Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 42

Navi Stromkabel an Batterie oder Bordstecker/ 1100 GS

Erstellt von Tourerjosh, 02.08.2015, 20:09 Uhr · 41 Antworten · 2.941 Aufrufe

  1. Registriert seit
    17.02.2015
    Beiträge
    77

    Standard Navi Stromkabel an Batterie oder Bordstecker/ 1100 GS

    #1
    Hallo, ich habe mir ein Garmin Zumo 340 LM/CE Navi gekauft. Nun möchte ich das mitgelieferte Stromkabel an meine Q anschließen (Bj. 99). Für mich persönlich würden jetzt 3 Möglichkeiten in Betracht kommen:

    Das original Kabel von Garmin besitzt eine innenliegende Sicherung.

    Kabel von Garmin:

    http://www.pdamax.de/fotos/gz-566.jpg

    1. Die blanken Enden mit einem Kfz.-Mini Stecker versehen und in meine vorhandene Bordsteckdose links unterm Sitz bei
    Bedarf einstecken (Einfach, jedoch nicht die eleganteste Lösung, da das Ladekabel während der Fahrt links an der Q
    anliegt).

    Vorteil: Geringer Aufwand, schnell erledigt. Strom bei Bedarf da

    Nachteil: Keine Dauerhafte Lösung, falls man täglich mit Navi fahren möchte (ich nicht)

    Mini-Stecker hierzu:

    http://www.conrad.com/medias/global/...B.EPS_1000.jpg


    2. Die Kabel direkt an die Batterie anschließen (Rundklemmen sind bereits montiert, zum Anschluss an die Batterie)

    Vorteil: Navi wird auch ohne eingeschaltete Zündung geladen. Kabel sind sauber verlegt

    Nachteil: Möglicher Kriechstrom wenn Navi in der Halterung bleibt oder entfernt wird? Etwas aufwendiges Verlegen des
    Garminkabels inkl. Sicherungsblock...Sitz und Verkleidung rechts ab inkl. Demontage des Tanks etc.

    3. Die Kabel an das Standlicht des Hauptscheinwerfers anschließen (gute techn. Kenntnisse erforderlich)

    Vorteil: Bei ausgeschalteter Zündung wird auch das Navi nicht geladen und es entsteht kein Kriechstrom

    Nachteil: Vielleicht etwas kompliziert für nicht Elektriker

    Zu meinen technischen Kenntnissen, ich bin RC-Modellbauer und habe auch schon bei mir am Haus elektrische Leitungen von Abzweigdosen für Steckdosen/Schalter verlegt. Mit Fz. Elektrik habe ich mich noch nicht all zu sehr beschäftigt

    Ich denke mal, dass dann für mich eher die 1. Alternative in Frage kommen würde? Was meint ihr?

    Hat irgendjemand eine Anleitung zur Montage an das Standlicht bzw. Tipps zum Verlegen des Kabel bei Montage an die Batterie?

    Und bitte haut nicht zu sehr drauf

    Danke für Anregungen!

    Gruß

    Calle

  2. Registriert seit
    09.01.2010
    Beiträge
    28.097

    Standard

    #2
    Variante 2

    Du hast eh alle nötigen Fähigkeiten!

  3. Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    2.797

    Standard

    #3
    immer ans Standlicht! es sei denn du kannst 100% sicherstellen, dass es nie vergessen wird auszustecken und du immer ne gute Batterie drinhast

  4. Registriert seit
    19.07.2014
    Beiträge
    677

    Standard

    #4
    Ich habe eine Q Bj2000, da ist auf der rechten Seite unter dem Fahrersitz ein Anschluss (+-) - wahrscheinlich für den amerikanischen MArkt/Aktivkohlefilter. Dort habe ich meine Nebler angeschlossen, also Zündungsplus genutzt. Einfach Kabelschuhe nutzen- fertig.
    VG Thomas

