Ergebnis 1 bis 10 von 10

Radlagerdaten

Erstellt von ArmerIrrer, 18.08.2011, 12:25 Uhr · 9 Antworten · 2.436 Aufrufe

  1. ArmerIrrer Gast

    Standard Radlagerdaten

    #1
    bei meinem Vorderrad (Standard Speichenrad, tut aber eh niGS zur Sache) hat sich ein Radlager verabschiedet, kann mir bitte jemand die genaue Bezeichnung und Abmessungen sagen damit ich die Lager bei meinem Lagerfrizze bestellen kann. Ich würde gleich beide Lager austauschen wollen.

    Danke schonmal

  2. Registriert seit
    23.02.2004
    Beiträge
    1.071

    Standard

    #2
    Hallo,
    guckst Du ETK: Rillenkugellager 6204 (Abmessungen 20x47x14) 2RSR
    Ich gehe mal von normaler Lagerluft und Stahlkäfig aus.

    BMW-Teilenummer: 07119903603

    Kosten BMW: 8,29 Euro pro Stück

  3. Registriert seit
    25.02.2006
    Beiträge
    51

    Standard

    #3

  4. ArmerIrrer Gast

    Standard

    #4
    mpf, na prima, das eine Lager ist schonmal kein Rillenkugellager sondern nen Schrägkugellager, da stimmt die Angabe nicht im BMW-Katalog, naja, hab ich die Lager halt doch bei BMW bestellt (dass es sicher die richtigen sind) anstatt die bei meinem Lagermensch zu holen, aber die wären eh nur 4Euro billiger, also what shells...

    Aber danke euch trotzdem

  5. ArmerIrrer Gast

    Standard

    #5
    d'oh, wie Homer S. immer so schön zu sagen pflegt...

    Die Radlager waren es wohl nicht die hinüber waren, also das Rillenkugellager hat nen minimalen Schlag, ja, aber das ist auch das Lager wo keinen Sitz mehr hat.
    Ich weiß zwar nicht genau wie das anging, aber rausklopfen mussten sie es, das neue ist aber ohne die Naben anzuwärmen ins Loch gefallen und auch wieder raus...

    Wieso ist das blöde Ding eingelaufen, und was kann ich dagegen tun??

  6. Registriert seit
    06.06.2008
    Beiträge
    1.773

    Standard

    #6
    Zitat Zitat von ArmerIrrer Beitrag anzeigen
    Wieso ist das blöde Ding eingelaufen, und was kann ich dagegen tun??
    Warum es eingelaufen ist, kann ich nicht sagen. Wenn das Spiel im Lagersitz nicht zu groß ist, kann man das "zu kleine" Lager vielleicht einkleben. Bei meiner alten Tenere habe ich den Lagersitz aufdrehen lassen, um ein Lager mit einem größereren Aussendurchmesser und ansonsten gleichen Abmessungen einsetzen zu können, oder war es eine Stahlhülse mit Originallager? War wohl ne Hülse. Weiß es nicht mehr, aber hat funktioniert. Und das Schöne war, daß die Drehbank groß genug war und ich das 18" Rad nicht ausspeichen musste.

    Gruß
    André

  7. ArmerIrrer Gast

    Standard

    #7
    Zitat Zitat von rossi508 Beitrag anzeigen
    Warum es eingelaufen ist, kann ich nicht sagen. Wenn das Spiel im Lagersitz nicht zu groß ist, kann man das "zu kleine" Lager vielleicht einkleben. Bei meiner alten Tenere habe ich den Lagersitz aufdrehen lassen, um ein Lager mit einem größereren Aussendurchmesser und ansonsten gleichen Abmessungen einsetzen zu können, oder war es eine Stahlhülse mit Originallager? War wohl ne Hülse. Weiß es nicht mehr, aber hat funktioniert. Und das Schöne war, daß die Drehbank groß genug war und ich das 18" Rad nicht ausspeichen musste.

