Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234
Ergebnis 31 bis 39 von 39

Neue Batterie - nach 1 Woche zeigt Ladegerät Defekt an

Erstellt von alex37, 24.08.2016, 14:41 Uhr · 38 Antworten · 3.336 Aufrufe

  1. Registriert seit
    26.02.2016
    Beiträge
    315

    Standard

    #31
    Hej Alex,

    Die Aktivhalterung von Tomtom habe ich bewusst nur bei den Fahrten angeschlossen.
    tatsächlich? Also mechanisch getrennt oder über den Cartoolstecker so das der CanBus trennt?
    Oder nimmst du nur das Navi raus und die Aktivhalterung bleibt am Strom?
    In letzterem Fall hat die Aktivhalterung nämlich den ganzen lieben langen Tag nichts anderes zu tun als die 12 Volt auf irgendwas um die 5 Volt runter zu transformieren. Das zieht dir eine Mopedbatterie recht zügig leer. Wahrscheinlich nicht in einem Tag, aber in zwei/ drei Tagen kann es schon sein.

  2. Registriert seit
    25.08.2010
    Beiträge
    704

    Standard

    #32
    Hallo Travelking
    Ja mechanisch getrennt. Ich zieh den Stecker unten an der Aktivhalterung raus. Kenn das Problem mit der Aktivhalterung bereits.
    Gruss

    Gesendet von meinem GT-I9505 mit Tapatalk

  3. Registriert seit
    08.11.2014
    Beiträge
    1.409

    Standard

    #33
    Zitat Zitat von Wolfgang.A Beitrag anzeigen
    Ich denke, es geht um ein Ladekabel, dass direkt an die Batterie angeschlossen ist.
    Einfach mal mit einem Voltmeter messen, an welchem Kabel + anliegt.
    Ok, auch gut und im Nachgang betrachtet auch wahrscheinlich.

    Kann aber auch ohne Meßgerät eigentlich nicht so schwer sein.
    Rote Klemme auf Pol in Fahrtrichtung rechts (mit roter Abdeckung), schwarze Klemme auf Pol in Fahrtrichtung links (ohne Abdeckung.

    Aber mit Meßgerät weiß man es dann ganz genau. Wenn man die Stecker richtig reinsteckt bzw. das Ergebnis richtig interpretiert.
    Gruß Tom

  4. Registriert seit
    25.08.2010
    Beiträge
    704

    Standard

    #34
    Zwischenbericht:
    Das Ladekabel ist korrekt angeschlossen.
    Die Batterie steht nun seit 11 Tagen ohne geladen zu werden in der Einstellhalle.
    Heute gemessen 12,6 V
    Motorrad startet noch immer wie eine eins.
    Entweder taugt das Ladegerät nicht für die BMW Original Batterie oder es ist defekt.
    Der Gestank taucht bei längerer Fahrt auf. Kann sein, dass irgendwo ein Gummischlauch den Krümmer oder Auspufftopf berührt. Die Ursache habe ich noch nicht herausgefunden.
    Gruss und Danke für Eure hilfreichen Inputs. Alex37

    Gesendet von meinem GT-I9505 mit Tapatalk

  5. Registriert seit
    25.08.2010
    Beiträge
    704

    Standard

    #35
    Noch ein Nachtrag aus dem bmw-bike-forum. Das werd ich morgen prüfen!

    "Hier des Rätsels Lösung:
    1) Die Fehlermeldung "Error 003" mit der Bedeutung (lt. Bedienungsanleitung) "Batterie defekt" taugt nichts, sie hat tatsächlich den Charakter von "Es ist eine Speicherverletzung aufgetreten.." vom Windows: Diese Meldung ist schlicht nicht ausreichend. Wie Tramper schon schrieb: Da muss man selber noch eine Idee haben :?
    2) Bei Regenpause Batterie ausgebaut, mein freundlicher hat selbige zwischen den Tagen geprüft - alles ok! :?:
    3) Batterie im Keller direkt via Polklemmen ans Ladegerät - und siehe da, auch alles ok!
    4) ABER: Die Verbindungsstecker vom Kabel des ProCharger haben einen Hauch von Spiel, und der genügt um den "Error 003" zu reproduzieren. Beliebig, und an jeder Steckverbindung - habe alle möglichen Komibantionen durchgetestet. :arrow:
    5) Die für mich nötige Kabelverleängerung verlötet, und den verbleibdenden Steckkontakt zum Steckdosenadapter "verzurrt" - und nun ist alles gut.

