Seite 2 von 6 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 60

Radwechsel selber machen?

Erstellt von nobbe, 30.04.2010, 21:47 Uhr · 59 Antworten · 9.704 Aufrufe

  1. Registriert seit
    16.01.2007
    Beiträge
    820

    Standard

    #11
    Guten Morgen,

    wie es bei schlauchlosen Reifen in Bezug auf Dichtheit aussieht, wenn man die Felge mit Montierhebeln traktiert, weiß ich nicht. Normale Stahl und Alufelgen tragen u.U. mehr oder weniger heftige Kratzer davon.

    Ich meine auch nicht die Leute, die mit Bordwerkzeug umgehen können und sich über den Preis aufregen, sondern diejenigen, die es nicht können. Soooo einfach ist das auch nicht, einen Reifen zu wechseln, vor allem, wenn man sogar zum Glühmitteltausch, (Birne kaputt) den Freundlichen aufsuchen muss.

    "Nur einen Reifen wechseln"

    Ich find es auch schade, das immer mehr Leute den Werkstätten das Schwarze unter den Nägeln nicht mehr gönnen, mit einem 15ooo Euro** Bomber durch die Gegend fahren aber beim Reifenkauf den Igel in der Tasche haben.

    Nie würde ich auf den Gedanken kommen, einen Reifen im Internet zu ordern und damit zum Reifenhändler zu gehen, wenn es soweit kommen sollte, aus Geiz oder Armut, gebe ich das Kradeln auf.

    So wie ich möchte, das ich von meinem Job leben kann, gestehe ich es auch meinem Reifenhändler und seinem Monteur zu.

    Das musste ich mal los werden, klar bin ich grad dabei, meine Öle selbst zu wechseln, jedoch hat das nichts mit Geiz zu tun, sondern weil es für mich, wie auch andere Basteleien, zum Hobby dazu gehört.


    So, war nach langer Zeit ein kurzes Gastspiel, ist ja mit dem GS-Kauf den ich tatsächlich im Sinn hatte, nichts geworden, weil ich mir nur hässliches Zeug angesehen habe. OK, Gebrauchtkauf ist halt Gebrauchtkauf und man kann für seinen schmalen Euro keine großen Ansprüche stellen, doch ein Minimum an Pflege, wenigstens eine Wäsche vor dem Anrücken des Interessenten, erwarte ich doch.

    Nun habe ich eine Mystic gekauft, 1. Hand, 35oookm und in wirklich feinem Zustand. Nicht unbedingt ein Schnapp was den Preis angeht, aber doch ein fairer Austausch Krad gegen Geld.


    Wünsche ein schönes Wochenende und weiterhin gutes Gelingen,
    Willy
    (** ich kenne die Preise nicht, war eine Schätzung)

  2. ulixem Gast

    Standard

    #12
    zurück zum Anfangspost:

    -den 22er Imbus brauchst du eh, also kaufen (im Netz kam ich auf 12 Euro mit Versand , aber der Wundersame kann ja auch mehr )
    -ne Werkstatt ohne den Imbus hat eh keine Ahnung
    -du solltest das aber nur machen, wenn du Ahnung hast (Drehmomentschlüssel etc.)
    -viel Erfolg !

    den Montageständer brauchst du nicht und hinter erklärt es sich eh von selbst

    [Edit: Bilder wurden entfernt. - Ron]

  3. Registriert seit
    31.07.2006
    Beiträge
    10.966

    Standard

    #13
    ich wäre echt mal vorsichtig, was das Veröffentlichen Copyright geschützter Daten angeht, oder glaubt Ihr, dass BMW die RepRoms nur aus Spaß verkauft?

  4. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.708

    Standard

    #14
    Hi
    Die Idee zum 22er Innensechskant gibt's hier
    http://www.powerboxer.de/Spezialwerk...r-fuer-4V.html

    Was der Reifenmann für das Wechseln mitgebrachter Reifen verlangt ist doch sein Problem.
    Ich frage an, er macht ein Angebot und ich kann zustimmen oder auch nicht.
    Finde ich niemanden bei dem das Gesamtpaket passt, mache ich mir Gedanken ob Geiz wirklich geil ist. Spätestens wenn ich Ärger mit dem Reifen habe und der Reifenmann sagt es läge am Reifen, der Lieferant aber der Auffassung ist es läge an der Montage, habe ich ein Dilemma.

