Seite 2 von 9 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 85

Restauration Zweitmotorrad DKW RT 175

Erstellt von Brösel, 11.11.2013, 10:59 Uhr · 84 Antworten · 29.856 Aufrufe

  1. Registriert seit
    15.02.2008
    Beiträge
    134

    Standard Angefangen oh graus

    #11
    Hallo Brösel habe heut mein batteriefach geöfffnet ! War für mich wie Geschenk auspacken drinne war folgendes einmal 6v Batterie dadrum 4 mal Spülschwamm mit Weckglasgummie zusammengehalten Minus und Pluspole waren angeklemmt aber Hauptkabelbaum war durchtrennt .Vorderlicht und Zündschloss funktionieren nur mein Kreidler Rücklicht nicht (weils kabel nicht angeklemmt ist .Suche noch Orginal Rücklicht für die DKW in 6 Volt möchte alles so orginal wie möglich erhalten .Motor hat etwas Inkontinenz .Krümmer muss neu Auspuff sieht etwas abgenutzt aus verrichtet aber den Dienst .für heut Feierabend muss ja auch noch arbeiten bis dann Butz

  2. TomTom-Biker Gast

    Standard

    #12
    Ich les hier mal interessiert mit, da ich auch noch eine DKW habe. Eine RT 125 Bj.1952.

    Die hatte mir mal mein Vater als garagenfund vor vielen Jahren mitgebracht. Genau genommen ist das ca. 40 Jahre her. Die war original und fahrbereit mit schöner alter schwarzer Batterie, Fishtailauspuff und 2 Schwingsatteln. Und schön linierten Tank und Schutzblechen. Halt mit Gebrauchsspuren. Blöd wie ich damals halt war, hab ich die auseinander genommen um sie zu restaurieren. Was wußte ich als junger Mensch schon auf was man da achten sollte.

    Seit dieser Zeit liegt sie bei mir auseinandergebaut in der Garage. Einige Teile fehlen zwischenzeitlich, wie beispielsweise der Bing-Vergaser mit Draht-Luftfilter. Oder auch die Bremsplatte mit den Belägen für's Hinterrad. Wenn ich mal Zeit habe, richtig viel Zeit, schau ich mir mal den Motor an, ob sich eine Restaurierung überhaupt lohnt. Die RT 125 war ja nun nicht gerade selten. Bevor mich die Restaurierung mehr Geld kostet als eine fahrbereite gleichwertige lass ich es lieber. So der Reisser war die 125iger nun auch nicht. Ein Massenprodukt halt. Aber ein schön knatterndes mit ihren 3 Gängen und etwas mehr als 4 PS.




    Gruß Thomas

  3. Registriert seit
    28.12.2007
    Beiträge
    330

    Standard

    #13
    Ich bin derzeit noch dabei Vorbereitungen zu treffen.
    Zuerst muß es mal Platz in der Garage geben, da stehen noch meine GS und die 125er vom Sohnemann.
    Da wir Saisonkennzeichen bis 11 fahren werden wir diese nun bei Bekannten einwintern.

    Zudem will ich mir noch einen Arbeitstisch bauen, immer am Boden rumgriechen hab ich auch keine Lust.
    Somit werde ich erst ab Mitte Dezember mit dem Zerlegen loslegen.

    Parallel beschäftige ich mich mit allen Themen die anstehen, Reinigung, Entrostung, Konservierung, Tank, Elektrik, Reifen, Auspuff (reinigen-Ausbrennen), Gabel zerlegen, hintere Dämpfer zerlegen etc.
    Also wenn ihr hierzu Tipps habt haltet euch nicht zurück.

    Thomas ich habe gerade eine DKW 125 W verkauft, war vollständig.
    Mußte ich bei der Haushaltsauflösung zu der 175er dazukaufen, wollten nur beide gleichzeitig verkaufen.
    Aber Du hast recht, mir war die 125er auch zu schwach, deshalb behalte ich die 175er.
    Es gibt aber so viele Teilehändler und Infos, so dass ein Aufbau immer möglich sein sollte.

