Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 18

Sturzpads Crashpads (Türstopper)

Erstellt von Schweinehund, 11.09.2010, 20:47 Uhr · 17 Antworten · 5.432 Aufrufe

  1. Registriert seit
    13.02.2007
    Beiträge
    769

    Standard Sturzpads Crashpads (Türstopper)

    #1
    Moin,moin
    habe heute mal ein wenig nach Sturzpads im Internet geschaut.
    Die Preise finde ich persönlich teilweise etwas überzogen.
    Das Ding soll ( hoffentlich nie) ggf, wenn die Q nach rechts kippt den Kardan schützen. Also wäre ja weicher Kunststoff nicht schlecht.
    Gibt so etwas nicht auch billiger, früher gab es mal Türstopper, die man in den Fußboden geschraubt hat.
    Wenn der Durchmesser passt, würde mir das ja reichen. Und kann nicht mehr als 2,-€ kosten, plus Befestigungsmaterial.

    Gruß

  2. Registriert seit
    24.07.2006
    Beiträge
    5.191

    Standard

    #2
    Keine schlechte Idee
    Du meins solche?

  3. Registriert seit
    18.09.2010
    Beiträge
    52

    Standard

    #3
    Hi,
    nicht schlecht die Idee mit dem Türstopper,
    hat es schon jemand getestet?
    oder ist es nur ein Fake

    LG Michi

  4. Registriert seit
    24.07.2006
    Beiträge
    5.191

    Standard

    #4
    Die Dinger werden zu weich sein

  5. Registriert seit
    18.09.2010
    Beiträge
    52

    Standard

    #5
    wie werden eigentlich die teuren Sturzpads befestigt?

  6. Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    4.888

    Standard

    #6
    Ein Sturzpad ist immer ein Kompromiss. Bist Du wesentlich zu schnell, also
    vielleicht auf der Renne.....dann zerreisst es meistens die Aufnahme am Rahmen oder an der Schwinge. Rutscht Du gemäßigt dann vernichtet es gerademal
    soviel Energie und schabt sich grad mal so mittelmäßig ab das keine größeren
    Schäden entstehen. Ist natürlich auch wieder ein Aufnahmepunkt an dem
    sich ein Motorrad beim Sturz einhaken und damit überschlagen kann.
    Also leichte Rutscher und Umfaller sind das hauptsächlich genutzte Anwendungs-
    gebiet. Ein Türstopper ist wahrscheinlich schon Schrott wenn sie beim
    Rangieren in der Garage nur in Zeitlupe umfällt. Ich rate von solchen
    "Hobbythek-Basteleien" ab. Entweder man kann sich entwickelte und zweck-
    bestimmte Tuning und Sicherheitsparts leisten oder man lässt es und hofft
    auf Unversehrtheit. Meine bescheidene Meinung.

  7. Momber Gast

    Standard

    #7
    Da schließe ich mich Quhpilot 100%ig an. Mit sowas kann man mehr Schaden anrichten, als "nackich". Das gilt übrigens auch für Zylinderdeckelschutze aus Metall (!).
    Ist davon abgesehen auch weitgehend unnötig. Mich hat's in einer Rechtskurve, in der Sand lag, schon mal richtig anständig abgeworfen. Das Kardangehäuse blieb dabei vollkommen unversehrt - ganz ohne Sturzpads

  8. Registriert seit
    30.04.2007
    Beiträge
    6.464

    Standard

    #8
    Solche Dinger aus Gummi werden mehr Schaden anrichten, als sie verhindern. Sturzpads sollen sich nicht mit dem Asphalt verzahnen. Eigentlich sollten die Schleifpads heißen. Viele Sturzpads sind aus guten Grund aus Plastik. Delrin ist zum Beispiel geeignet, das ist solches Material wie es für Schneidbretter verwendet wird.

  9. Registriert seit
    18.09.2010
    Beiträge
    52

    Standard

    #9
    Hallole,
    bestimmt gibt es hier Besitzer eines teuren Sturzpads für den Kartanantrieb,
    darum nochmal die Frage:
    wie werden eigentlich die Sturzpads befestigt?

    spiele mit dem Gedanken mir selbst einen aus Alu oder Kunstoff zu drehen
    Gruß Michi

  10. Registriert seit
    24.11.2009
    Beiträge
    468

    Standard

    #10
    Moin!

    Sturzpads taugen meiner Meinung nach grundsätzlich nicht viel wenn sie zu stark vom Moped abstehen. Die beim Sturz einwirkenden Kräfte werden durch den Hebel nur noch vergrößert. Aus den angehängten Bildern eines Sturzpads an einer FJ 1200 wird das deutlich. Die Konstruktion gehört schon mit zu den stabileren und ist mit einer M8 Schraube auf dem Halter befestigt. Diese Schraube war zäh genug nach dem Umknicken nicht abzureißen. So hat der Sturzpad noch etwas Wirkung erzielt, wenn auch nicht in der vom Konstrukteur erwünschten Weise. Einen Türstopper zu verwenden halte ich angesichts der unten gezeigten Bilder für vergebene Liebesmüh.

    Wenn schon Schutz, dann eine Art Kuve in Längsrichtung, die entsprechend gut befestigt ist. So gesehen sind die Zylinderschützer der 1100er GS schon sehr gut konstruiert.

    LG, Gis
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken sturzpad1.jpg   sturzpad2.jpg  


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Kardanschutz+Sturzpads vorne
    Von Kiriaki im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 27.01.2012, 18:21
  2. R 1200 GS Crashpads
    Von Ziethen im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 30.12.2011, 02:43
  3. Sturzpads
    Von ralvieh im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 05.09.2008, 06:06
  4. Sturzpads für R1200 GS ADV?
    Von MaRei im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 21.05.2008, 15:50
  5. Sturzpads an der 1200GS
    Von HavannaGS im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 16.01.2008, 14:26