  5. Registriert seit
    17.02.2015
    Beiträge
    77

    Standard

    #5
    Hm, ich denke, dass ich die Variante 2 nutzen werde. Schaue mir das morgen mal in Ruhe an, zwecks Tank usw. um an die Batterie ranzukommen! Außer Sitz und Scheibe hatte ich bis jetzt noch nichts ab. Ist noch irgendwas zu beachten um an die Pole der Batterie zu kommen? Und wo/wie ich am besten die Kabel nach vorne verlege? Aso, habe mir das Kabel nochmal angeschaut, also die Schuhe sind nicht dran. Der Vorbesitzer hat sich im Prinzip zwei Ösen aus dem Kabel mit Lötzinn (Stabilität der "Schuhe") gebastelt. Müsste ja auch gehen, dann lasse ich das so an der Batterie, was meint ihr?

    Und ja, ich nehme das Navi immer ab, wegen möglichen Kriechstrom.

    Danke schonmal für die schnellen Antworten!

  6. Registriert seit
    19.07.2014
    Beiträge
    677

    Standard

    #6
    Wenn die/meine Kontakte da sind solltest Du die nutzen. Meine Meinung-
    VG Thomas

  7. Registriert seit
    17.02.2015
    Beiträge
    77

    Standard

    #7
    Ich schaue mir das natürlich auch mal an, wie das aussieht! Vielleicht bräuchte ich dann gar nicht an die Batterie, verbunden mit nem etwas aufwändigen Ausbau, stimmt Thomas!

  8. Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    6.387

    Standard

    #8
    Wenn du RC-Bastler bist, ist der Anschluss an die Standlichtlampe ein Klacks: Frontscheinwerfer rausschrauben (Kreuzschlitzschraube am Rahmen um den Reflektor), Reflektor vorsichtig nach vorne rausziehen, dann siehst du schon die Fassung der Standlichtlampe. Das Anschlusskabel des Navis kannst du von hinten durch die Gummitülle stecken, durch die auch das Stromkabel für den Scheinwerfer geht. Dann einfach mit zwei Stromdieben das Navi-Kabel parallel zur Standlichtlampe schalten, d. h. Plus an Plus und Minus an Minus. Da man ohnehin immer mit Licht fährt, bekommt das Navi so immer Saft, wenn die Zündung an ist. Solltest du das Navi mal ohne Zündung mit Strom versorgen wollen, stellst du einfach am Zündschlosd auf Parklicht.

    Die 1100 hat keinen CAN-Bus und keine ZFE, sondern eine ganz normale Elektrik.

  9. Registriert seit
    09.04.2008
    Beiträge
    2.771

    Standard

    #9
    genau so!

    +1

    elfer-schwob

  10. Registriert seit
    30.11.2013
    Beiträge
    1.078

    Standard

    #10
    Genauso hab ichs auch gemacht, is ne sorgenfreie Sache, denn es fließt nie irgendein Strom, wenn Du nicht willst.
    Variante 1 und 2 sind Mist. Direkt an die Batterie saugt auch immer an der Batterie und kann schnell zu unbemerkten Kurzschlüssen führen, und an die Bordsteckdose schließ ich gar nix mehr an, das vibriert sich bei der Fahrt immer raus. Die is nur gut zum Batterieladen, sonst nix.

    Alternative: Je nachdem, wo du das Navikabel verlegen willst und ob später vielleicht noch weitere Verbraucher dazukommen, kann es auch sinnvoll sein, das Ganze unter die Sitzbank zu verlegen, in diesem Fall würde ich das Rücklicht anzapfen, geht genauso, wie beim Standlicht, ist auch der gleiche Stromkreis.


 
Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. R 1100 GS Gel-Batterie für R 1100 GS
    Von a-woe im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 04.06.2015, 18:13
  2. Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 30.08.2013, 11:27
  3. Vario Screen oder Tourer Screen an 1100 GS...
    Von helmchen im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 09.10.2012, 14:21
  4. Eprom oder Steuergerät 1100 GS
    Von Hoschi1100 im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 20.09.2010, 14:23
  5. Suche eine R 1150 GS oder R 1100 GS
    Von GS-Treiber75 im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 14.09.2007, 18:05