namen vergessen habe Wenn mans richtig anstellt, gibts keine Sauerei und keinen Ärger mit Muttern. Man nimmt einfach den Camping-Einflammenkocher und los geht.

    Aber:
    nicht umstoßen und zum Runternehmen 2 größere Holzteile nehmen, da kann mans auch drauf stehen lassen. Und wenn man die Kette frühgenug rausholt, tropft mehr Fett in die Dose als es auf die Felge fliegt ...........falls das heute überhaupt noch jemanden interessiert

    Ein Spezl hat dabei mal die ganze Suppe verschüttet. Die Auswahl des Kommentars war nicht jugendfrei

    Das kleine Döschen war mein ich von LM Also verkehrt ist das Motul-Schmierkrams bestimmt nicht und man kanns alleine aufbringen. Wobei es eigentlich egal ist, ob Du das Moped jetzt wegen des Bürstchens oder wegen des Sprays immer nen halben Meter weiterschieben mußt

  6. Registriert seit
    07.07.2009
    Beiträge
    3.024

    Standard

    #6
    Zitat Zitat von AmperTiger Beitrag anzeigen
    .....
    soweit ich mich erinnere hab ich vor 30 Jahren Ketten garnicht gepflegt
    .....
    Haben andere auch nicht gemacht, die hatten damals den schicken Becker-Fettkasten montiert. Sah aber eher Scheiße aus

  7. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.602

    Standard Kettenkasten??

    #7
    ich glaube eher, so wie ich mich kenne, dass ich GARNIX gemacht habe oder ich habs schlicht vergessen......

  8. Registriert seit
    07.07.2009
    Beiträge
    3.024

    Standard

    #8
    Na ja, dann wird sie nur die halbe Lebensdauer gehabt haben

    War mit meiner ersten Maschine ins damalige Yugoslawien gefahren. Unter anderem auf die Halbinsel Pag. Von 40km waren 20km Staubpiste. Die nagelneue Reynolds-Kette für sündhaft teures Geld hat durch den feinen Kalkstaub nur 5tkm gelebt, dann war sie ausgenudelt



    Yamaha RD 250 1A2

    War ein klasse Teilchen

  9. Registriert seit
    10.02.2010
    Beiträge
    49

    Standard

    #9
    So hats bei mir begonnen. Und die Kette haben wir alle pfotzlang in Mutters Kochtopf auf dem Herd mit geschmolzenem Fett behandelt. Das gab jedes Mal Familienstress.
    Ok, heute gebe ich zu, ich würde meinem Sohn die Löffel lang ziehen, wenn er bei seiner Superduke gleiches machen würde. Damals habe ich die Aufregung überhaupt nicht verstanden.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken honda-cb-250-g-03.jpg  

  10. Registriert seit
    31.12.2011
    Beiträge
    199

    Standard

    #10
    um nochmal aufs Thema zurückzukommen: ich bin letztes Jahr mit meiner Africa Twin zum Nordkapp und zurück und hatte genau das Zeug im Gepäck. Hat super funktioniert. Hab auf 6000km die eine Tube nicht aufgebraucht weil das Fett da landet wo es hin soll - auf der Kette und nicht auf dem Reifen und der Straße.
    Fazit: kleines Packmaß für die Haltbarkeit, Preis super, Verarbeitung klappt gut
    Wie haltbar es bei hohen Geschwindigkeiten ist kann ich nicht sagen, die Twin ist ja keine Rennmaschine...


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Motul + Castrol Öle
    Von Gianni1 im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 02.01.2012, 22:00
  2. Biete Sonstiges 4L Motul 7100 MA2 10w40
    Von Rallle im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 20.12.2011, 22:22
  3. Biete Sonstiges Key Chain Spy Camera/Mini-Cam/Helmkamera
    Von Kramer im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 07.10.2011, 09:12
  4. Motul Öl??
    Von snoop doog im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 17.02.2011, 10:34
  5. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 23.04.2010, 20:15