Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 19

Odyssey Import aus USA

Erstellt von KleinAuheimer, 04.01.2009, 20:57 Uhr · 18 Antworten · 2.250 Aufrufe

  1. Registriert seit
    24.06.2006
    Beiträge
    415

    Standard Odyssey Import aus USA

    #1
    Hallo,

    hat von euch schon mal jemand eine Odyssey (Hawker) 535 direkt aus den USA importiert? Ich habe da in der Bucht eine für knapp 107 Euro einschl. Porto nach Deutschland gesehen. Ich will hier aber keine Diskussion über Sinn oder Unsinn solch einer Batterie anstoßen.

    Gruß

    Jürgen

  2. Registriert seit
    21.12.2006
    Beiträge
    278

    Standard

    #2
    Zitat Zitat von BMWF650GS Beitrag anzeigen
    Hallo,

    hat von euch schon mal jemand eine Odyssey (Hawker) 535 direkt aus den USA importiert? Ich habe da in der Bucht eine für knapp 107 Euro einschl. Porto nach Deutschland gesehen. Ich will hier aber keine Diskussion über Sinn oder Unsinn solch einer Batterie anstoßen.

    Gruß

    Jürgen

    Hallo Jürgen, über Import aus USA habe ich noch nichts gehört. Wohl aber positives über den Holländer der sie in der Bucht vertickert.

    Ps: wie sieht es mit Zoll und Steuern aus ?? Die kommen ja auch noch dazu oder ??

    Gruß Willy

  3. Registriert seit
    29.08.2008
    Beiträge
    1.105

    Standard

    #3
    Zitat Zitat von Paraglyder Beitrag anzeigen
    wie sieht es mit Zoll und Steuern aus ?? Die kommen ja auch noch dazu oder ??
    Über Steuern und Zoll kann man sich hier informieren:
    http://www.zoll.de/faq/reiseverkehr/...ges/index.html
    Soweit ich die Ausführungen richtig verstanden habe, sind 19% MwSt zu zahlen + 15% Zoll. Ebenfalls nicht zu vernachlässigen sind die Versandkostenkosten sowie eventuelle Handlingskosten, die Transportfirmen für die Zollabfertigung erheben (werden z. B. per Nachnahme erhoben).
    Eckart

  4. Registriert seit
    05.12.2008
    Beiträge
    440

    Standard

    #4
    Vorsicht mit "da sollen die halt auf'm Zollzettel Geschenk ankreuzen"

    hab immer schoen brav fuer Kumpels Zeug geschickt
    in letzter Zeit macht der Zoll ALLES auf
    und verlagt sogar fuer tatsaechliche Geschenke
    oder gebrauchte Sachen Zoll und Trallala

  5. Registriert seit
    30.04.2007
    Beiträge
    6.464

    Standard

    #5
    Wenn man die Batterie von einem Privatmann aus den USA schicken laesst, dann sieht der Zoll bei "Geschenk" nur ein Vakuum. Am besten noch die Original Verpackung entfernen.

    Aber warum nicht im naechsten Fruehjahr nach Holland fahren und dort selber beim Ebay Verkaeufer in Holland abholen? Das spart Lieferkosten, und kann ja auch eine schoene Tour werden.

    Nebenbei eine kleine Zoll-Geschichte: Ich habe einmal zwei BMW Motorrad Anzuege in Deutschland gekauft. Der Zoll im Duesseldorfer Flughafen wollte mir nicht die MWST zurueckerstatten, er meinte ich sei ja Deutscher. Mein Schaden: 320 Euro.

    Schon auf der Zoll Eingangsseite ueber MWST Rueckersattung steht es anders, naemlich das man bei dauerhaften Wohnsitz im Ausland die MWST zurueckerstattet. Das hat diesen Beamten aber auch nicht interessiert. Der weiss natuerlich: man ist in Eile, das Flugzeug wartet nicht. In Gespraechen bei der deutschen Botschaft in Singapur habe ich erfahren, dass dies nicht nur mir passiert ist.

    Wenn man sieht wie simpel fuer Reisende die MWST Rueckersattung z.B. in Singapur ist, dann sind das Momente in denen ich mich gegenueber Singapurern schaeme ein Deutscher zu sein. Sicher sind nicht alle Beamten so. Aber es gibt sie noch. Den Schaden den diese Beamten-Affen fuer's Image von Deutschland anrichten kann man in eingesparten Staats-Euros nicht messen.