  4. Registriert seit
    15.02.2008
    Beiträge
    134

    Standard

    #14
    Hallo brösel also das mit dem Tisch und platz in der Garage war auch mein Haupaugenmerk anbei mal ein Foto habe darunter noch Rollen geschraubt so das ich bei schönem Wetter auch draußen arbeiten kann !mfg Butz
    cimg0122.jpg

  5. Registriert seit
    15.02.2008
    Beiträge
    134

    Standard

    #15
    Hi Werner wie schaut denn dein Tank aus meiner hat nach ablassen des sprits doch rost drinne werde mich jetzt erstmal schlau machen und bin für alle tips offen mfg Butz

  6. Registriert seit
    28.12.2007
    Beiträge
    330

    Standard

    #16
    Hallo butz

    Mein Tank ist total verrostet
    Schau mal bei
    "Das Oldtimer Form"
    Da wird das Thema ausführlich behandelt
    z.B. Mischmaschine und Schrauben
    Ich habe dort auch einen Tread zur 175 er angefangen und nach Infos gefragt ...

    Ich werde ihn so reinigen und dann noch mit Rostumwandler bearbeiten
    Beschichten werde ich nicht

  7. Registriert seit
    11.01.2007
    Beiträge
    581

    Standard

    #17
    Hallo,
    also wenn ich einen Tank richte besorge ich mir im Drogeriemarkt erst mal Zitronensäure. Das löst den Rost und Dreck. Unmittelbar danach, also nur den Tank trocknen, versiegle ich mit KREEM WEISS. Ist kein Hexenwerk und bringt ein ordentliches Ergebnis.

    Habe den Tank meiner DKW noch garnicht inspiziert , muß erst mal den Ölmixer raus pfriemeln.

    Gruß Bernd

  8. Registriert seit
    28.12.2007
    Beiträge
    330

    Standard

    #18
    Hallo Bernd,

    benutzt Du das gesamte Set von Kreem, oder nur die Versiegelung?
    Setzt Du nach der Zitronensäure noch einen Rostumwandler ein?

    Bzgl. der Anleitung, muß man die Säure oder Rostumwandler mit Tauchsider erhitzen und stehen lassen?

    Wie dichtest Du den Tank nach oben ab, mit dem Tankdeckel oder Stopfen oder wie?
    Die Frage ist wie beschichte ich dann den Tankdeckelstutzen, so dass er auch vollflächig beschichtet ist?
    Kann ich das oer Hand mit Pinzel machen?

    Wäre schön wenn Du eine möglich genaue Beschreibung verfasst.

    Danke und Gruß

  9. Registriert seit
    11.01.2007
    Beiträge
    581

    Standard

    #19
    Hallo Brösel,
    also ich verwende nur die Versiegelung von Kreem.
    Die Zitronensäure löse ich in heißem Wasser auf und gebe sie in den Tank, nochmals richtig aufheizen kann man machen, ist aber meiner Meinung nicht zwingend notwendig. Ich habe das Zeug immer heiß, randvoll eingekippt und ein paar Stunden stehen lassen.
    Die Versiegelung kippt man in den verschlossenen Tank und dreht und wendet das ganze, bis man sicher ist das Zeug hat alles beschichtet. ( ist mühsam ) dann den Rest abgiessen.
    ....den Stutzen oben habe ich noch nicht machen müssen.......würde ich mit dem Pinsel auftragen.
    Gruß Bernd

  10. Registriert seit
    15.02.2008
    Beiträge
    134

    Standard

    #20
    Moin Moin das mit der Zitronensäure stimmt habe meinen Tank auf den Betonmischer gespannt und ein wirklich gutes Ergebnis erhalten werde jetzt noch Kreem Versiegelung kaufen und den Tan damit beschichten hat jemand erfahreung mit Fertan ??mfg Butz


 
Seite 2 von 9 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. ZweitMotorrad
    Von AmperTiger im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 1499
    Letzter Beitrag: 26.03.2017, 17:28
  2. Restauration am Hennesee, Biggesee, Möhne
    Von confidence im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 23.04.2011, 11:42
  3. OFFTOPIC aus Zweitmotorrad
    Von HP2Sascha im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 01.08.2009, 22:55