Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 20 von 20

Startprobleme

Erstellt von rai.kru, 20.12.2014, 18:27 Uhr · 19 Antworten · 2.313 Aufrufe

  1. Registriert seit
    21.12.2009
    Beiträge
    4.110

    Standard

    #11
    Ich denke nicht, dass der Gaszug aus der Führung gerutscht/gezogen ist, ...denn dann würde sie nicht absterben, sondern ziemlich hoch und unsynchron drehen ...

    Hast Du die Benzinschläuche richtig angeschlossen? ...hört sich nach fehlendem Benzindruck an

    Gruß

    der Kurze

  2. Registriert seit
    25.10.2011
    Beiträge
    8.003

    Standard

    #12
    Mit falsch angeschlossenen Benzinschläuchen läuft sie gar nicht an, egal wie lange man orgelt.

    Ich behaupte auch: Es ist der Gaszug der rechten Drosselklappe aus seiner Führungshülse gerutscht.

    Die Züge müssen zudem sauber in den Scheiben liegen und beim Betätigen des Gasgriffs synchron gegen die Anschläge ditschen.

  3. Registriert seit
    19.07.2007
    Beiträge
    1.494

    Standard

    #13
    Moin,

    vielleicht für den TE nicht wirklich hilfreich, aber genau das gleiche Phänomen habe ich mit meiner Q in diesem Herbst erlebt. Allerdings ging sie nach dem waschen und einer kleinen "Trockenrunde" aus und sprang auch nach vielfachem orgeln mit Fehlzündungen nicht wieder an mit den oben vom TE genannten Symptomen. Es stimmt, ähnlich hat sie öfter reagiert, wenn die Züge nicht richtig lagen, aber die Gaszüge waren eindeutig dort, wo sie hingehören.
    Nachdem ich sie erst nach Hause und dann zum SmV (Schrauber meines Vertrauens) gebracht hatte, sprang das Aas nach dem laden der Batterie (Hawker) wieder ganz normal an, die Werkstatt fand keinen Fehler und ich bekam die Q unverrichteter Dinge zurück. Seitdem ist bei mir das Vertrauen in die Q irgendwie weg.

  4. Registriert seit
    09.03.2009
    Beiträge
    801

    Standard

    #14
    Moin Hans,
    was soll denn auch diese Eitelkeit - Waschen !!! Dat isn Fahhzeuch - kein Waschzeuch.

    Solche Mistfehler sind schwer zu entdecken - wenn sie wieder verschwinden und im unpassenden Augenblick nerven.

    Zündkerzen/stecker/ Leitungen ok ?
    Hört sich für mich nach nem Kupferwurm in Verbindung mit Wasser, an den falschen Stellen, an .

    Frohes Fest denn
    Matthias

  5. Registriert seit
    27.01.2013
    Beiträge
    1.186

    Standard

    #15
    Zitat Zitat von rai.kru Beitrag anzeigen
    Hi,
    danke für die interessanten Tipps.
    Habe heute morgen als erstes den Gaszug geprüft. Der Zug saß korrekt in den Drosselklappenaufnahmen. Hatte den Tank nochmals abgenommen und sämtliche Verbindungen etc. auf korrekten Sitz kontrolliert. Die Gaszüge verlaufen frei ohne Behinderung, hatte daran eh nichts getan.
    Auch ein erneuter Startversuch brachte kein Ergebnis. Der Motor ging kurz an und mit Fehlzündung und Patschen im rechten Zylinder dann wieder aus.Die Sprintversorgung ist ok.
    Gruß
    Rainer

    Hallo,

    ich möchte keine Haarspalterei betrieben, aber du schreibst du hast DEN Gaszug überprüft. Du hast zwei davon, einen rechts und einen links. Villeicht nochmal beide anschauen, genau wie auf dem Bild von Larsi dargestellt. Viel Erfolg! Manchmal können es eben Kleinigkeiten sein.

    gstommy68

  6. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.777

    Standard

    #16
    und falls der hinweis auf den gaszug wirklich nicht hilft ...

    ist beidseitig ein zündfunke vorhanden?
    hat die Q EZ oder DZ?
    kraftstoff sagtest du, ist vorhanden. wie hast du das geprüft?

  7. Registriert seit
    30.11.2014
    Beiträge
    59

    Standard

    #17
    Hallo,
    danke Euch erst einmal für die Tipps und wünsche Euch frohe Weihnachtsfeiertage.
    Hatte beide Gaszüge überprüft, Kerzen haben Zündfunken und der Sprit fließt bei Druck auf die Verschlusssicherung der Schnellverschlüsse und die Zündkerzen sind auch Benzinfeucht.
    Da ich nicht mehr weiterkam und das HAG abzudichten war/ist, habe ich meine Bluelady vom HmV abholen lassen.
    Ich werde Euch berichten, was die Ursache der Startprobleme war.
    Fürs Erste schließe ich hier und wünsche Euch einen guten Start ins Neue Jahr.
    Gruß
    Rainer

  8. Registriert seit
    06.06.2014
    Beiträge
    90

    Standard

    #18
    Servus,
    ich hatte nach dem Putzen und Waschen das gleiche Problem......

    War der Stecker der Einspritzung......

    Wird jetzt beim waschen immer abgedeckt ;-)

    Frohe Weihnachten.

    Gerhard

  9. Registriert seit
    19.07.2007
    Beiträge
    1.494

    Standard

    #19
    Zitat Zitat von Mainschleifen_GS Beitrag anzeigen
    Servus,
    ich hatte nach dem Putzen und Waschen das gleiche Problem......

    War der Stecker der Einspritzung......

    Wird jetzt beim waschen immer abgedeckt ;-)

    Frohe Weihnachten.

    Gerhard
    Hallo Gerhard,

    danke für die Anregung, werde ich mal beobachten.

    @ oller Fisckkopp aus Lippe

    Zweimal im Jahr muss dat Mopped gewaschen werden, im Herbst und im Frühjahr (eher Staub putzen) Konnte sie bislang immer ab ... aber vielleicht hat Gerhard ja recht .... dat Aas ( meine Q) ist ja nun auch schon nen Tag älter ....

  10. Registriert seit
    09.03.2009
    Beiträge
    801

    Standard

    #20
    Nuschelschubse !

    Sorry is - nur für Hannes


 
Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Startprobleme
    Von jora im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 15.10.2007, 20:32
  2. Startprobleme bei kalten Temperaturen
    Von Worldtraveler im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 06.07.2007, 05:48
  3. Startprobleme in Winter
    Von Bob im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 06.02.2007, 14:41
  4. Startprobleme
    Von Mac Q im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 29.03.2006, 12:24
  5. Startprobleme, geht nach 5 sek. Lauf wieder aus
    Von Santo im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 22.06.2005, 09:12