Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 22

R 1200 GS ABS

Erstellt von Heiko1, 06.01.2016, 21:33 Uhr · 21 Antworten · 3.086 Aufrufe

  1. Registriert seit
    08.07.2006
    Beiträge
    2.050

    Standard

    #11
    Zitat Zitat von Karl54de Beitrag anzeigen
    Wenn die ABS Lampe während der Fahrt aufleuchtet, würde ich eine defekte Batterie jetzt auch ausschließen. Weil das ABS normal durch die Lichtmaschine ausreichend mit Strom versorgt wird.

    Normalerweise!
    Bei meiner 2006er mit BKV war auch mal die Batterie richtig platt. Der Anlasser hat keinen Mucks mehr von sich gegeben.
    Bin dann trotzdem mit einem Freund ne kleine Tour gefahren. Auch nach zweistündiger Fahrt war die Batterie nicht mehr dazu zu bewegen den Anlasser zu betätigen.
    Also hab ich den ganzen Tag über 3-4 mal fremdgestartet.
    Der BKV & ABS haben während der ganzen Fahrtstrecke keine Problem gemacht.

    Als Lösungsvorschlag noch ein Klassiker: Ist der Handprotektor verdreht und drückt leicht auf den Bremshebel?
    Ansonsten würde ich auch erstmal auf einen ABS-Sensor tippen.

  2. Registriert seit
    06.05.2010
    Beiträge
    326

    Standard

    #12
    Hallo zusammen,
    bei diesem Baujahr war der BKV schon nicht mehr da.
    Der Bremshebel ist freigängig und nicht durch den Protektor dauerhaft angezogen. Habe ich schon kontrolliert, weil die Elektronik bei angezogener Fuß- oder Handbremse ihren Check nicht vollständig durchführen kann. Macht die aber hinterher, sofern der Hebel wieder frei ist.
    Es gibt natürlich noch einige andere Möglichkeiten und ich wäre froh, wenn es nur der Schalter oder Sensor ist. Ich fahre morgen zur NL und horche mal nach. Wird allerdings maximal auf einen Terminvorschlag hinauslaufen. Telefonisch ist Bonn schlecht zu erreichen, leider.

    Das mit der Unterspannung während der Fahrt hatte ich auch mal bei meiner damaligen R 1100 GS. Ich vermute aber, dass es an der Lichtmaschine lag. Die Batterie wurde nicht mehr während der Fahrt geladen und wurde leer gesogen.

    Bei den heutigen Maschinen wird der Fehlerspeicher vielleicht mehr sagen können.

    Vielen Dank für Eure Tipps.

    Liebe Grüße
    Heiko

  3. Registriert seit
    06.10.2007
    Beiträge
    405

    Standard

    #13
    Der BKV wurde ab 09/2006 nicht mehr verbaut. Eine Erstzulassung drei Monate danach bedeutet also nicht automatisch, dass das Motorrad keinen BKV hat.
    Aber da die ABS-Leuchte erst sporadisch und dann offensichtlich permanent leuchtet, legt einen Fehler bei der Spannungsversorgung des Pumpenmotors an einem 2007er Modell nahe. Die Ursache liegt in einem fest sitzenden Schleifkontakt (Kohlebürste) im Pumpenmotor.
    Vor allen anderen Optionen die unnötig Kosten verursachen, sollte die NL als erstes den Fehlerspeicher auslesen. Bei den Fehlercodes 05DF0 und 05DF1 wird o.g. Vermutung zur Gewissheit.
    Option 1: Neuteil bei BMW, ca.1.800 € inkl. Einbau
    Option 2: Reperatur bei RH Electronics oder ecu.de, ca. 500 € plus Ein/Ausbau
    Option 3: Eigenreparatur mit ca. 4h Aufwand
    ABS Lampe leuchtet

    Bei komplettem Scheckheft kannst du noch auf Kulanz versuchen. In letzter Zeit hat offensichtlich der ein oder andere selbst bei dem Baujahr noch etwas erwirkt, da BMW dieser Schaden beim 2007er Baujahr offensichtlich sehr wohl bekannt ist.


  4. Registriert seit
    06.05.2010
    Beiträge
    326

    Standard

    #14
    Guten Morgen,
    nunmehr ist es amtlich. Der Pumpenmotor ist defekt. Kostenvoranschlag kommt. So, wie dass Jahr geendet hat, fängt es wieder an. Schön ist anders.

    Bei den alten 2 V war zwar immer irgendetwas, aber so viele teure Reparaturen habe ich bei ähnlicher Laufleistung nicht gehabt.

    Dennoch mag ich sie und gebe sie nicht her.

    Liebe Grüße
    Heiko

  5. Registriert seit
    30.10.2013
    Beiträge
    28

    Standard

    #15
    Zitat Zitat von Heiko1 Beitrag anzeigen
    Guten Morgen,
    nunmehr ist es amtlich. Der Pumpenmotor ist defekt. Kostenvoranschlag kommt. So, wie dass Jahr geendet hat, fängt es wieder an. Schön ist anders.

