Ergebnis 1 bis 9 von 9

Sitzbankbezug

Erstellt von MaBo, 14.12.2009, 22:21 Uhr · 8 Antworten · 1.507 Aufrufe

  1. Registriert seit
    02.04.2008
    Beiträge
    167

    Standard Sitzbankbezug

    #1
    So, hier nun der Bericht über das Sitzbankprojekt.

    Vorweg vielleicht erst mal ein paar hilfreiche allgemeine Infos.
    Die „Klämmerkes“, also die Klammern für den Handtacker gibt es in zig Ausführungen an Material, Abmessungen und Beschaffenheit der Spitzen.
    Unbedingt eine Ausführung in „superhart“ nehmen!!!
    Die normalen, etwas weicheren kommen nicht durch die Trägerplatte der Bank.
    Ich habe die Größe 53/8 (also 8mm lange Spitzen) genommen, die ursprünglichen waren 6mm lang. Der örtliche Baumarkt hatte allerdings keine 6mm in superhart. Nur länger sollten sie nicht sein, sonst wundert man sich womöglich, dass es an den Innenseiten der Oberschenkel plötzlich so komisch juckt und sich eine Klammer durch die Bespannung gedrückt hat.
    Der Bezug ist im warmen Zustand gut dehnbar, durch den Fön noch ein wenig elastischer, allerdings im, ich sag mal arschkalten Zustand ziemlich unflexibel. Und genau das war ja meine Sorge, dass die „Welle“ diesen Winter dann irgendwann reißt.

    Nun denn...

    Was brauche ich an Werkzeug?

    p1010388.jpg

    Sitzbank vorher

    p1010368.jpg

    Mit Filzschreiber die Kante markieren um beim späteren spannen die ursprüngliche Position
    Im Auge zu haben.

    p1010374.jpg

  2. Registriert seit
    02.04.2008
    Beiträge
    167

    Standard

    #2
    Die Klammern mit Messer und Schrauberzieher bis zum Fahrersitzbereich (Unterkante des Fotos) heraus ziehen.

    p1010370.jpg

    Vorsichtig den Bezug vom Schaumkern mit einem Skalpell oder scharfen und vor allem vorne „runden“ Messer trennen. Bei spitzen Geräten ist ruckzuck ein Loch im Bezug!

    p1010377.jpg

    p1010378.jpg

  3. Registriert seit
    02.04.2008
    Beiträge
    167

    Standard

    #3
    Wenn das mit viel Geduld getan ist, dann sieht das so aus

    p1010379.jpg

    Jetzt kommt der eigentliche Akt, der durch Fotos nur schwer zu dokumentieren ist.
    Vor dem kleben gibt´s erst mal warmen Wind vom Fön auf den abgelösten Teil des Bezugs. Dann habe ich ihn vorsichtig nach allen Seiten hin gezogen und gedehnt.
    Anschließend wird der Sprühkleber beidseitig auf Schaum und Bezug etappenweise (!) aufgesprüht, immer so ca. 5cm. Dann den Bezug in Richtung „Tank“ und „Zylinder“, also nach vorn und unten ziehen und streichen. Diesen Bereich durch´s tackern fixieren.
    Hierbei ist relativ zügiges Arbeiten (Kleber) unter konsequentem Krafteinsatz (ziehen) gefragt. Na ja, danach hat man ja bis zum nächsten Abschnitt eine kleine Pause. :-)
    Zwischendurch wieder durch Fön etwas erwärmen.
    Das ganze Procedere bis zur Oberkante weiterführen.

  4. Registriert seit
    02.04.2008
    Beiträge
    167

    Standard

    #4
    Ist das Werk vollbracht sieht das Ganze so aus

    p1010390.jpg

    Dann mit dem Hammer die nicht vollständig eingetauchten Klammern „beklopfen“.
    Mit dünnem Moosgummi die Klammern beklebt um den Tank vor Kratzern zu schützen.
    (ist ne Vorsichtsmaßnahme, ist ja auch noch so ein Streifen auf dem Tank)

    p1010396.jpg

    Das ist das Resultat

    p1010393.jpg

    Fazit:
    Bei Raumtemperatur ist der Bezug wieder schön glatt. Bei aktuell -3 Grad in der Garage haben sich aber mehrere ganz leichte Wellen gebildet. Aber nix dolles. Warte ich halt auf den Sommer. :-)
    Ich finde es war den Versuch wert. Und auch nur ein solcher sollte es sein.
    Ich bin ja kein Sattler und wenn´s eine Zeit lang hält bin ich zufrieden.

    Ach ja:
    Kosten: Sprühkleber 8€, Klammern 7€, Handtacker geliehen, Moosgummi hat ich noch

    Allen die auch ein wenig „basteln“ wünsche ich erfolgreiche Winterprojekte...

