Ergebnis 1 bis 8 von 8

Pulverbeschichtung...

Erstellt von commandante, 28.01.2015, 19:38 Uhr · 7 Antworten · 919 Aufrufe

  1. Registriert seit
    17.10.2014
    Beiträge
    72

    Standard Pulverbeschichtung...

    #1
    Moin @ all ,

    habe vor mir einen Zubehörendtopf Pulverbeschichten zu lassen , bin mir aber nicht sicher ob es

    von den Temperaturen die am Endtopf auftreten auch hält........im Netz die Aussagen sind ziemlich schwammig.

    Der Beschichter meint ...kein Problem , aber ich weiß nicht so Recht....

    Hat damit evtl. jemand Erfahrung.........


    Danke u. Gruß
    Dirk

  2. Registriert seit
    12.06.2013
    Beiträge
    256

    Standard

    #2
    Hi, es gibt auch Beschichtungen die bis 500 Grad aushalten.

  3. Registriert seit
    15.09.2011
    Beiträge
    2.225

    Standard

    #3
    Hallo Dirk,

    schau mal hier,

    liest sich ja nicht mal so schlecht

  4. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.716

    Standard

    #4
    Hi
    Ganz einfach: Fahren, die Temperatur der Dämpferhülle messen und dann den Pulverer schriftlich fragen. Wenn's nicht taugt hat er dann ein Problem.
    Ich glaube, dass eine normale Beschichtung da "am Ende" ist. Das Pulver wird mit ca. 180°C gebrannt. Wenn der Auspuff im Betrieb in diese Region kommt wird die beschichtung zumindest teigig.
    gerd

  5. Registriert seit
    11.12.2014
    Beiträge
    226

    Standard

    #5
    Moin,
    das kannst du vergessen. Pulverbeschichtungen werden zwischen 160 bis 200° eingebrannt. Du wirst damit an einem Endtopf keine Freude haben. Für solche Fälle, bleibt nur Schwarzchrom oder eine Kreamikbeschichtung.

    Gruß
    Bogserfan_1

  6. Registriert seit
    04.11.2012
    Beiträge
    6.429

    Standard

    #6
    Da er aber nun mal schon beschichtet ist. Fahren. Messen. Berichten.

  7. Registriert seit
    26.04.2008
    Beiträge
    4.047

    Standard

    #7
    Kann man nicht Pauschal sagen mit der Beschichtung, wie Gerd schon erwähnt hat, auf Betriebstemperatur fahren und dann messen.
    Es kommt immer auf´s Mopped und die Auspuffanlage an. An meiner Triumph Tiger 1050 hatte ich einen silbernen BOS, den wollte ich auch lieber in schwarz, das Teil ist selbst bei strammer Fahrt nur gut warm geworden und ich hab den kompletten Mantel dann mal Probeweise mit ca. 80° beständiger Carbonfolie foliert, hat 3 Jahren ohne Schmoren prima gehalten. Halt nur an der Aussenhülle, da wo der Anschluss des Zwischenrohres ist wird es heißer. Normalerweise sollte es beim Pulverbeschichten des Mantels allein kein Problem geben, die Ein- Auslassseite kannst du ja in blank lassen wie sie ist. Beschichter haben da ein extra hitzebeständiges Klebeband um das partiell akzukleben.

  8. Registriert seit
    13.09.2012
    Beiträge
    1.300

    Standard

    #8
    Warum lackierst Du den Pott nicht mit hitzebeständigen Lack?

    Mipa - Mipatherm SPRAY schwarz bis 800°C hitzebeständig (400

    Da passiert sicher nix...


 

Ähnliche Themen

  1. Problem am Ventildeckel nach Pulverbeschichtung
    Von Paladin124 im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 17.11.2012, 20:03
  2. Pulverbeschichtung
    Von doublex im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 17.09.2011, 21:23
  3. R 1200 GS Pulverbeschichtung von diversen Klein- und Grossteilen
    Von Brisch im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 23.08.2010, 13:29
  4. Pulverbeschichtung Sturzbügel
    Von tobiaskrings im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 04.08.2010, 09:41
  5. Pulverbeschichtung
    Von Christian GE im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 04.01.2010, 10:25