    Bei den alten 2 V war zwar immer irgendetwas, aber so viele teure Reparaturen habe ich bei ähnlicher Laufleistung nicht gehabt.

    Dennoch mag ich sie und gebe sie nicht her.

    Liebe Grüße
    Heiko
    Oh je, das tut mir echt Leid für dich!

  6. Registriert seit
    09.04.2008
    Beiträge
    2.772

    Standard

    #16
    Zitat Zitat von Heiko1 Beitrag anzeigen

    Noch kurz zum Händler um einen neuen Hinterradreifen nach 25.000 km zu bestellen und siehe da, wieder diese fiese Lampe
    Heiko,

    sag mal, kann das sein, daß das gar nicht die Warnlampe fürs ABS ist?
    Könnte doch auch die Warnlampe für chronische Unterbeschäftigung des gesamten Bremssystems sein.
    Oder die für die abgelaufene Mindesthaltbarkeit der Reifen...

    Sorry, kenn mich beim HaiTech-CAN-Bus nicht so aus, fahre Alteisen.
    Nix für ungut,

    Grüße vom elfer-schwob

  7. Registriert seit
    06.05.2010
    Beiträge
    326

    Standard

    #17
    Danke Euch,
    der Reifen war erst 1 1/2 Jahre alt und hätte vielleicht noch 2000 km gehalten. Aber im Winter will ich lieber auf Nummer sicher gehen��

  8. Registriert seit
    06.05.2010
    Beiträge
    326

    Standard

    #18
    Hallo,

    ich wollte nur kurz abschließend berichten:

    Die Q ist wieder im Stall. Es war der Druckmodulator, welcher durch R&H Electronics wieder repariert wurde. Kosten: € 400,00 plus € 190,00 für Ein- und Ausbau inklusive Bremsflüssigkeitswechsel.

    Bei allem Pech noch einmal "Glück" gehabt.

    Liebe Grüße
    Heiko

  9. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.709

    Standard

    #19
    Hi
    Erst mal feststellen von welchem ABS-System die Rede ist. In Frage kommen I-ABS G1 oder G2.

    Das G2 ist am seitlichn zylindrischen Teil (Motor; Durchmesser etwa 85mm) zu erkennen.
    Da habe ich eines seziert um dem Fehler "Unterspannung" auf die Spur zu kommen.
    1. Die ABS sind eigentlich nicht dafür konstruiert zerlegt zu werden.
    2. Ich habe (noch) nicht herausgefunden wie die Funktionsweise realisiert wird. Die Welle des Motors endet antriebsseitig in einer schwimmend gelagerten Nadelbuchse und bringt diese sozusagen geringfügig zum "eieren".
    3. Die Kohlen des (geöffneten) Motors sollen in MS Führungen gleiten. Das tun sie zumindest in diesem Fall nicht. Sie lassen sich zwar von Hand mit Gewalt bewegen ignorieren aber die Federchen die sie an den Kommutator drücken sollen.
    ERGO: Der Motor wird nur vielleicht mit Strom versorgt und mag einfach nicht.

    Diese Führungen sind mit dem Gehäusedeckel verschweisst, die Kohlen vorher eingesetzt. Man kann die Dinger nicht rausnehmen und z.B. mit feinem Schmirgel etwas "verschlanken".
    Indiz: Wenn man mit einem Hammer ein bisschen auf den Deckel klopft, dann funktioniert es eine Zeit lang.
    gerd

  10. Registriert seit
    06.10.2007
    Beiträge
    405

    Standard

    #20
    Aufgrund der Fehlerbeschreibung und der genannte Kosten in Zusammenhang mit der genannten EZ als weiteren Anhaltspunkt, würde ich mal auf ein G2 aus dem Modelljahr 2007 schliessen, weil bei 2008 und jünger habe ich noch nie von diesem Schaden gehört oder gelesen. BMW soll auch schon bei 7 Jahre alten Maschinen das Teil auf Kulanz ersetzt haben. Das werden die nicht ohne Grund machen.

    Die Pumpe ist wohl eine Exzenterpumpe. Die Kohlebürsten lassen sich mit Silikonöl nachhaltig gleitend halten.
    Das Klopfen auf den Motor mit einer Dachlatte und einem Hammer insbesondere während des Bootvorgangs bei Zündung an, hatte bei mir zwischen 2 Minuten und 3 Tage geholfen.
    img_0526.jpgimg_0534.jpg


 
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Biete R 1200 GS (+ Adventure) Für R 1200 GS ab Bj.08 Lenkeradapter 40 mm näher
    Von qualle im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 15.12.2010, 22:01
  2. Heckrahmen für 1200 GS ab Bj. `06
    Von gipsilo im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 21.11.2009, 15:55
  3. Suche R 1200 GS ab 01/09 oder Neuer
    Von Boxer82 im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 22.06.2009, 08:29
  4. Suche Sitzbank für R-1200 GS ab BJ 2008
    Von Franke im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 30.04.2009, 19:51
  5. Suche R 1200 GS ab Bj 05
    Von smhugo im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 15.12.2005, 19:09