Seite 4 von 12 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 113

Schalthebelumbausatz auf 4 Kugellager - 1150/1100GS

Erstellt von GS Runner, 25.06.2011, 11:49 Uhr · 112 Antworten · 32.035 Aufrufe

  1. Registriert seit
    25.02.2010
    Beiträge
    101

    Standard

    #31
    Hallo Runner,

    ich nehm auch einen

    Gruß Joachim

  2. Registriert seit
    19.03.2007
    Beiträge
    1.313

    Standard

    #32
    Hi


    Gruß GS Runner

  3. Registriert seit
    21.10.2009
    Beiträge
    1.102

    Reden Interessante Geschichte...

    #33
    Hallo GS Runner,

    Erstmal:

    es ist löblich, daß sich jemand mit der Materie beschäftigt.
    Das steht erstmal außer Zweifel.
    Es ist auch super, daß jemand sich die Zeit und die Geduld nimmt das Ganze zu vermarkten. Alles soweit OK und vertretbar.

    Aber:

    Technologisch gesehen ist die Lösung völlig überdreht.
    Wenn man sich mit Lagerungen, speziell Wälzlagerungen wie ich seit Jahren beschäftigen muß, will oder kann, ist es notwendig hier an dieser Stelle mal was zu sagen.

    Da man es hier mit keiner drehenden Bewegung zu tun hat, wäre der Wechsel zur Gleitlagerung (für das ist diese unter anderem bestimmt) sinnvoller. Da man hier kleine, wie oben erwähnt, drehende Bewegung hat, führt dies alles früher oder später zu einem Lagerschaden, da das Wälzmaterial, Kugeln, Tonnen, Zylinder, Nadeln oder was auch immer, nur punktuell belastet wird.

    Die Lösung von BMW ist ja soweit OK, nur sollte man das serienmäßige Lager auch mal reinigen. Nicht erst wenn es nimmer rum geht.

    Im Grunde ist es ja immer so: durch mangelnde Wartung verreckt das Zeugs. So sieht´s doch aus, oder?

    Trotzdem Gruß au Dich und alles Gute vom wall:e

  4. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.708

    Standard

    #34
    Hi Walle
    Du hast die gleiche Auffassung wie ich. Es rollt nix und daher sind Rollenlager nicht angesagt. Die serienmässigen Buchsen sind zwar nicht unbedingt das Hochwertigste und ein Umbau auf Permaglide wäre nicht übel, doch eine neue, saubere Buchse tut's auch.
    Das Problem "Rollenlager bei kleiner Schwenkbewegung" sieht man z.B. auch an der Lagerung des HAG zur Schwinge. Da laufen die Lager punktuell ein weil sie nicht rollen sondern immer nur ein paar Grad geschwenkt werden. Bei 50TKm kann man sie eigentlich wegwerfen. Aber sie sind, im Gegensatz zum Schalthebel, vor Verschmutzungen geschützt
    gerd
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken s-lag01t.jpg  

  5. Registriert seit
    21.10.2009
    Beiträge
    1.102

    Daumen hoch Ein Dank...

    #35
    ...an Dich von mir!
    Wenigstens gibt es noch Leute die es drauf haben.
    Ich dachte schon ich lebe auf einer Insel, umgeben von lauter Wahnsinnigen.

    Wichtig wäre auch, daß man den Leuten, wenn sie schon solche (unpasssende) Lager einbauen, sagt, auf was sie alles achten müssen.
    Die 2 Bilder zu den Laufspuren sind ja super! Die würden ja in eine Vorlesung zu "Wälzlager und deren mißbräuchliche Verwendung und den daraus auftretenden Schäden" passen.

    Als denn!
    Wünsche Dir ein schönes WE und einen lustigen Feiertag.


    Gruß vom Markus

  6. Registriert seit
    27.08.2007
    Beiträge
    2.956

    Standard Sorry, das muss raus....

    #36
    So,
    ihr Wahnsinnigen, rollenlagerschaltenen Insulaner da draußen, da habt ihr es schwarz auf weis!
    Dank der Info von Wälzlager-Walle können wir die Rollenlager, die nun 4 Jahre ohne Mucken vom feinsten rollten, rauswerfen und wälzende Wartungswälzlager einbauen
    Vielleicht rollen die Rolllager noch, weil die Druckbelastung nicht so hoch ist??
    Schreibt man Rolllager mit drei L ?
    Ein sehr feiner Beitrag!
    Auch dir einen geschmeidigen Feiertag

  7. Registriert seit
    19.03.2007
    Beiträge
    1.313

    Blinzeln

    #37
    Hi !!

    Ihr seid schon klasse ! Ich fahre selber den Umbau schon seit 100.000km und da ist noch kein Lager von defekt.Aber wenn ich das hier lassen soll dann sagt mir das doch, nicht so drumherum schreiben !!Ich hatte eigentlich nur gedacht das ich dem ein oder anderen Helfen kann .Aber von mir aus kann das hier ruhig geschlossen werden .

