Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 44

RexXer Tuning

Erstellt von Schonnie, 19.10.2010, 21:06 Uhr · 43 Antworten · 11.875 Aufrufe

  1. Registriert seit
    26.01.2005
    Beiträge
    6.889

    Standard

    #21
    Zitat Zitat von TomTom248 Beitrag anzeigen
    Bei meinem Power Commander kann man bis 100% Drosselklappenstellung regulieren und das in 250 U/Min Abständen..

    Zitat Zitat von fralind Beitrag anzeigen
    ....
    Jetzt mit Blick auf das PC Map kann man dort die DK Stellung sehen und z. B. diese auf 50 % halten, dabei wartet man bis der Motor in dieser
    DK Stellung in den Begrenzer läuft, bzw. ausdreht.

    ....

    So arbeitet man sich hoch.
    interesssant.

  2. Registriert seit
    08.03.2010
    Beiträge
    1.333

    Standard

    #22
    Hier einmal einen Blick auf einen Rexxer, bzw. die Arten der Anwendungsmöglichkeiten.













    TomTom, deswegen schrub ich auch z.B..

    Mir brauchst du nicht zu erklären wie ein Motorrad, bzw. ein Boxer mit einem Powercomander, einem RabidBike, im Steuergerät der BMS-K oder über den Rexxer in der SW in der BMS-K abgestimmt wird. das mache ich bis zu 10 x in der Woche.

  3. Registriert seit
    24.08.2009
    Beiträge
    82

    Standard

    #23
    Sorry, wusste ich nicht, war auch zum teil für die allgemein Info )

    LG Tom

  4. Registriert seit
    29.05.2013
    Beiträge
    511

    Standard

    #24
    Hätte eine Frage zum Rexxer.
    Habe entweder die Wahl zu einem rexxer-Stützpunkt in der Nähe zu fahren, der kann mir aber nur ein Standard-Mapping verpassen. (ca. 199.- EUR) Die Alternative wäre zu diesem mysteriösen "Andreas" zu fahren, der aber 380 km weit weg liegt und eine individuelle Abstimmung machen zu lassen. (ca. 500-550.- EUR soweit ich jetzt gehört habe)


    Gibt es hier jemanden der das Standard-Mapping fährt und kann mir was dazu sagen? Irgendwie waren hier alle bei "Andreas" (Rehcing) und haben invididuell Abstimmen lassen. Bin am überlegen ob das Standard Mapping vllt reicht..

  5. Registriert seit
    31.07.2006
    Beiträge
    10.966

    Standard

    #25
    Zitat Zitat von dmc179 Beitrag anzeigen
    Hätte eine Frage zum Rexxer.
    Habe entweder die Wahl zu einem rexxer-Stützpunkt in der Nähe zu fahren, der kann mir aber nur ein Standard-Mapping verpassen. (ca. 199.- EUR) Die Alternative wäre zu diesem mysteriösen "Andreas" zu fahren, der aber 380 km weit weg liegt und eine individuelle Abstimmung machen zu lassen. (ca. 500-550.- EUR soweit ich jetzt gehört habe)


    Gibt es hier jemanden der das Standard-Mapping fährt und kann mir was dazu sagen? Irgendwie waren hier alle bei "Andreas" (Rehcing) und haben invididuell Abstimmen lassen. Bin am überlegen ob das Standard Mapping vllt reicht..
    ich habe leider keine persönlichen Erfahrungen, habe mich aber mit Leuten unterhalten, die sowohl rexxern, als auch den PC und dessen Abstimmung anbieten und unisono kam, dass man die Standard Maps vergessen könne. Inwieweit das wirklich stimmt, kann ich nicht beurteilen. Fakt ist aber, dass die individuelle Abstimmung, mit Ein- und Ausgangsmessung, die auf Sicht garantiert bessere Variante ist.

    Andreas Reh hat einen blitzsauberen Ruf. Ich habe bei ihm noch nicht tunen lassen, aber schrauben und das war schnell, unkompliziert und preislich angemessen. Und er hat mir ganz kurzfristig aus der Patsche geholfen, kurz bevor es in Urlaub mit dem Mopped ging

  6. Registriert seit
    08.03.2010
    Beiträge
    1.333

    Standard

    #26
    Langsam aber sicher solltest du es doch geköppt haben

    Es geht doch um den Lambda Wert .

    Den kennst du nur, wenn er gemessen wird.



    Hier mal ein aktuelles Beispiel an eine 1170 ccm Boxermotor zur besseren Vorstellung was ich mit meinem Geschreibsel meine.


    Achtet auf die Lambdawerte.


    Blaue Kurve nach dem Umbau von Auspuff, Pipercross Filter, und Airbox, viel zu mager.


    Rot dann gerexxt und Betriebssicher abgestimmt
    image.jpg


    Beim Standart Map weißt du nicht den Wert vorher und den nachher.

  7. Registriert seit
    29.05.2013
    Beiträge
    511

    Standard

    #27
    Na na na! Freundlich bleiben fralind!

    Ich verstehe ja was du meinst, das Prinzip ist klar, aber es hätte ja sein können dass die Standard Mappings im Rahmen der Serienstreuung schon einiges verbessern. Nach dem Motto "die Werte gehen nach Montage der Anlage von - bis, jetzt wird der Wert angepasst dass er ein wenig fetter ist". Woher soll man als Laie wissen dass das nicht ausreicht?

