Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 46

Soviel zum Thema deutsche Wertarbeit

Erstellt von Eschi, 15.08.2011, 21:40 Uhr · 45 Antworten · 8.163 Aufrufe

  1. Registriert seit
    30.04.2007
    Beiträge
    6.464

    Standard

    #21
    Und ich musste über Euro 2000 in die brandneue DL1000 reinstecken, damit sie nicht klapprig lief und siffte. Andere fuhren 200.000 km und haben nur getankt.

    +Allerdings+ hat BMW mit einigen Dingen zu kämpfen, die nicht sein sollten. 4 % Reklamationsquote sind außerdem heuztutage zu viel.

    Was mich abstösst sind immer wieder diese globale Generalisierungen wie hier "Soviel zum Thema deutsche Wertarbeit". Soviel zum Thema "deutsche Diskutierkultur".

  2. Registriert seit
    09.09.2006
    Beiträge
    960

    Standard Nicht gut gelaufen

    #22
    Zitat Zitat von peter-k Beitrag anzeigen
    Was mich abstösst sind immer wieder diese globale Generalisierungen wie hier "Soviel zum Thema deutsche Wertarbeit". Soviel zum Thema "deutsche Diskutierkultur".
    Da muss ich meinem Vorschreiber recht geben. Dann man kann wirklich nicht alles über einen Kamm scheren. Das erste (und einzige) Mal das bei mir ein Zweirad auf dem Abschlepper stand war vor einigen Jahren meine TDM. Auf einer Tour zurück vo Schweden, ist mir irgend ein elektonisches Teil abgefackelt und die blieb in Thüringen einfach stehen. Abschlepper - Leihmotorrad - nach Hause gefahren.

    Anderes Beispiel: Hatte auf meinen Vectra B 240.000km gefahren. Ohne Problemee. Das Ding vekauft. Dann im Dezember 2010 einen Signum gekauft. Bis Mai 2011 musste der schon zweimal auf den Abschlepper.

    Es ist sicherlich ärgerlich wenn so etwas passiert, aber den anderen gehts auch nicht besser. Nich dass ich durch die rosarote BMW Brille schaue, doch was mein Freund und Nachbar mit seiner Varadero aus 2001 für Probleme hat... Da bin ich mit meiner 97er 1100 besser dran und kann öfter fahren.

    Trotzdem alles Gute

    Gruß Rainer

  3. Registriert seit
    07.09.2009
    Beiträge
    263

    Standard

    #23
    Sicher spielen bei meinen Ausführungen gewisse Emmotionen eine kleine und zugegebenermaßen nicht unbedingt untergeordnete Rolle. Wenn ich die hoch gepriesene deutsche Wertarbeit hätte globalisieren wollen, hätte ich mich bei der Gelegenheit auch noch über mein 4-rädriges Fortbewegungmittel, ebenfalls aus deutscher Produktion (mit dem Stern auf der Haube) ausgejammert, weil mir die Fuhre (ebenfalls Bj. 2000, ebenfalls scheckheftgepflegt) unter dem allerwertesten wegrostet. Hab ich nicht, also nicht globalisiert.

    Aber sei es drumm; Die Q steht inzwischen sauber zugedeckt seit 1 Woche bei einem "Kuh-Heiler" hier im Landkreis. Neuester Stand ist, dass es definitiv das Getriebe ist. Man hat zwar noch keine Hand angelegt weil das Personal noch in Urlaub ist, aber immerhin schon mal die vielsagende Aussage, dass es das Getriebe ist. Kosten werden sich je nach Schadenanalyse zwischen 500 und bis zu 2000 Euronen bewegen. Näheres kann aber erst nächste Woche gesagt werden und mit etwas Glück ist das Teil dann bis übernächste Woche wieder fahrbereit. Bleiben ja noch ein paar Tage bis Saisonende...

  4. Registriert seit
    07.09.2009
    Beiträge
    263

    Standard

    #24
    Seit gestern weiß ich zumindest ansatzweise, was auf mich zukommt:
    Ca. 2.000 Lappen... Lager vorne, Lager hinten, Nadellager, neue Kupplung weil verzogen, paar Dichtungen usw. Getriebe und HAG sollen total vermurkst und verpfuscht gewesen sein. Klaus 'Breuer dokumentiert das Ganze Dillemma und ich werde versuchen, das Bildmaterial hier einzistellen.
    Maschine war wie gesagt zwar scheckheftgepflegt, genauerer Blick ins Serviceheft hat jetzt gezeigt, dass vom Vorbesitzer seit 02 keine Vertragswerkstatt mehr aufgesucht wurde. Motorrad Sieler in Nürnberg scheint mir keine BMW-Vertragswerkstatt zu sein. Zumindest wurde beim Kauf beim Vertragshändler in Lenting noch der 60.000 KD samt Polyriemen gemacht. In jedem Fall reichlich Lehrgeld...