    Gruß
    André
    an der Drehbank sollte es nicht scheitern, werde mal schauen was an Lagern in der nächsten Größe verfügbar ist und dann entsprechend weiter arbeiten.
    Wie schädlich ist es denn mit dem eingelaufenen Satz weiter zu fahren? Optimal ist anders, sicher, aber ich mag nicht unbedingt 100x die Reifen umbauen, oder eben als Alternative Dauerhaft auf Stolle umrüsten...

  8. ArmerIrrer Gast

    Standard

    #8
    so, nächstes...

    Heute morgen aufgesessen und losgefahren... "klack klack klack klack..." verdammt, was ist das, geschaut nichts gefunden... Gleich nachher in die Werkstatt fahren. Dort angekommen, nicht beim sondern bei www.gummikuh.at gleich festgestellt wurde dann gleich diagnostiziert, die Achse ist nicht richtig drin.

    Alla gut, das ganze Ding zerlegt, und dabei gleich das Lager eingeklebt, rausfallen war übertrieben vom BMW-Mann, aber es hatte gaaaaaaaaaaanz leichtes Spiel.
    Naja, nach dem ordnungsgemäßen Zusammenbau war dann alles gut.

    Achja, gestern beim losfahren vom , beim erstmaligen Bremsen ins leere gegriffen und dabei beinahe auf der Strasse mitten im Feierabendverkehr gelandet - nochmal Glück gehabt. Das war nach dem Fahrwerkswechsel damals auch schon. Probefahrt gemacht fehlanzeige. Kompetenz fehlanzeige.
    Das war das letzte Mal das ich bei dem BMW-Mann in Feldkirch war. Wenn man die Kundschaft ins Verderben rennen lässt, mit nicht funktionierenden Bremsen, dann geht das einfach nicht... Und bitte keine Kommentare dass ich ja selber prüfen könnte, verdammt, wer denkt denn an sowas, das gehört sich einfach für ne Werkstatt vor Auslieferung/Übergabe ne Probefahrt zu machen.

    Achja: Damals beim Fahrwerkswechsel, wollte ich gleich noch nen Kundendienst und paar Sonderwünsche die ich fein säuberlich aufgeschrieben hatte. Gemacht wurde nichts davon mit dem Kommentar dass das zu viel Zeit gebraucht hätte, na und, wenn ich doch explizit darum bitte...

  9. Registriert seit
    06.06.2008
    Beiträge
    1.773

    Standard

    #9
    Zitat Zitat von ArmerIrrer Beitrag anzeigen
    Alla gut, das ganze Ding zerlegt, und dabei gleich das Lager eingeklebt, rausfallen war übertrieben vom BMW-Mann, aber es hatte gaaaaaaaaaaanz leichtes Spiel.
    Naja, nach dem ordnungsgemäßen Zusammenbau war dann alles gut.
    Na also, geht doch

    Zitat Zitat von ArmerIrrer Beitrag anzeigen
    Achja, gestern beim losfahren vom , beim erstmaligen Bremsen ins leere gegriffen und dabei beinahe auf der Strasse mitten im Feierabendverkehr gelandet
    Geht mir regelmässig auch so, wenn ich die Räder wechsel. Fahre aber als erstes zwangsläufig immer in eine Seitenstrasse, da ist nicht soviel Verkehr

  10. ArmerIrrer Gast

    Standard

    #10
    Zitat Zitat von rossi508 Beitrag anzeigen
    Geht mir regelmässig auch so, wenn ich die Räder wechsel. Fahre aber als erstes zwangsläufig immer in eine Seitenstrasse, da ist nicht soviel Verkehr
    wenn ich die Räder selber ein und ausbaue weiß ich was ich getan habe, und da ich die Mühle dann meist bei uns im Hof her und hin schiebe bevor ich los fahre merke ich sehr schnell wenn ich da noch nicht durchgepumpt hab, aber von einer Werkstatt darf man das erwarten, bzw gehört eine Probefahrt dazu, oder zumindest die Bremsen auf sicheren "Stand" einstellen...