    Gruß GS Runner

  8. Registriert seit
    01.09.2007
    Beiträge
    6.263

    Standard

    #38
    Zitat Zitat von Boxer-Walle Beitrag anzeigen
    Da man hier kleine, wie oben erwähnt, drehende Bewegung hat, führt dies alles früher oder später zu einem Lagerschaden, da das Wälzmaterial, Kugeln, Tonnen, Zylinder, Nadeln oder was auch immer, nur punktuell belastet wird.

    Hallo,
    im Grunde hast Du recht, aber das würde man erst jenseits von 2 Millionen Km bemerken.
    Oder steht Du immer auf dem Hebel.
    Bei mir funktioniert es tadellos mit dem Original.
    Gruß

  9. Registriert seit
    13.02.2009
    Beiträge
    4.360

    Standard

    #39
    Zitat Zitat von GS Runner Beitrag anzeigen
    Hi !!

    Ihr seid schon klasse ! Ich fahre selber den Umbau schon seit 100.000km und da ist noch kein Lager von defekt.Aber wenn ich das hier lassen soll dann sagt mir das doch, nicht so drumherum schreiben !!Ich hatte eigentlich nur gedacht das ich dem ein oder anderen Helfen kann .Aber von mir aus kann das hier ruhig geschlossen werden .

    Gruß GS Runner
    Muss mal ne Lanze für dich brechen.

    Ich fands super dass du dir Gedanken gemacht hast und mit ein bisken Geschick bekommt man das gut hin. Hab auch die Kugellager von dir drinne. Fands und finde es immer noch wunderbar gelagert, auch nach nicht ganz soviel Kilometern. Es macht richtig Spass damit zu schalten. Das im Verhältnis zum Einfedern der Schwinge die Lagerung derselbigen als Vergleich herangezogen wird finde ich übertrieben und unpassend.

    Niemand schaltet zig mal in der Sekunde die Gänge auf und ab. Dementsprechend wird die relativ wenig belastete kugelgelagerte Schalthebelmimik wohl mehrere Sätze Schwingenlager, Hinterachsgetriebe, Getriebe, Motoren und wohl auch Lenkkopflager überleben. Außer man schaltet nicht sondern trampelt darauf herum.

    Die Tatsache, dass sich die Kugeln unrund in die Lagerflächen einlaufen ist zwar richtig, aber so marginal in Anbetracht der relativ seltenen Schaltvorgänge mit wenig Belastung im Verhältnis zur Paraleverbewegung beim ständigen Ein und Ausfedern dass man die vernachlässigen kann. Es wird wohl mehrere hundertausende von Kilometern dauern, bis die verschlissen sind. Bis dahin werde ich weiter kugelgelagert schalten.

    Oder is irgendjemand schonmal nen derartiges Lager (sind 4 Stück drin wohlgemerkt!) verreckt, sodaß der Schutzbrief oder der ADAC in Anspruch genommen werden musste?


    @GS Runner: Nix für ungut, musste ich loswerden. Aber danke nochmal für die Hilfe. Schaltet alles wunderbar!

  10. Registriert seit
    24.05.2013
    Beiträge
    21

    Standard

    #40
    Hallo GSRunner,

    Nachdem ich nun auch endlich mal dazu gekommen bin den schicken Kugellagersatz von Dir zu verbauen, möchte ich mich aufrichtig bei Dir bedanken und bin absolut zufrieden mit meiner "neuen Schaltkulisse" :-)

    Die Anleitung ist wirklich spitze die dem Paket beiliegt..... andernfalls wäre ich erst einmal aufgeschmissen gewesen und hätte das niemals so schnell hinbekommen!

    Der Schalthebel "deachsierte" doch bereits beachtlich in den alten ausgelutschten (45 tkm) Kunstoffbuchsen, was einem erst so richtig auffällt wenn man das ganze Gelump zum ersten mal demontiert.

    Mit Kugellagerung der ganzen Sache fiel mir auf:

    - Der Gangwechsel vom 1. über die Neutralstellung in den 2. Gang hat sich klar verbessert. Diese "2.Gang-rausspringer-in-neutral" kommen fast nichtmehr vor.
    - Das Schalten insgesamt gibt eine "stabilere/klarere" Rückmeldung wie ich finde.... etwas schwierig zu umschreiben.

    Zumal ich kurz darauf noch Deinen Tip mit dem Vollsynthese-Öl 75W-140 berücksichtigt habe, bin ich nun ein ganzes Stück zufriedener mit dem doch recht rustikalen Getriebe meiner 1150er ADV.


    Besten Dank nochmals

    Gruss Marcel

    PS.: Der Umbausatz ist absolut Empfehlenswert und stellt eine deutliche Verbesserung ggü. der Original-Lösung dar!


 
Seite 4 von 12 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Biete Sonstiges Schalthebelumbausatz 1150 /1100 GS
    Von GS Runner im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 132
    Letzter Beitrag: 22.05.2015, 07:45
  2. Schalthebelumbausatz von GS Runner
    Von Voggel im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 31.03.2012, 13:20
  3. Schalthebelumbausatz auf 4 Kugellager
    Von GS Runner im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 19.06.2011, 21:19
  4. Schalthebelumbausatz auf 4 Kugellager
    Von GS Runner im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 06.05.2011, 11:18
  5. Kugellager - Hinterradantrieb
    Von Gismo im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 24.01.2010, 22:29