Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 34

Schraube Hauptständer abgebrochen

Erstellt von andiaufderq, 06.06.2011, 18:23 Uhr · 33 Antworten · 2.962 Aufrufe

  1. Registriert seit
    03.01.2011
    Beiträge
    1.122

    Standard

    #11
    habe da noch eine variante

    zweikomponenten flüssigmetall - habe ich heute bei Polo gesehen

    laut polomann wird das zeugs zusammengerührt, ins loch reingespritzt, trocknen lassen und kann dan ganz normal mechanisch bearbeitet werden (bohren und gewindeschneiden)

    soll bombenfest halten

    was meint ihr? schon mal so was benutzt?

    DAs mit der Ölwanne macht wir etwas sorgen

  2. X-Moderator
    Registriert seit
    08.11.2008
    Beiträge
    14.858

    Standard

    #12
    vergiss die ganzen 2-K Kleber..das ist keine mechanisch saubere Lösung..
    da ist auch zu viel Last drauf..das bröselt nach ner gewissen Zeit wieder auseinander....war ja nicht umsonst krumm was vorher drin war

    is denn der Rest von der Schraube nun raus..wenn ja..würd ich nen M12 Gewindeschneider mit kurzem Anschnitt nehen und erst mal versuchen was zu retten...kurzer Anschnitt deswegen damit du ordentlich tief nachschneiden kannst und da stört der Vorschneider vom Gewindebohrer..obacht geben...meißtens kann man in nem Sackloch noch so etwa 1 Gang tiefer schneiden..aber um gotteswillen nicht weiterschneiden wenn du am Grund angekommen bist
    wichtig ist das die alte Schraube komplett raus is aus dem Loch


    is das nicht ne M8 oder sogar M10 da drin ...hab bei mir auch ein ausgerissenes Gewinde neu geschnitten...ist M12 geworden und das funzt wunderbar

    mach mal Bilder von den Zustand wies jetz is..gerne ein paar Perpektiven...

    mit der Schraube wird doch die Seitenständerplatte angeschraubt..richtig

    hab grad nomma im Buch nachgeschaut...sollte ne M12 sein da

    mach ma Bildekes damit man sich ein Bild machen kann wie versaut das Gewinde ist...dann ne Lösung suchen

    genau aus diesen Gründen hat sich bei mir so ne Hassliebe zu BMW entwickelt..wie können die so einen Scheiß konstruieren..Löcher in die Ölwanne für Ständergedöhns

    hab schon oft gesehen wie die "Cracks" mit vollgeladenem Mopet über den Hauptständer anfahren weil sie besonders cool sind...die wissen alle was sie tun

  3. Registriert seit
    03.01.2011
    Beiträge
    1.122

    Standard

    #13
    die abgebrochene schraube ist komplett raus - leider ist beim rausbohren der bohrer etwas verlaufen und somit ist das loch zu groß geworden - also nix mehr mit m12 gewinde nachschneiden
    wenn dann muss ich ein m14 draus machen und den schraubenkopf auf das maß einer m12 runterdrehen

    oder

    eine schneidbuchse (außengeinde m14 / innengewinde m12) reindrehen und die passende m12 wieder rein

  4. X-Moderator
    Registriert seit
    08.11.2008
    Beiträge
    14.858

    Standard

    #14
    Schraube Hauptständer abgebrochen

    das scheint die einzigste lösung zu sein....folge mal dem Link von diesem Gewindereparatursatz und schaue dir die Tabell mit den Kernlochdurchmessern an

    die sagen für M12x1,75 auf 12,4 vorbohren

  5. X-Moderator
    Registriert seit
    08.11.2008
    Beiträge
    14.858

    Standard

    #15
    oberwichtig wäre das Loch was verlaufen ist grade nachzubohren auf Kernmaß...und der Gewindeeinsatz muß auch grade rein..würde auch den Bohrer ausspitzen..dann kommst tiefer und die Querschneide brauchst ja nicht ...den Boher so anschleifen das er nicht zieht...

