Seite 3 von 8 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 79

Speichenfelgen selbst reparieren

Erstellt von Nightwalker, 20.07.2016, 19:44 Uhr · 78 Antworten · 9.818 Aufrufe

  1. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.515

    Standard

    #21
    Hi
    Zitat Zitat von ADVBiker Beitrag anzeigen
    Es sollte doch nicht so schwer sein, eine Radaufnahme, ähnlich einer Fahrradgabel, selber zu bauen.
    Nö, das ist nicht das Poblem (gibt's bei HeinPoLui und heisst "Wuchtständer") und, wenn man es kann, auch gar nicht notwendig.
    Das Wichtigste ist, dass die Dinger nicht durch Spannen zentriert oder gerichtet werden. "Gespannt" wird bei einem Kreuzspeichenrad gar nix.
    gerd

  2. Registriert seit
    08.11.2014
    Beiträge
    1.603

    Standard

    #22
    Aber eine gewisse Vorspannung -und sei sie nur gering- muß doch auch dort vorhanden sein, oder? Sonst schlappert doch der ganze Kram in der Felge.

    Gruß Tom

  3. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.381

    Standard

    #23

  4. Registriert seit
    27.05.2012
    Beiträge
    1.190

    Standard

    #24
    Es gibt Dinge die kann man nicht theoretisch lernen die muss man praktischen machen (wie Schweißen, Radfahrern, Schwimmen, usw.) und Hilfe von Könnern bekommen wenn es harkt.
    Natürlich kann man auch ewig rumbasteln und Erfahrungen sammeln nur ob es das Wert ist für Dinge die man sehr selten benötigt.

  5. Registriert seit
    08.11.2014
    Beiträge
    1.603

    Standard

    #25
    Seh ich prinzipiell auch so. Dennoch ist es interessant und m. E. auch wichtig sich über manche Dinge Gedanken zu machen. Das ist der Grund warum ich einen technischen Beruf ergriffen habe und auch heute noch gelegentlich über den eigenen Tellerrand schaue.

    Gruß Tom

  6. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.515

    Standard

    #26
    Hi
    Zitat Zitat von Intermezzo Beitrag anzeigen
    Aber eine gewisse Vorspannung -und sei sie nur gering- muß doch auch dort vorhanden sein, oder? Sonst schlappert doch der ganze Kram in der Felge.
    Geh' zu irgendeiner 11x0 und teste mal an den Speichen. Die fühlen sich alle locker an. Sie waren mal mit 3..5 Nm angezogen (das ich nicht "gespannt") aber die Nippel (mit den kleinen Graten vom Pressen) haben sich etwas in das umgebende Al eingegraben. Deshalb ist im Nippel auch eine "Kontermade" (analog zu "Kontermutter" = eine Mini-Madenschraube damit sich der Nippel nicht runterdreht).
    gerd

  7. Registriert seit
    09.04.2008
    Beiträge
    2.689

    Standard

    #27
    Zitat Zitat von gerd_ Beitrag anzeigen
    Deshalb ist im Nippel auch eine "Kontermade"

    ...was es nicht alles gibt! Tut das nicht weh?
    Oder sind´s etwa bloß die Cousins der Arxxxmaden?

  8. Registriert seit
    08.11.2014
    Beiträge
    1.603

    Standard

    #28
    Zitat Zitat von gerd_ Beitrag anzeigen
    Hi
    Geh' zu irgendeiner 11x0 und teste mal an den Speichen. Die fühlen sich alle locker an.
    gerd
    Werde ich mal machen.

    Und ich schau mir auch mal an welche Kräfte dort wann und in welcher Richtung wirken. So ganz versteh ich das Prinzip noch nicht. Aber das wird schon. Bekanntermaßen funktioniert so ein Kreuzspeichenrad ja.

    Gruß Tom

  9. Registriert seit
    11.12.2014
    Beiträge
    216

    Standard

    #29
    Zitat Zitat von gerd_ Beitrag anzeigen
    Hi


    Geh' zu irgendeiner 11x0 und teste mal an den Speichen. Die fühlen sich alle locker an. Sie waren mal mit 3..5 Nm angezogen (das ich nicht "gespannt") aber die Nippel (mit den kleinen Graten vom Pressen) haben sich etwas in das umgebende Al eingegraben. Deshalb ist im Nippel auch eine "Kontermade" (analog zu "Kontermutter" = eine Mini-Madenschraube damit sich der Nippel nicht runterdreht).
    gerd

    Moin,

    Sorry Gerd, aber das ist gelinde gesagt Bullshit.
    Wenn ne Speiche lose ist, muss sie entsprechend angezogen werden! Die Kreuzspeiche an den GSen, bekommt einen ähnlichen Drehmoment wie eine Speiche an einer normalen Speichenfelge.

    Mal ein Vergleich.
    1150er Q 3,5 - 5 Nm Kreuzspeiche als Vergleich eine VS1400 mit "normaler" Speichenfelge bekommt 4 - 5 Nm

    Also wo soll hier nun der Unterschied zwischen gespannt und nicht gespannt sein?

    Speichenfelgen sollen regelmäßig üerprüft werden und wenn eine Speiche lose ist, ist diese mit vorgegeben Drehmoment festzuziehen (ggf. Zentrieren, wenn es mehrere Speichen betrifft).

    Bezüglich der "Kontermade"....., bei einer normalen Speichenfelge, liegt über dem Speichennippel eine Felgenband + Schlauch, da kann sich nichts rausdrehen, bei der Kreuzspeiche der GS wird der Nippel gesichert, damit sich dieser nicht rausdrehen kann.

    Nicht alles immer komplizierter darstellen, als es eigentlich ist :-) und nichts für ungut

    Gruß
    Jens

  10. Registriert seit
    29.08.2007
    Beiträge
    894

    Standard

    #30
    Hallo Jens,

    das Anzugsmoment des Speichennippels hat nicht zwingend etwas mit der Spannung der Speiche zu tun.
    Und Doppelkreuzspeiche funktioniert nunmal komplett anders als normal eingespeicht.

    Gruß
    Christian


 
Seite 3 von 8 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Foliengeber selbst reparieren? Geht das?
    Von Hondi1100 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 371
    Letzter Beitrag: 07.10.2017, 21:43
  2. Hall-Geber selbst reparieren bzw. austauschen ??
    Von die_kleine_q im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 12.05.2009, 19:31
  3. ? Speichenfelgen
    Von dusty63 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 29.08.2007, 09:16
  4. Speichenfelgen
    Von Chefe im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 23.04.2006, 21:19
  5. Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 03.10.2004, 10:47