Beim Tiger war das ganz nett gelöst, solange man die Bremsflüssigkeit bei neuen Belägen wechselte. Dann war der Bremsflüssigkeitsbehälter eine prima Verschleißanzeige. Wenn nun jemand mit ziemlich abgefahrenen Belägen zum Flüssigkeitswechsel erschien, der Mechaniker es gut meinte und bis Max auffüllte und dann später auf Lucas gewechselt wurde - dann war zu viel Flüssigkeit im System.
Die Lucas Beläge waren am Tiger deutlich besser als Original, nicht nur an der Kasse. Aber sie waren in der Belagstärke etwa 50% dicker. Das hätte man mit beischleifen nicht korrigieren können.
Und wenn man die Dinger einbaut ist normalerweise alles kalt und maximal zurückgedrückt, manche Tigerfahrer haben das erst bemerkt, als die Bremse heiß war.