    _________________
    Gruß,
    Dierk
    ***********
    K1200LT Bj2004"

    Gesendet von meinem GT-I9505 mit Tapatalk

  6. Registriert seit
    25.08.2010
    Beiträge
    704

    Standard

    #36
    Soeben geprüft und tatsächlich genügt ein kleiner Wackler bei der Steckverbindung, damit das Gerät einen Fehler der Batterie angibt...
    Jetzt läuft's wieder eineandfrei


    Gesendet von meinem GT-I9505 mit Tapatalk

  7. Registriert seit
    08.11.2014
    Beiträge
    1.409

    Standard

    #37
    Ente gut, alles gut.

    Und wie Du schon selbst festgestellt hast, muß Du auch nicht jede Nacht laden. Weniger ist auch hier mehr.

    Gruß Tom

  8. Registriert seit
    16.07.2015
    Beiträge
    6

    Standard

    #38
    Hey,
    also mit dem Batterie laden hat wohl jeder eine andere Meinung... Jeden Tag dran hängen, immer mal wieder ein bisschen... nicht gut für die Batterie! Ladeerhaltung zum Beispiel beim Überwintern oder für die unter uns, die nur selten fahren, schümpft sich das dann sogar als Batteriepflege! Also ich häng meine Batterien über den Winter komplett dran. Hab ein fritec Ladegerät daheim! Großer Pluspunkt: kann jede Batterie damit laden, Gel, Säure, Lithium plus Batterietest!!

    Gruß

  9. Registriert seit
    22.09.2016
    Beiträge
    627

    Standard

    #39
    Der Themenöffner hat ja eine etwas ältere GS, da stimmt es schon, dass die Batterie, wenn das Bike ausgeschaltet ist, keinen Stromverbrauch kennt (Ausnahme: Innenwiderstand bzw. entsprechende Entladung).
    Bei modernen Bikes ist das anders (auch Autos!), da sollte man mindestens wöchentlich fahren, sonst ist dann die Batterie plötzlich leer, da wird nämlich auch im ausgeschaltete Zustand gesaugt (Keyless Ride, DWA, etc). Nicht schaden tut ein permanentes Anhängen an ein modernes Erhaltungsladungsgerät (CTEK etc.).

    Meine Batterie in der RT ist inzwischen 7.5 Jahre alt und fit wie am ersten Tag, dem CTEK sei gedankt.

    Es gibt übrigens keinen Grund, weshalb Batterien, welche nie tiefentladen werden, defekt gehen sollten. Und Batterien sind nicht mit Haushaltsbatterien oder Akkus zu vergleichen, so eine Fahrzeugbatterie ist auch kein Verschleissteil im klassischen Sinne, es wird nur ein solches, wenn die Batterie über Gebühr gefordert wird.


 
Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234

Ähnliche Themen

  1. Neue LC wird nächste Woche bestellt - letzte Fragen an die Gemeinde
    Von Huck im Forum R 1200 GS LC und R 1200 GS Adventure LC
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 15.04.2013, 11:42
  2. Ladegerät direkt an die Batterie anschließen?
    Von Sealiner im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 14.12.2011, 11:44
  3. MM: Defekte Batterie nach 2.000km
    Von Petzi300 im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 17.06.2009, 22:15
  4. Fahrlicht geht nach Defekt an Scheinwerfer / Lampe nicht mehr an
    Von blackbirddh im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 13.02.2007, 23:05
  5. leere Batterie nach Winterpause
    Von Alex im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 11.04.2005, 10:58