    Wenn er die Räder ausbaut glaube ich nicht, dass er sich differenzierte Gedanken macht ob er dies beim Hinterrad einer 1200GS mit Hauptständer und 5 Schrauben, einer 1150GS mit 4 Schrauben und zusätzlich abzubauendem Bremssattel, oder einer Hayarina mit etlichem, abzubauenden Gedöns tut, anschliessend Kette spannen muss etc. Auch wenn weiss-blaue Brillen üblich sind: Es gibt auch noch andere Hersteller .
    Würde er einen Unterschied machen, dann kämen Diskussionen auf ob es denn wirklich so viele Schrauben mehr (oder weniger) und der Reifentandler müsste für BMW den bewussten 22er, für Duc Dieses und für Honda jenes Werkzeug haben (und dann kommen nur noch Roller von Piaggio. Und er muss für den sachgemässen Einbau der Räder geradestehen.
    Räder ausbauen, Reifen runter, Reifen drauf, wuchten und Einbau? Wie lange braucht man dafür? Übung beim Ausbau kann man nur bei einem BMW Mann voraussetzen. 80EUR/Std ist zwar keine Occasion wird aber nicht das sein was der Mitarbeiter bekommt. Davon sind auch noch so Kleinigkeiten wie Gewerbesteuer, die Büromaus, Miete, Abschreibungen, Krankheit, Urlaub, Rente, Krankenversicherung und die Zeiten wenn der MA "eine" raucht oder auf dem Pott ist zu bezahlen. Gewinn machen will der Cheffe auch noch?
    Wenn die Freundlichen 110 EUR für die Stunde verlangen ist das auch nicht ganz einfach zu verstehen.
    gerd

  5. Ron
    Registriert seit
    24.02.2004
    Beiträge
    3.164

    Standard

    #15
    Leute, seid bei der Verwendung von Bildern bitte vorsichtig.
    Wer wirklich glaubt, dass es legal sein könnte, Handbuchseiten
    zu scannen und sie zu veröffentlichen, dürfte wohl an
    Naivität nicht mehr zu toppen sein.

    Habe die Bilder entfernt.

    Gruß Ron

  6. ulixem Gast

    Standard

    #16
    Zitat Zitat von nobbe Beitrag anzeigen
    ok danke - ich habe nun die 22er inbus stecknuss in der bucht bestellt

    mfg

    Freut mich
    Vieles Andere ist wohl einfach nur witzig zu lesen.

    Ich bin mir allerdings nicht sicher, ob die das wirklich ernst meinen.

  7. Registriert seit
    13.03.2010
    Beiträge
    5.552

    Standard

    #17
    ok danke - ich habe nun die 22er inbus stecknuss in der bucht bestellt

    mfg

  8. Registriert seit
    31.07.2006
    Beiträge
    10.966

    Standard

    #18
    Zitat Zitat von gerd_ Beitrag anzeigen
    Hi
    Die Idee zum 22er Innensechskant gibt's hier
    http://www.powerboxer.de/Spezialwerk...r-fuer-4V.html

    Was der Reifenmann für das Wechseln mitgebrachter Reifen verlangt ist doch sein Problem.
    Ich frage an, er macht ein Angebot und ich kann zustimmen oder auch nicht.
    Finde ich niemanden bei dem das Gesamtpaket passt, mache ich mir Gedanken ob Geiz wirklich geil ist. Spätestens wenn ich Ärger mit dem Reifen habe und der Reifenmann sagt es läge am Reifen, der Lieferant aber der Auffassung ist es läge an der Montage, habe ich ein Dilemma.

    Wenn er die Räder ausbaut glaube ich nicht, dass er sich differenzierte Gedanken macht ob er dies beim Hinterrad einer 1200GS mit Hauptständer und 5 Schrauben, einer 1150GS mit 4 Schrauben und zusätzlich abzubauendem Bremssattel, oder einer Hayarina mit etlichem, abzubauenden Gedöns tut, anschliessend Kette spannen muss etc. Auch wenn weiss-blaue Brillen üblich sind: Es gibt auch noch andere Hersteller .
    Würde er einen Unterschied machen, dann kämen Diskussionen auf ob es denn wirklich so viele Schrauben mehr (oder weniger) und der Reifentandler müsste für BMW den bewussten 22er, für Duc Dieses und für Honda jenes Werkzeug haben (und dann kommen nur noch Roller von Piaggio. Und er muss für den sachgemässen Einbau der Räder geradestehen.
    Räder ausbauen, Reifen runter, Reifen drauf, wuchten und Einbau? Wie lange braucht man dafür? Übung beim Ausbau kann man nur bei einem BMW Mann voraussetzen. 80EUR/Std ist zwar keine Occasion wird aber nicht das sein was der Mitarbeiter bekommt. Davon sind auch noch so Kleinigkeiten wie Gewerbesteuer, die Büromaus, Miete, Abschreibungen, Krankheit, Urlaub, Rente, Krankenversicherung und die Zeiten wenn der MA "eine" raucht oder auf dem Pott ist zu bezahlen. Gewinn machen will der Cheffe auch noch?
    Wenn die Freundlichen 110 EUR für die Stunde verlangen ist das auch nicht ganz einfach zu verstehen.
    gerd
    auch mir hat es sich noch nicht erschlossen, warum man Räder ausbaut, sie ins Auto lädt und dann damit zum Reifenspezi fährt. Ich hatte das schon mal irgendwo geschrieben und ich glaube es war Baumbart, der ein Argument dafür hatte, das ich aber bereits wieder vergessen habe.

