Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

R 1200 GS Fußrasten tieferlegen

Erstellt von RunNRG, 16.06.2013, 19:41 Uhr · 10 Antworten · 3.109 Aufrufe

  1. Registriert seit
    26.05.2010
    Beiträge
    6.006

    Standard R 1200 GS Fußrasten tieferlegen

    #1
    Da mir die tiefergelegten Zubehörrasten nicht gefallen und zudem alle recht teuer sind, habe ich meine Fräsmaschine angeworfen und akurat neue Löcher in meine Original GS-Rasten gesetzt, womit die Rasten 12 mm tiefer kommen.

    Dann wurde die gezackte Rastenauflage noch 5 mm heruntergefräst und eine neue Zahnung aufgebracht.

    Und schon sind die Haxen 17 mm tiefer, heeeeerrlich, wenn man etwas längere Gräten hat, so wie ich.

    Aufsetzen tut nach wie vor nichts und original sieht es sowieso aus.

    Bei Interesse an einem Nachbau, bitte eine PN schicken.





  2. Registriert seit
    21.01.2009
    Beiträge
    1.226

    Standard

    #2
    Nicht schlecht Herr Specht.

  3. Registriert seit
    26.05.2010
    Beiträge
    6.006

    Standard

    #3
    Sieht original aus, ist (weitgehend) original, und reversibel in den beiden Stellungen.

  4. Registriert seit
    31.07.2006
    Beiträge
    10.966

    Standard

    #4
    Zitat Zitat von RunNRG Beitrag anzeigen
    Aufsetzen tut nach wie vor nichts und original sieht es sowieso aus.

    das würde ich jetzt aber mal nicht als allgemein gültige Aussage stehen lassen wollen. Meine war 2 cm höher gelegt und die Fußrasten waren abgewetzt

  5. Registriert seit
    26.05.2010
    Beiträge
    6.006

    Standard

    #5
    Dann bist Du sicher ein ganz toller Fahrer (ich hänge am Leben, bin aber ansonsten in meinen Fahrerkreisen als Schräglagen.......... verschrien) oder Dein BMI unterscheidet sich deutlich von meinem (198 cm, derzeit 100 kg).
    Viele GS-Fahrer, die mir begegnen, sind halt extreme Pygniker. Dafür kann aber das Moped nix.

    Zudem sind die modifizierten Original-Rasten schön schmal, sie kragen nicht so weit aus wie viele Zubehörrasten, was auch nochmals die Schräglagenfreiheit begrenzt.

    Aber Bilder sagen mehr als Worte, meine GS hat keinen Bodenkontakt, das reicht mir und mindestens 90 % der Fahrer also aus. (ich bin aber auch nicht wahrnehmungsgestört und gehe mit meiner GSA auf die Renne und versuche, Gebückte durch die Kurven zu scheuchen.)

  6. Registriert seit
    31.07.2006
    Beiträge
    10.966

    Standard

    #6
    was hat der BMI damit zu tun, wie weit ein Fahrwerk eingedrückt wird?

    Bei einer normal hohen GS und 15 mm tiefer liegenden Rasten wäre ich in so gut wie jeder Kurve kratzend unterwegs.

    Und Du musst hier überhaupt nicht pikiert reagieren. Du triffst eine Aussage, die man so einfach nicht stehen lassen kann. Bei Dir setzt da nichts auf

  7. Registriert seit
    26.05.2010
    Beiträge
    6.006

    Standard

    #7
    Schwere Fahrer drücken das Fahrwerk weiter runter, besonders in Kompression ist doch klar, oder?

    Wo Du kratzend unterwegs bist, kann das ja nicht so viele Gründe haben, wenn Dein Moped hoch ist. Ich bin nicht pikiert (Deine Deutung) sondern erkläre Dir die physikalischen Grundlagen. Ist aber kein muss.
    Und das Du meine Aussage nicht stehen lassen kannst, ist Dein Problem, meine Bilder sprechen für sich. Und nun ist gut, ja?

  8. Registriert seit
    31.07.2006
    Beiträge
    10.966

    Standard

    #8
    Zitat Zitat von RunNRG Beitrag anzeigen
    Schwere Fahrer drücken das Fahrwerk weiter runter, besonders in Kompression ist doch klar, oder?

    Wo Du kratzend unterwegs bist, kann das ja nicht so viele Gründe haben, wenn Dein Moped hoch ist. Ich bin nicht pikiert (Deine Deutung) sondern erkläre Dir die physikalischen Grundlagen. Ist aber kein muss.
    Und das Du meine Aussage nicht stehen lassen kannst, ist Dein Problem, meine Bilder sprechen für sich. Und nun ist gut, ja?
    der BMI hat doch nichts damit zu tun, wie schwer ein Mensch absolut ist und somit das Fahrwerk eindrückt, aber das hast Du anscheinend nicht verstanden. Ist halt alles relativ, Schräglage anscheinend auch. Und wenn Du mir physikalische Grundlagen des Motorradfahrens erklären möchtest, finde ich das ziemlich belustigend. Ich verstehe vielleicht nicht von vielem etwas, von Fahrphysik, speziell bei Moppeds, aber eine ganze Menge. Und nur damit Du nicht weiter mutmaßen musst, ich wiege knapp über 80 KG und bin alleine unterwegs, habe ein sehr straffes Fahrwerk, das ich mit meinem Gewicht alleine sicherlich nicht überfordere

  9. Registriert seit
    21.01.2009
    Beiträge
    1.226

    Standard

    #9
    Jetzt habt euch wieder lieb!

  10. Registriert seit
    21.02.2010
    Beiträge
    1.151

    Standard

    #10
    ich finde es eine sehr gute Idee und echte Alternative zu den käuflichen niedergelegten Rasten.
    Klasse Arbeit @RunNRG


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Suche Fußrasten und ADV-Scheibe für 1200 GS
    Von EagleClaw im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 02.08.2012, 13:30
  2. Suche Fußrasten GS 1200 Bj.04-07
    Von Taps16 im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 03.01.2011, 16:23
  3. Fußrasten R 1200 GS
    Von Braunbär im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 19.03.2010, 18:45
  4. Fußrasten tieferlegen, Sitz aufpolstern
    Von Tante Emma im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 28.08.2009, 16:54
  5. Fußrasten R 1200 GS
    Von borstl im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 16.03.2008, 02:00