Seite 6 von 9 ErsteErste ... 45678 ... LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 85

Restauration Zweitmotorrad DKW RT 175

Erstellt von Brösel, 11.11.2013, 10:59 Uhr · 84 Antworten · 28.408 Aufrufe

  1. Registriert seit
    28.12.2007
    Beiträge
    330

    Standard

    #51
    Hallo,

    so inzwischen hab ich alles auseinander genommen, gereinigt und mir einen Überblick verschafft.
    Nun ist klar wie alles zusammen passt.

    Unter dem Ritzel für den Tachoantrieb sitzt die Gummimanschette fest auf der Narbe. In ihr ist die Ringfeder eingelegt. Diese soll die Gummimanschette wohl spreitzen. Alles dreht sich mit, wodurch durch die Rotation die Gummemannschette zusätzliche gespreizt wird.

    Diese dichtet gegen die Narbe ab, welche im Kettenkasten bzw. Gegenhalter angeordnet ist. Hier ist auch die Tachowelle angeschlossen.
    Es wird nur zusammen gesteckt und dichet ab, durch die Rotation noch mehr (deshalb wohl auch Ringfeder, welche sich dehnen kann). Keine zusätzliche Sicherung, Dichtung vorhanden.
    Die Gummidichtung dichtet tatsächlich nach außen in die Narbe ab, hier ist auch die Kante entsprechend abgeschrägt.
    Deshalb war auch die Gummidichtung und die Ringfeder voll Fett, kommt vom Tachoantrieb und verhindert das Eindringen in die Bremsanlage.

    Man kann es nur von der Radseite montieren, vom Kettenkasten kommt man nicht ran, ist ein Stück!

    Der Tachoantrieb ist leichtgängig, das Gegenlager (Kettenkasten) hat keine Risse oder sonstige Beschädigungen, sieht nach der Reinigung alles sehr gut aus.

    Ich werde alles so lassen, entfetten und dann neu einfetten.
    Zudem behalte ich nun auch die alten Lager, ebenfalls entfetten und neu einfetten.
    Die Deckel der Lager sind alle ok.
    Wenn am Ende der Saison doch was nicht funktioniert kann ich immer noch Lager wechseln.

    Die Bremsen und der Bremsnoggen sind ebenfalls gut.
    Könnt ihr mir einen Tipp geben wie ich die Bremsbeläge anrauhe?
    Ich möchte sie anrauhen um zu sehen wo sie wirklich bremsen und nicht durch Dreck geglättet werden.

    p1200134.jpgp1200102.jpgp1200124.jpgp1200126.jpgp1200127.jpgp1200133.jpg

  2. Registriert seit
    11.01.2007
    Beiträge
    533

    Standard

    #52
    Nimm Schmirgelleinen
    Gruß Bernd

  3. Registriert seit
    28.12.2007
    Beiträge
    330

    Standard

    #53
    Hallo,

    heute habe ich die hintere Bremse wieder zusammengebaut.
    Bremsbeläge sind noch weich, hab ich mit 60 Papier angeschliffen.
    Zudem Tachowelle gefettet.
    Das Radlager in der Bremstrommel hab ich letzte Woche gewechselt (jetzt 6004 2RS)
    Halbachse wieder eingesetzt, so dass dieser Bereich zum Antrieb jetzt fertig überarbeitet und abgeschlossen ist.

    Zudem hab ich die Hupe zerlegt und gereinigt.
    Sah alles sehr gut auch, sollte also noch funktionieren.

    Den Scheinwerfer hab ich geöffnet und die Scheibe sowie den Zierring gereinigt.
    Der Reflektor ist hinüber, der muss erneuert werden.
    Der Rest ist ok, evt muss ich die Dichtung an der Scheibe auch erneuern, wird aber erstmal gereinigt und gepflegt, dann sehe ich weiter.
    Die Tachowelle hab ich gereinigt und ordentlich mit Nähmaschinenöl gespült.
    Dreht jetzt wieder schön leichtgängig.

    Parallel hab ich in letzter Zeit einige Blechteile (Batteriekasten, Kettenkasten, Auspuff)gereinigt und mit Ballistol-Öl konserviert.
    Ich muss sagen das Zeug ist echt super, riecht nur etwas eigenartig streng.
    Es konserviert ohne eine wirkliche dicke Fett- oder Ölschicht zu geben, sondern erzeugt einen gewissen Glanz. Die Teile sehen echt gut aus.
    Ovatrol hingegen finde ich nicht so gut für sichtbare Blechteile, es gibt eine dicke Schicht und verklebt, verharzt. Die Oberfläche sieht nicht wirklich gut damit aus.


    Als nächstes stehen nun die hinteren Federn an.
    Anbei noch einige Bilder


    p1200146.jpgp1200143.jpgp1200156.jpgp1200174.jpgp1200169.jpg

  4. Registriert seit
    28.12.2007
    Beiträge
    330

    Standard

    #54
    Hallo,

    Neues von der DKW ...

