Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 27 von 27

Reifenreparatur-Set Erfahrungen gesucht

Erstellt von Mister Wu, 12.08.2009, 09:17 Uhr · 26 Antworten · 7.930 Aufrufe

  1. Registriert seit
    10.08.2007
    Beiträge
    114

    Standard

    #21
    Zitat Zitat von Mister Wu Beitrag anzeigen
    >Zweimal sind die Gummidinger zerrissen.
    Ein Tourguide von "Münchner Freiheit" hat uns mal gezeigt wie es erfolgreiche Reparaturen werden:

    -Loch mit der Reibahle aufreiben bis der Gummi heiß geworden ist
    -eingeschleimten Pfropfen mit der Ahle einziehen
    -mit dem Kreuzschlitzschraubendreher die Ohren nachdrücken!

    Sonst wie in der Anleitung.

    Hab mit meinem reparierten Hinterreifen einen kompletten Sizilienurlaub abgewickelt (bin aber wegen Nakedumbau max 140 gefahren).

  2. Registriert seit
    19.02.2004
    Beiträge
    10.648

    Standard

    #22
    Zitat Zitat von Mister Wu Beitrag anzeigen
    Mal sehen wie es morgen früh aussieht
    Heute morgen war der Druck niedriger als gestern nach der Probefahrt.
    Da war der Reifen allerdings warm.
    Ich werde es beobachten

    Zitat Zitat von pibo Beitrag anzeigen
    -Loch mit der Reibahle aufreiben bis der Gummi heiß geworden ist

    -mit dem Kreuzschlitzschraubendreher die Ohren nachdrücken!
    Ob der Gummi heiß war habe ich nicht getestet, aber die Ohren mit dem Schraubenzieher eindrücken ist 'ne Idee.
    Das die Gummidinger gerissen sind schiebe ich auf deren Alter.
    Wie schon beschrieben lagen die 9 Jahre unter der Sitzbank, Sommer wie Winter.

  3. Registriert seit
    07.11.2007
    Beiträge
    798

    Standard

    #23
    Hallo FRank,

    warum hast Du nicht einfach von Innen ein Flicken (Tip Top)aufgeklebt, Du hattest doch den Reifen demontiert oder habe ich das falsch gesehen.
    Das Set müsste eigentlich auch halten, aber ein Flicken von Innen ist immer besser

    Markus

  4. Registriert seit
    24.07.2006
    Beiträge
    5.191

    Standard

    #24
    Zitat Zitat von sukram Beitrag anzeigen
    Hallo FRank,

    warum hast Du nicht einfach von Innen ein Flicken (Tip Top)aufgeklebt, Du hattest doch den Reifen demontiert oder habe ich das falsch gesehen.


    Markus
    Ich vermute mal falsch gesehen

  5. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.600

    Standard

    #25
    Sukrammarkus
    ich denke auch das hast du falsch gesehen, außerdem ist ein Flicken bei weitem nicht so haltbar, weil er ja nur aufliegt und vom Luftdruck gegen das Loch gedrückt wird, der Stopfen wie BMW ihn verwendet wird von außen (Vorteil der Reifen bleibt auf der Felge) reingedrückt und pilzt dann auf und dichtet das Loch besser ab, je höher der Luftdruck ist. Außerdem füllt der auch noch das Loch aus.
    Tiger

  6. Registriert seit
    19.02.2004
    Beiträge
    10.648

    Standard

    #26
    Zitat Zitat von scubafat Beitrag anzeigen
    Ich vermute mal falsch gesehen
    yep, der Reifen war auf der Felge

  7. Registriert seit
    28.03.2009
    Beiträge
    2.285

    Standard

    #27
    Ich habe inzwischen mehrfach, jedesmal mit sehr gutem Erfolg, die Reifenmilch aus dem Reparaturset von VW bzw. Audi verwendet (das "flüssige Reseverad"). Da saut's kurz raus, dann ist das Loch komplett dicht, und zwar bis zur Lauffläche des Reifens, so daß da auch kaum Feuchtigkeit in die Karkasse gelangen kann (was m.E. ohnehin belanglos ist, denn ein Satz Reifen/Saison lässt wenig Zeit, um die synthetischen Karkassfäden wegfaulen zu lassen, und Stahlcord ist zumindest in den von mir verwendeten Reifen nicht vorhanden. Obwohl....keine Kennzeichnungspflicht). Im Auto kann ich gut auf das Zeug verzichten, bisher war noch jeder Reifen komplett hin, bis ich damit zum Stehen kam, oder aus der zum Reifenwechsel ungesunden Kurve raus, oder vom Autobahnstück zufällig o. Seitenstreifen runter war (...Murphy: Whatever can go wrong, will go wrong ).
    Es hält definitiv deutlich länger als die von den Autoherstellern "erlaubten" 80-100km, da füge ich glatt nochmal zwei Nullen dran. Ohne mehr als den Reifenüblichen Luftverlust. Funktioniert halt nur bei schlauchlosen Reifen, da aber auch so gut, daß es einer Freundin vor kurzem das undichte Einschraubventil an der Felge abgedichtet hat. Dauerte etwas länger, zwei Tage und ca. 800km, machte am ersten Tag Schweinkram im Ventilbereich, aber dann war's dicht und ist's bis heute (und bleibt's sicher bis zum Ende der Saison, und dann braucht sie eh eine neue Decke hinten. +10€ Trinkgeld für den Mechanikus, der die reifeninterne Sauerei bereinigen muss).
    Sowas gibt's aber nicht nur bei den Autoherstellern (wobei die Suppe von z.B. Dunlop o. Continental hergestellt wird) sondern m.W. auch bei Touratech etc.
    Bei meinem Glück, speziell mit den Mopedreifen verloren gegangene Nägel und Spaxschrauben "wiederzufinden" (leider nicht die Idioten, die sie "verloren" haben), nie mehr ohne ein "Fläschchen" der Rep.-Milch. Teuer (50-100€), aber gut. Zeitw. günstig in der Bucht zu schießen.

    Grüße
    Uli


 
Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Ähnliche Themen

  1. X-Bionic Erfahrungen gesucht
    Von Pouakai im Forum Bekleidung
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 09.08.2014, 10:16
  2. Reifenreparatur
    Von Di@k im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 02.03.2012, 16:43
  3. Artikel über Reifenreparatur in MO
    Von Drachenstein im Forum Reifen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 09.01.2010, 17:34
  4. Bikers Fashion Erfahrungen gesucht
    Von Ra_ll_ik im Forum Bekleidung
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 27.11.2008, 17:35
  5. Lenkerverlegung bei der GS - Erfahrungen gesucht
    Von onkel im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 07.08.2007, 19:32