  5. Registriert seit
    19.11.2009
    Beiträge
    11

    Standard

    #5
    Hallo Martin,
    ich habe gestern die Sitzbank meiner F650 bezogen. Dabei bin ich ähnlich wie du vorgegangen. Zur Vereinfachnung der ganzen Prozedur muß ich sagen, daß es wichtig ist die Sitzbank 2-3 Studen vorher in einem beheitzten Raum zu lagern. Je nachdem was für Klammern verwendet werden kann es, im kalten Zustand der Sitzbank, zu Unvollständig oder Krumm eingeschlagenen Klammern führen.
    Ich habe das ganze mit einem Handtacker mit 8mm Klammern durchgeführt. Je besser die Sitzbank an die Raumtemparatur aklimatisiert hat desto besser gehen die Klammern rein. Zumindest wenn die Sitzbank vorher draussen an der kalten Luft war.
    Auch sollte man Feuchtigkeit die evtl. unter dem alten Bezug vorhanden ist mit einem Fön trocknen.
    Sollte der alte Bezug beim entfernen selbst eine dünne Schicht des Polsterschaumes entfernen empfiehlt es sich eine dünnen Schaumstoffmatte unter den neuen Bezug legen. Selbst leichte Unebenheiten zeichnen sich durch.
    Mit dem Ergebnis meines ersten Versuchs bin ich zufrieden. Durch den neuen Bezug macht das Moped einen viel besseren Eindruck. Bei mir hat das ganze etwas über 2 Stunden gedauert. Ich habe es alleine gemacht, eine zweite Person wäre sicher eine Erleichterung.

    Das sind meine Erfahrungen die ich zu Martins Beschreibung hinzufügen kann.

    Danke Martin für die Beschreibung, kam in meinem Fall leider 1 Tag zu spät, hatte vorgestern lange im www eine Anleitung gesucht.

    Gruß
    solomoto

  6. Registriert seit
    30.06.2005
    Beiträge
    396

    Standard

    #6
    @ An meine Vorschreiber,

    Buben ich bin stolz auf Euch ...

    @ Martin: Das Kleben hättest Du Dir ruhig sparen können, hat den Nachteil, daß wenn der Schaum "müde" wird, der Bezug wieder ne Falte wirft.
    Einfach den Bezug erwärmen, Folie auf den Schaum legen (wegen des ziehens auf dem Schaum) und dann ziehen wie ein Ochse, dann Tackern
    und gut ist. Trotzdem: Gut gemacht.


    Grüße

    Peter (Sattlermeister)

  7. Registriert seit
    19.11.2009
    Beiträge
    11

    Standard

    #7
    Hallo Peter,
    da ich die Fähigkeiten eines Sattlers nicht als einfachen Vorgang darstellen will muß auch gesagt sein, daß ich nach der ganzen Arbeit an beiden Handrücken blasen bekommen und mind. 1 Liter Schweiss geschwitzt habe. Zwischendurch hatte ich auch Angst, sch***e ich krieg das nicht hin.

    Mein Fazit!
    Die ca. 100 Euro nur für das Beziehen sind sauer verdientes Geld. Es gibt andere Sachen wo man Geld sparen kann. Alle Anleitungen die ich im www gefunden habe beschreiben nicht die kleinen Probleme die man dabei haben kann und als Neuling auf jedenfall hat.

    Gruß
    solomoto

  8. Registriert seit
    30.04.2007
    Beiträge
    6.464

    Standard

    #8
    Hier noch ein Selbermacher: BMW R 12 GS und V-Strom DL1000.

    Unter professionellen Gesichtspunkten habe ich bestimmt 1000 Fehler gemacht, und auch brauche ich 5 x so lange wie ein Profi. Dafür habe ich aber dann MEINEN Sitz.

  9. Registriert seit
    02.04.2008
    Beiträge
    167

    Standard

    #9
    Nahmdt zusammen,

    Zitat Zitat von solomoto Beitrag anzeigen
    Hallo Peter,
    da ich die Fähigkeiten eines Sattlers nicht als einfachen Vorgang darstellen will muß auch gesagt sein, daß ich nach der ganzen Arbeit an beiden Handrücken blasen bekommen und mind. 1 Liter Schweiss geschwitzt habe. Zwischendurch hatte ich auch Angst, sch***e ich krieg das nicht hin.
    Du sprichst mir aus der Seele. Genau so war es bei mir ehrlicherweise auch,
    hab´s aber nicht mit aufgeführt um die Anleitung knapp zu halten und um nicht zu betonen wie schwierig es ist, sondern dass es geht, wenn auch natürlich nicht professionell, sondern "gebastelt".

    Zitat Zitat von ppeta Beitrag anzeigen
    Trotzdem: Gut gemacht.
    Vielen Dank für die Blumen, Peter.


 

Ähnliche Themen

  1. Sitzbankbezug
    Von Smile im Forum F 650 GS und F 800 GS (Zweizylinder)
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 23.03.2012, 16:52
  2. Sitzbankbezug
    Von Dragon im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 04.03.2012, 09:09
  3. Sitzbankbezug
    Von Michael Braner im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 12.02.2012, 22:17
  4. Sitzbankbezug MM
    Von fritzditrich im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 25.03.2010, 11:38