    zur Not ne Bohrhilfe bauen

    kennst die Dinger die man benutzt um ein Gewinde von Hand grade reinzudrehen

    sehen aus wie ein Stempel...große aufstandsfläche mit so einem rohr dran wo man quasi den Gewindebohrer durchsteckt und der dann von diesem rohr geführt wird..son ding benutzen um die Bohrung grade zu kriegen...der Bohrer läuft sowieso dem Loch nach weil zuwenig Fleisch da ist...wären ja nur 4 Zehntel übrig zum aufbohren

  6. X-Moderator
    Registriert seit
    08.11.2008
    Beiträge
    14.858

    Standard

    #16
    Zitat Zitat von andiaufderq Beitrag anzeigen
    die abgebrochene schraube ist komplett raus - leider ist beim rausbohren der bohrer etwas verlaufen und somit ist das loch zu groß geworden - also nix mehr mit m12 gewinde nachschneiden
    wenn dann muss ich ein m14 draus machen und den schraubenkopf auf das maß einer m12 runterdrehen

    oder

    eine schneidbuchse (außengeinde m14 / innengewinde m12) reindrehen und die passende m12 wieder rein
    ich denke das in der Ölwanne ein Anguß für das Gewinde sitzt..nicht das du da mit Vorbohren auf M14 den Anguß ausbohrst... die Ölwanne ist ja nicht aus Vollmaterieal

  7. X-Moderator
    Registriert seit
    08.11.2008
    Beiträge
    14.858

    Standard

    #17
    Zitat Zitat von andiaufderq Beitrag anzeigen
    die abgebrochene schraube ist komplett raus - leider ist beim rausbohren der bohrer etwas verlaufen und somit ist das loch zu groß geworden - also nix mehr mit m12 gewinde nachschneiden
    wenn dann muss ich ein m14 draus machen und den schraubenkopf auf das maß einer m12 runterdrehen

    oder

    eine schneidbuchse (außengeinde m14 / innengewinde m12) reindrehen und die passende m12 wieder rein
    ich denke das in der Ölwanne ein Anguß für das Gewinde sitzt..nicht das du da mit Vorbohren auf m14 den Anguß ausbohrst...


    M12 auf M14 Schneidbuchse dann haste aber nur 1 mm Wandstärke pro Seite wo bleibt denn das M14 Aussengewinde?

  8. Registriert seit
    03.01.2011
    Beiträge
    1.122

    Standard

    #18
    habe die Buchse jetzt - außengewinde M16 / innengewinde m12
    ich muss praktisch 2mm pro seite aufbohren - das sollte doch die wandstärke zur ölwanne hergeben

  9. X-Moderator
    Registriert seit
    08.11.2008
    Beiträge
    14.858

    Standard

    #19
    Zitat Zitat von andiaufderq Beitrag anzeigen
    habe die Buchse jetzt - außengewinde M16 / innengewinde m12
    ich muss praktisch 2mm pro seite aufbohren - das sollte doch die wandstärke zur ölwanne hergeben
    du bist aber mutig...wenns klappt einkleben nicht vergessen...Schraubensicherung hochfest.....nimmt das Spiel aus'm Gewinde...


    ich schau schon mal nach ner Gehäusehälfte..


    .... bin gespannt..

  10. Registriert seit
    03.01.2011
    Beiträge
    1.122

    Standard

    #20
    du machst mir ja richtig Mut .....


 
Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Nebelscheinwerfer abgebrochen
    Von Kuh-Reiter im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 01.06.2012, 07:41
  2. R 1150 GS Kaltstarthebel abgebrochen
    Von Butenostfriese im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 27.02.2012, 21:04
  3. Radschraube abgebrochen?
    Von siggipeter im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 15.04.2011, 22:04
  4. Ventilkopf Schraube im Zylinder abgebrochen
    Von bench2010 im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 15.01.2011, 19:00
  5. www.rekordfahrt.eu - abgebrochen
    Von arbalo im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 11.10.2008, 20:34