Ergebnis 1 bis 6 von 6

Suche gleichwertigen Ersatz für Montagepaste Optimoly TA

Erstellt von Gooftrax, 09.06.2009, 17:08 Uhr · 5 Antworten · 11.636 Aufrufe

  1. Registriert seit
    23.09.2007
    Beiträge
    62

    Frage Suche gleichwertigen Ersatz für Montagepaste Optimoly TA

    #1
    Hallo Zusammen,
    bei so einigen Montagearbeiten an unserer Q schreibt BMW die Montagepaste Optimoly TA vor. Ist wohl nen Hochtemperatur Montagefett welches ohne Kupfer auskommt. Mach ja auch Sinn, da sich Kupfer und Alu nur bedingt vertragen. Meine Frage ist nun folgende: Gibt es einen gleichwertigen Ersatz? Ich kann mir gut vorstellen, dass der dafür in kleinen Gebinden bestimmt Mondpreise ausruft. Ich könnte mir auch vorstellen, dass nen Keramikpaste ebenfalls funktioniert. Wie sind Eure Erfahrungen zu diesem Thema.

    LG Goofy

  2. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.705

    Standard

    #2
    Hi
    "Castrol Hochtemperatur Montagepaste:Paste TA - silberfarbene Hochtemperaturmontagepaste für Schraubverbindungen auch im Nassbereich gegen Festbrennen, Verschweißen und Verzundern. Temperatureinsatzbereich -40°C bis +1100°C."

    Kommt darauf an was Du unter Mondpreis verstehst
    hier kostet's 13 EUR
    http://www.kempmann.com/Neuteile/Bet...ebsmittel.html

    Bei Stahlgruber gibt's das Zeugs auch

    Dass es inzwischen von Castrol geliefert wird dürfte bekannt sein. Keramikpaste ist zwar hochtemperaturfest aber wie schmiert das Zeug? UND: Sind alle Keranikpasten gleich?
    gerd

  3. Registriert seit
    23.09.2007
    Beiträge
    62

    Frage

    #3
    Hallo Gerd,
    ich muss gestehen ich habe mich über den Preis bei BMW,etc. noch nicht schlau gemacht, war eine Vermutung von mir (Aber ca. 14€ werde ich verschmerzen).
    Zum Verständniss meinerseits:
    Die meisten Keramikpasten haben ähnliche Temperaturbereiche -30 bis 1400 Grad C.
    Bitte berichtige mich, aber geht es bei einem Hochtemperatur Montagefett nicht eher um ein Festfressen der Teile zu verhindern als um eine "Schmierung" sicherzustellen? Als Beispiel: die Steckachse des Vorderrads wird mit Optimoly TA montiert...damit man die Achse auch irgendwann wieder demontieren kann. Die Schmierung für die Laufeigenschaften übernimmt das Fett in den Lagern.
    Bin kein Mechaniker sondern Elektrokonstrukteur, daher meine Fragen mit gefährlichem Halbwissen.

    LG Goofy

  4. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.705

    Standard

    #4
    Hi
    Auf die Vorderachse schmiere auch ich "irgendwas Schmieriges", bei der Kupplungsverzahnung bin ich wählerischer. Zumindest taugt normales Fett dort nicht. Es wäre nicht die erste Kupplung die nicht sauber aus-/einrückt
    gerd

  5. maikel_dus Gast

    Standard

    #5
    hallo zusammen,

    ich habe beim letzten radwechsel die paste von polo genommen, also nicht die kupferpaste, weiß den namen grad nicht mehr...
    aber ich meine die keramikpaste war es auch nicht...
    war eine graue paste, auch für einen weiten temperaturbereich...
    kann mir gar nicht vorstellen das das zeugs auf gewinde drauf soll, ich denke die schraubverbindung muss doch halten und sollte nicht geschmiert werden, oder hab ich das falsch verstanden!?
    @gerd, danke für den link, hab mich echt doof gesucht und telefoniert um überhaupt an so was zu kommen...
    bis denne...
    maikel

  6. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.705

    Standard

    #6
    Hi
    Die dicke Schraube an der Vorderachse hat fast keine Funktion. Sie zieht lediglich die Achse an den Anschlag. Ist diese dann mit den kleinen Klemmschrauben geklemmt, könnte man das dicke Teil genausogut wieder rausschrauben.
    Geschmierte Schrauben lassen sich auch einfacher festziehen. Um den Reibungsanteil um die sie leichter aufgehen (oder man es zumindest vermutet) gehen sie auch "besser" zu. Bei manchen Schraubverbindungen halten das allerdings die Gewindepaarungen nicht aus.
    Wenn aber nichts anderes angegeben ist gilt immer "Schrauben sind leicht geölt einzudrehen" (weder triefend noch mit 1 cm Fettschicht)
    gerd


 

Ähnliche Themen

  1. 1150 GS Adventure Batterie: Ersatz?
    Von LMB im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 25.03.2011, 12:11
  2. Ersatz Bremsscheiben
    Von thai-live im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 27.01.2010, 10:12
  3. Ersatz für Rockpalast ?
    Von ulixem im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 09.08.2009, 18:50
  4. Suche Ersatz "Tröten" für MM
    Von sk1 im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 10.04.2008, 22:31
  5. Suche Y-Rohr bzw. Kat - Ersatz für R 1150 GS / Adventure
    Von PA 8 im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 07.07.2005, 11:05