    Dass es nicht perfekt werden würde ist klar, dass ein Standard Mapping nicht auch gut sein kann, wurde aber noch nicht besprochen und genau darum ging es mir. Schließlich sprechen wir von ca. 300.- EUR Differenz - ich weiß nicht wies euch geht, aber für mich ist das ne Menge Holz

  8. Registriert seit
    08.03.2010
    Beiträge
    1.333

    Standard

    #28
    Es ist nicht böse gemeint, es soll dich nur aufwecken.

    du eierst in jedem dazu möglichen Thread herum und ich habe den Eindruck, es muss günstig sein.

    genauer wie hier glaube ich, kann es nicht erklärt werden, bzw. ist es erklärt worden, worauf es ankommt.

    ein Schaden kostet dich das fünffache einer Abstimmung

    schau auf mal hier mit der Sufu nach " Ventilabriss"

    Dann weißt du was bei einem zu mageren Gemisch mit dem rechten oberen Auslassventil passieren kann.

  9. Registriert seit
    29.05.2013
    Beiträge
    511

    Standard

    #29
    Du, ich eier da gerne rum, schließlich gehts um ein für für mich und (vielleicht auch für Andere) wichtiges Thema. Es ist nicht einfach da den Durchblick zu bekommen und ich für meinen Teil setze mich gern mit Themen auseinander bevor ich "shoppen" gehe.

    Du hast scheinbar keine Erfahrung mit dem Standard Mapping und wirst mir wohl auch keine Antwort auf meine Frage geben können, außer der generellen Info dass das Gemisch nicht zu mager sein darf. Wer behauptet dass das nicht vielleicht durch ein Standard Mapping entstprechend fett ist? Also dass es passt?
    Aber trotzdem möchte ich mich für deine Hilfeversuche bedanken.

    Nach einer Anfrage bei Sepp von SR Racing habe ich diese Info bekommen:
    "die Anlagen sind für Serie entwickelt und somit es sind keine Abstimmungsarbeiten nötig."
    Nach dem was ich hier gelesen habe kann das aber wohl nicht stimmen?!

  10. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.709

    Standard

    #30
    Hi
    Zitat Zitat von dmc179 Beitrag anzeigen
    Nach einer Anfrage bei Sepp von SR Racing habe ich diese Info bekommen:
    "die Anlagen sind für Serie entwickelt und somit es sind keine Abstimmungsarbeiten nötig."
    Nach dem was ich hier gelesen habe kann das aber wohl nicht stimmen?!
    Obwohl ich als "Freund" lauter Tröten bekannt bin:
    Die SR Anlage ist sicherlich ohne Änderung einsetzbar und nach Allem was ich bisher gesehen habe auch ziemlich gut abgestimmt. Die Kleinigkeit, dass sie beim Kauf grenzwertig laut ist und dann schnell "übergrenzwertig" laut wird lassen wir einfach mal weg.

    Andererseits ist es möglich auch einen Serienmotor anders abzustimmen. Ich sag' absichtich "anders" weil a) die Frage ist was ich gerne haben möchte, b) wie die gesetzliche Lage ist und c) wie die Verbrauchswerte sein dürfen.
    Schwuchtle ich immer nur 100 km um meinen Heimatort herum, und freu' mich über den Sound, dürfte der Bedarf anders liegen als bei einem der jeden Tag mit Vollgas von Salzburg nach Flensburg brennt (soll er vormachen auf der A9 zwischen M und N :-)).
    Dessen Motor wird "warm", er sorgt sich berechtigt um seine Ventile mit der dafür grenzwertigen Serienabstimmung. Sicherlich läuft der Motor im "Normalbetrieb" mit dem SR nicht noch magerer. Dafür sorgt ja der Lamdaregelkreis. Bei "absolut Vollgas" ist dieser allerdings ausser Betrieb und das vertragen bereits die Serienmotoren nur schlecht.
    Bringt der SR jetzt einige wenige (eigentlich uninteressante) PS, hat er etwas besseren Durchsatz, dann ist die Grenze vielleicht überschritten. Folglich wäre es eventuell sinnvoll "dort oben" etwas mehr anzufetten (und auf die ABE zu verzichten).
    Diejenigen die die 2 Minuten Zeitgewinn auf der gesamten Strecke nicht brauchen, lockern dazu einfach ab und an den Gasgriff, doch jedem Tierchen sein Plasierchen.
    Mit dem Mopped ist mir das ohnehin egal, doch mit dem Auto haben wir das auf der Strecke M nach N und SB nach N zig mal getestet. Eilige Kollegen mit Allem was geht waren von M durchschnittlich 4,25 Minuten schneller und verbrauchten fast den doppelten(!) Sprit.
    Von SB nach N waren es nicht ganz 10 Minuten und 75% mehr Sprit. Mir geht es nicht um den Spritverbrauch sondern um den Fahrspass. Den habe ich(!) nicht bei 220 auf der BAB sondern bei 100 auf Schotter. Doch, wie bereits erwähnt: Ein jeder nach seiner Art.
    gerd


 
Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Tuning
    Von ulixem im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 09.06.2009, 08:41
  2. Tuning chip vom Inmotion tuning graz?
    Von erthy im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 21.05.2009, 15:02
  3. Tuning ?
    Von simones im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 45
    Letzter Beitrag: 03.05.2008, 10:43
  4. Tuning
    Von Gecko_33 im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 15.03.2007, 12:51
  5. Tuning
    Von Sota im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 26.06.2006, 10:57