  5. Momber Gast

    Standard

    #25
    Zitat Zitat von Eschi Beitrag anzeigen
    Getriebe und HAG sollen total vermurkst und verpfuscht gewesen sein.
    Kannst Du das bitte mal erläutern?
    An Getriebe und HAG wird nichts gewartet außer Ölwechsel. Da sollte es egal sein, ob es eine Vertrags- oder eine freie Werkstatt dran war.
    Und an der Kupplung wird auch nur hin und wieder das Spiel kontrolliert/eingestellt*, was keine übermäßig hohe Anforderung an den Schrauber stellt.

    *bezieht sich auf die Seilzugkupplung der 11er. Bei der 1150er muss sicherlich gelegentlich die Hydraulikflüssigkeit gewechselt werden.

  6. Registriert seit
    07.09.2009
    Beiträge
    263

    Standard

    #26
    Erläutern? Würd ich gerne, wenn ich das technische Verständnis dazu hätte.
    Ich muss mich leider auf das Fachchinesisch verlassen, was mir am Donnerstag alles um die Ohren geworfen wurde. Danach soll im Getriebe ein Lager vorne, ein Lager hinten mehr oder weniger in Form von Spänen über das gesamte Getriebe samt Öl verteilt gewesen sein. Irgendwelche Nadeln aus einem Nadellager waren zudem im Getriebe verteilt, Hinterrad hatte Spiel, Kupplung verzogen und ein paar Kleinigkeiten. Glück hatte ich angeblich, weil die Schaltklauen nicht in Mitleidenschaft gezogen sind. Materialkosten roundabout um die 800 und der Rest entfällt auf Arbeitzeit. Als Unwissender kann ich mich leider nur auf die Aussagen verlassen. Wenn ich die Rechnung und die Bilder habe, werde ich sie hier mal einstellen.

  7. Momber Gast

    Standard

    #27
    Gut okay, also ein Lagerschaden im Getriebe. Das kommt vor. Daran haben aber weder der Vorbesitzer, noch die "freien" Werkstätten Schuld, es sei denn, sie hätten Rapsöl (oder gar kein Öl) eingefüllt.

    Womit wir wieder beim Ausgangsthema wären (Thread Titel)...

  8. Registriert seit
    06.05.2010
    Beiträge
    326

    Standard Getriebe

    #28
    Hallo Eschi,

    wollte auch mal meinen Senf abgeben. Wenn ich das richtig verstanden habe, verlangt Dein "BMW-Gott" € 1.200,00 Arbeitslohn? Ein himmlischer Preis wäre das aber nicht...

    Also, hier im Rheinland, würdest Du mit Sicherheit die Hälfte zahlen. Es sei denn, Du würdest die NL beauftragen.

    Es gab ja einen Vorschlag bezüglich eines Austauschgetriebes. Wenn man bedenkt, dass dann nur der Aus- und Einbau fällig ist, fände ich dieses die bessere, weil sicherlich kostengünstigere Alternative. Aber ist natürlich Einstellungssache.

    LG
    Heiko

  9. Registriert seit
    07.09.2009
    Beiträge
    263

    Standard

    #29
    Soderla. Der Patient scheint genesen und wurde heute als geheilt entlassen. Getriebe-OP samt Generalsanierung inkl. Kupplung und wie schon geschrieben diverse Lager plus Schaltklaue, zzgl. Synchronisierung, Ventile einstellen und ein Satz Sinterbeläge hinten gleich mit. Die Fuhre schaltet sich traumhaft, ein völlig neues Feeling und auch das Fahrverhalten hat anscheinend nix mehr mit meiner alten GS zu tun. What it cost? I don´t know in Time. I think mich wärds vom Hocker beamen, wenn die Rechnung kommt.

    Der Vorschlag mit dem Gebrauchtgetriebe war ansich auch meine favorisierte Lösung. Aber was soll man machen, wenn die Werkstatt davon abrät? Ob die Argumente insbesondere dahin gehend, dass man in dem Gebrauchtgetriebe nicht drinsteckt so gelten sollen, ich weiß es nicht. In gewisser Weise leuchtet es ein. Hätte ich selber das Werkzeug, den Platz und die Kenntnisse gehabt, hätte ich es wohl drauf ankommen lassen. Zumindest ich die Fuhre jetzt wieder fahrbereit und bleibt es hoffentlich auch.

  10. Registriert seit
    07.09.2009
    Beiträge
    263

    Standard Boah - scheinbar ganz schön reingetappt

    #30
    Am Samstag Vormittag der übliche Gang zum Briefkasten.
    Das Wochenende war gelaufen
    Da hat sich wohl jemand nicht nur das Getriebe der Q saniert, sondern auf meine Kosten auch sich selbst
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien


 
Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Hat sich wirklich soviel geändert ?
    Von Matti63 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 13.08.2010, 17:00
  2. Deutsche Weinstraße
    Von q-hirte_1 im Forum Reise
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 24.01.2009, 08:12
  3. Ist das R 80/100 GS Werkstatthandbuch wirklich soviel "Wert"?
    Von Augustiner im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 13.06.2008, 08:14
  4. Soviel zu ...ich brauch ne Enduro...
    Von xxl_tom im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 26.08.2007, 22:52