    Ich fahre mit meinem kompletten Möppi zum Reifenfred hin, rauche eine Kippe, labere etwas dummes Zeuch mit den Buben dort, reiche meine EC-Karte rüber und fahre mit dem kompletten Möppi wieder weg. Rechne ich mal die Preise für Reifensätze, die ich z.B. bei Mopedreifen.de zahlen würde, käme ich auf Montagekosten beim Händler von je nachdem zwischen 30 und 50 Euro inkl. Aus- und Einbauen der Räder. Das ist zwar schon ein Batzen Geld, aber meine Arbeit bekommt auch keiner umsonst. Für mich passt das so. Ich schraube zwar dies und das gern am Mopped, aber wenn ich eh zur Montage muss, lasse ich die Räder doch drin.

    Beim Vuidar in der Pfalz kann man draussen die Räder selber ausbauen und spart sich dann glaube ich 8 Euro pro Rad. Das wiederum finde ich ok, wenn man Spaß daran hat. Aber in den Kofferraumladen? Nie im Leben ohne Not

  9. Registriert seit
    13.03.2010
    Beiträge
    5.552

    Standard

    #19
    Zitat Zitat von Schlonz Beitrag anzeigen
    auch mir hat es sich noch nicht erschlossen, warum man Räder ausbaut, sie ins Auto lädt und dann damit zum Reifenspezi fährt.
    Ganz einfach
    Mein BMW Händler ist in "genau in der anderen Richtung" wie mein Arbeitsplatz. Fahre ich also mit meinem Motorrad morgens hin und hole es Abends wieder (weil sofort wechseln und mich solange warten lassen macht er nicht) kostet mich das jeweils 1,5 Std zeit "mehr", zzgl noch dem Preis für ein Leihmotorrad.

    Die angeblich anderen Motorrad Händler vor Ort, welchen ich das komplette Motorrad auch bringen könnte, sind der Meinung man kann die Leute ruhig 2-3 Wochen warten lassen. Sprich ich solle den Reifenwechsel 2 Wochen vorher anmelden? Woher soll ich wissen ob meine Reifen noch 2 Wochen halten?

    Die grösste Frechheit war ein Motorrad "Händler" in meinem Ort, bei dem ich mich wegen Reifen Wechsel erkundigt hatte, wobei mir der Chef Wort wörtlich sagte "Ach Sie fahren BMW. Da sieht man ja wo das Geld sitzt, dann wirds für Sie hier eh teurer"

    Also bin ich nun zu einem anderen Reifen Monteur welcher auf dem Weg zu meiner Arbeit liegt. Diesem kann ich die Räder Morgens bringen und Abends wieder holen, egal wann. Dieser darf aber nur Reifen montieren und die Motorrad Räder selber nicht ab / anschrauben (point-s)

    mfg

  10. Registriert seit
    10.10.2009
    Beiträge
    78

    Standard

    #20
    Zitat Zitat von philofax Beitrag anzeigen
    wenn der eine stunde braucht um gummis auf ne felge zu ziehen und auf einer
    maschine das vorderrad zu wuchten (hinten ist meist es scheissegal), dann
    sollte er umschulen.

    80.- / stunde verdiene ich nicht ... soll ich nen reifenhandel aufmachen?

    30.- ... 40.- ... wenns pressiert auch 50.-. aber 80.-?!?!?!

    Wieso ist das scheißegal? Gibt es dort keine Unwucht?

    Uffziehen, wuchten, Abfahrt? So stellst du dir ein Reifenwechsel vor?

    Wenn ich einem Kunden die Reifen wechsle, dann passiert da noch etwas mehr, wie z.B. Kontrolle der Speichenspannung, reinigen der Felge, Beurteilung der Bremssättel, Kettenspannung einstellen und ggf. fetten Kontrolle der Bremsflüssigkeit (reinigen der Membrane), Einstellen des Stoplichtschalters und bei Bedarf einstellen des Lenklagers.


    Und die Probefahrt gehört schließlich auch dazu.

    Eine Stunde finde ich da schon angemessen...
    aber macht mal gerne mit den Montiereisen an den empfindlichen Felgen rum das sieht dann sehr schnell schön zerschlossert aus.


 
Seite 2 von 6 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Sitzbankbezug selber machen !!!
    Von Sean im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 04.02.2017, 22:28
  2. Tieferlegung selber machen ???
    Von Kirsche-sar im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 18.01.2012, 13:40
  3. Inspektionen selber machen
    Von Wümmy im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 28.07.2009, 18:13
  4. Wartung selber machen?
    Von Heiko im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 17.10.2008, 07:17
  5. 60.000 Inspektion selber machen
    Von Highlandbiker im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 23.04.2008, 19:28