    Nachdem ich eben gesehen habe, dass der Beitrag inzwischen knapp 3500 Hits hat besteht wohl echt Interesse.
    Zunächst besten Dank dafür an dieser Stelle :-)
    Dann werde ich wohl weiter machen und euch auf dem Laufenden halten.

    Gestern habe ich mich um die hinteren Dämfper gekümmert.
    Den Ersten habe ich zerlegt, geprüft, gereinigt, neu gefettet und wieder eingebaut.
    Der Zweite folgt im laufe der kommenden Woche.

    Alles gut, die inneren Hülsen sind leicht angeschliffen aber nicht wirklich wild und nicht verbogen o. ä. Es war kaum Rost vorhanden. Die Gummipuffer waren auch noch ok.
    Anbei einige Bilder, so dass man auch alle einzelne Bauteile und ihre Reihenfolge erkennt. Alles ist wirklich nur zusammen gesteckt und leicht zu zerlegen und zu warten. Echt gut und einfach.

    p1200223.jpgp1200179.jpgp1200189.jpgp1200211.jpgp1200214.jpgp1200216.jpgp1200220.jpg

  5. Registriert seit
    28.12.2007
    Beiträge
    330

    Standard

    #55
    Hallo,

    inzwischen hab ich die beiden hinteren Dämpfer fertig und eingebaut.

    Am Wochenende hab ich mich mit dem Scheinwerfer und dem Gasgriff beschäftigt.
    Einen neuen Reflektor konnte ich über Ebay kaufen, der passt super und ich kann den alten Sockel inkl. alter Bilux-Birne verwenden.
    Als nächstes steht die Gabel inkl. Vorderrad an ...

    p1200250.jpgp1200273.jpgp1200274.jpg

  6. Registriert seit
    28.12.2007
    Beiträge
    330

    Standard

    #56
    Hallo,

    so inzwischen bin ich wieder weiter ....

    Hinterrad inkl. Antrieb und Bremse sind fertig und provisorisch montiert.
    Nun konnte ich nach Vorn wechseln und mich der Gabel widmen.

    Diese ist inzwischen zerlegt, Reinigung und Instandsetzung stehen noch an.
    Ich benötige die Dichtungen und Federführungshülsen neu, der Rest ist noch ok.

    Beim Wechsel der Radlager bin ich mir nicht ganz sicher.
    Die Achse hat wohl innenliegende Konen, so dass man auf der ersten Seite das Lager wohl mit Hilfe der Achse austreiben muß ?!
    Hat hier jemand Erfahrung und kann Tipps geben ?


    p1200483.jpgp1200537.jpgp1200539.jpgp1200540.jpgp1200541.jpgp1200339.jpgp1200341.jpg

  7. Registriert seit
    28.12.2007
    Beiträge
    330

    Standard

    #57
    Hallo,

    und weiter geht's ....

    Am Wochenende habe ich das Lenkradschloss ausgebohrt und durch ein Neues ersetzt.
    Zudem habe ich die Gabel zusammen gebaut und inkl. Lenkkopflager montiert.

    Das Ausbohren des Schlosses ging recht gut.
    Man muss oberhalb des Schließzylinders bohren und somit die alle Haltestifte entfernen.
    Ich habe einen 5er HHS Bohrer verwendet, ging gut.
    Danach kann man das Schloss mit einem Schraubenzieher drehen und rausnehmen.
    Das Schloss bleibt so in einem Stück.
    Danach ordentlich ausblasen, neu fetten und neues Schloss einbauen.

    Bei der Gabel gab es auch keine nennenswerte Probleme.
    Je Holm 130ml Gabel-Öl rein und dabei darauf achten, dass die Gummibalge dicht sind, dienen als Reservoir.

    p1200577.jpgp1200583.jpgp1200588.jpgp1200589.jpgp1200595.jpgp1200598.jpgp1200610.jpgp1200621.jpgp1200633.jpg

  8. Registriert seit
    28.12.2007
    Beiträge
    330

    Standard

    #58
    Hallo,

    kann mir jemand sagen mit welchem Drehmoment die Zylinderkopfschrauben angezogen werden müssen ?

  9. Registriert seit
    11.01.2007
    Beiträge
    533

    Standard

    #59
    2,5 m/kg

  10. Registriert seit
    28.12.2007
    Beiträge
    330

    Standard

    #60
    Hallo Bernd,

    Danke Dir für die Info.
    Wie weit bist Du mit Deiner DKW?
    Ist sie immer noch zerlegt oder bist Du schon am zusammenbauen?


 
Seite 6 von 9 ErsteErste ... 45678 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. ZweitMotorrad
    Von AmperTiger im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 1499
    Letzter Beitrag: 26.03.2017, 17:28
  2. Restauration am Hennesee, Biggesee, Möhne
    Von confidence im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 23.04.2011, 11:42
  3. OFFTOPIC aus Zweitmotorrad
    Von HP2Sascha im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 01.08.2009, 22:55