  6. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.709

    Standard

    #6
    Hi
    Dass die Steuererstattung in Singapur so flott geht liegt in erster Linie daran, dass die Jungs einen ähnlichen Status wie Samnaun oder sonst irgend ein zollfreies Gebiet haben. Zwar gibt's eine nicht unbeträchtliche Einwohnerzahl, aber alle Geschäfte sind auf Export abgestimmt.
    Versuch' mal bei uns in irgendeinem Laden etwas ohne Steuer zu Ausfuhrzwecken zu erwerben. Da erntest Du zu 99% nur ein blödes Gesicht. In Rothenburg o.d.T. ist man darauf eingestellt.
    Als AT noch nicht EU Mitglied war wurdest Du beim Skikauf in Tirol als Deutscher erkannt und fast immer gefragt "nehmen Sie's nach Deutschland mit?". Und schon war keine Steuer drauf. Nur ganz Wenige haben auch gleich dazugesagt "Sie müssen's bei Ihrem Zoll aber angeben".
    Wenn allerdings ein Zöllner einen Inlandsdeutschen nicht von einem "in S wohnhaften" unterscheiden kann....
    Die PC680 gibt's in USA schon für 90 U$! Allerdings ist dann die Garantieabwicklung auch dort und mir war das Theater mit Shipping, Finanzamt und Zoll zu doof.
    gerd

  7. Registriert seit
    26.11.2008
    Beiträge
    103

    Standard

    #7
    Hallo
    habe schon mehrfach gebrauchte und neue Teile aus den USA eingeführt. Grundsätzlich werden ab 50,-Teuronen 19% Einfuhrumsatzsteuer und 2% Zollgebühr fällig. Die Frachtkosten rechnen anteilig zu der zu verzollenden Summe mit an. Bei Einkäufen über iiBäh entfällt die Anrechnung der Transport/ Versandkosten. Die Zollinhaltserklärung als "Geschenk" oder ein reduzierter Kaufpreis ist für die Zöllner auch nichts neues. Bedenke noch dass Du die Ware bei dem für Dich zuständigen Zollamt abholen mußt, also noch Fahrtkosten anfallen, und wie es mit der Gewährleistung aussieht ist ebenfalls zu beachten.
    Gruß
    Conny

  8. Registriert seit
    08.03.2007
    Beiträge
    700

    Standard

    #8
    Zitat Zitat von desmoducati Beitrag anzeigen
    Hallo
    habe schon mehrfach gebrauchte und neue Teile aus den USA eingeführt. Grundsätzlich werden ab 50,-Teuronen 19% Einfuhrumsatzsteuer und 2% Zollgebühr fällig. Die Frachtkosten rechnen anteilig zu der zu verzollenden Summe mit an. Bei Einkäufen über iiBäh entfällt die Anrechnung der Transport/ Versandkosten. Die Zollinhaltserklärung als "Geschenk" oder ein reduzierter Kaufpreis ist für die Zöllner auch nichts neues. Bedenke noch dass Du die Ware bei dem für Dich zuständigen Zollamt abholen mußt, also noch Fahrtkosten anfallen, und wie es mit der Gewährleistung aussieht ist ebenfalls zu beachten.
    Gruß
    Conny
    Das mit dem Abholen kann man sich sparen, indem der Versender eine von aussen zugängliche Rechnung beilegt!!!
    Dann muß der Zoll das Paket nicht öffnen. Denn öffnen dar er das nur in Deinem Beisein.
    Dann wird die Zollpauschale an der Tür von DHL kassiert!

    Bei vielen Dingen lohnt sich auch ein Kostenintensiver Versandweg + Zoll und MWSt. -
    Und man ist teilweise immer noch 25% günstiger als in Deutschland.

    So what - Das ist eben Globalisierung :-)

  9. Registriert seit
    31.07.2006
    Beiträge
    10.966

    Standard

    #9
    wie viel Ersparnis sind denn diese 25%?

    Ich weiss nur, dass ich einen Teufel tun würde, für eine Ersparnis von 10 oder 20 Hühnern, eine dramatisch schlechtere Garantieabwicklung zu erkaufen. Oft genug gesehen, dass so etwas schön in die Hose geht

  10. Registriert seit
    05.12.2008
    Beiträge
    440

    Standard

    #10
    was ist an dieser Batterie so viel toller als an anderen?


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Import Google Maps auf BMW Navi 4
    Von GS Dirk im Forum Navigation
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 30.05.2011, 23:34
  2. 12er US-Import, Marktpreis, ein paar Fragen & Überlegungen
    Von moto im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 01.05.2011, 11:10
  3. R 1200 GS UK Import Frage
    Von tomtom712 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 28.03.2010, 14:16
  4. Import-Modell kaufen?
    Von momos234 im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 11.01.2010, 11:05
  5. Ein weiterer Ostwestfalen-Import stellt sich vor
    Von Dougal im Forum Neu hier?
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 27.12.2008, 12:16