Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 19

Synchronisation Schlauchwaage/Bastler in der Umgebung Limburg?

Erstellt von Fanthomas, 25.08.2015, 23:02 Uhr · 18 Antworten · 2.773 Aufrufe

  1. Registriert seit
    19.07.2014
    Beiträge
    678

    Standard Synchronisation Schlauchwaage/Bastler in der Umgebung Limburg?

    #1
    Hallo zusammen,
    ich würde gerne meine Q Bj. 2000 synchronisieren- kann mir jemand behilflich sein, oder gibt es jemanden in der Nähe (65549 Runkel/bei Limburg/Hessen) der so eine Schlauchwaage hat und schon mal eine Synchronisation gemacht hat?
    VG Thomas

  2. Registriert seit
    09.04.2008
    Beiträge
    2.775

    Standard

    #2
    hallo thomas,

    materialkosten für die waage sind ca. 15 euro.
    und wenn du strikt den anleitungen aus powerboxer oder wiemann folgst, kriegst du das mit geduld und fingerspitzengefühl auch selbst hin.
    bis zu meiner waage ists a bißle arg weit...

    grüße vom elfer-schwob

  3. Registriert seit
    19.07.2014
    Beiträge
    678

    Standard

    #3
    Sodele, Schlauchwaage ist gebastelt- morgen gehts ans Synchronisieren! Ich denke, es wird auch höchste Zeit, denn: der rechte Krümmer ist deutlich "blauer", also größere Hitze, die Leerlaufdrehzahl ist zu hoch- sowohl beim kalten, als auch beim warmen Mopped (ca. 1200) und über 180kmh bin ich auch noch nicht gekommen (vielleicht habe ich es auch nicht lange genug im 5. Gang probiert).
    Ich bin gespannt. Zur Zeit läuft der Motor eigentlich relativ rund- evtl. im unteren DzB etw unrunder, als im höheren Bereich.
    VG Thomas

  4. Registriert seit
    19.07.2014
    Beiträge
    678

    Standard

    #4
    Hallo zusammen,
    ich weiß ja, dass zu diesem Thema schon einiges geschrieben wurde und habe natürlich auch viel dazu bei Gerd gelesen. Habe also die Schlauchwaage gebastelt, die Gaszüge am Griff und links und rechts so weit gelockert, dass Spiel ist. Synchronisieren im Leerlauf hat dann auch gut geklappt. Bypassschrauben musste ich nur minimal herausdrehen. Nun habe ich aber eine Frage zur Einstellung der Gaszüge: Ich habe es so verstanden: den linken Gaszug stelle ich an der DK ein, so dass noch etwas Spiel da ist. Die Schlauchwaage ist noch angeschlossen (bei diesem Versuch waren die Druckunterschiede gestern so hoch, dass Öl in den rechten 4mm Schlauch gezogen wurde - evtl. habe ich nicht langsam genug Gas gegeben oder nicht rechtzeitig auf Tendenzen geachtet) und ich drehe von 1000 Umdrehungen mit Blick auf die Waage langsam hoch- und stelle so auch nach und nach den rechten Gaszug ein. Musste gestern Abend also leider unterbrechen- heute ist Sonntag.... scheix....
    Habe ich das denn soweit richtig verstanden und richtig gemacht? Wie kommt ihr eigentlich an die linke Gaszug-Stellschraube ran, ohne euch die Finger zu brechen/verbrennen)
    VG Thomas

  5. Registriert seit
    09.04.2008
    Beiträge
    2.775

    Standard

    #5
    hi thomas,

    hast du als erstes die grundeinstellung der re. anschlagschraube gecheckt?
    (bypassschrauben gaaanz raus, putzen, gaaanz rein. ca 2mm starke plättchen unter die anschlagschrauben legen und jetzt - ohne die bypässe anzufassen - re. anschlag synchen. )

    erst dann ll-drehzal mit bypass-schrauben einstellen.

    bei den zügen liegst du richtig. mit helfer gehts besser. einer hälts gas und schaut auf die waage und hat finger am notaus.

    der zweite stellt züge ein.

    an die stellschrauben der züge kommt man doch prima hin?
    blöder sind die klappenanschläge und total bescheuert der "choke"-zug der 11er ohne zugverteiler.

    grüße vom elfer-schwob

  6. Registriert seit
    19.07.2014
    Beiträge
    678

    Standard

    #6
    OK super! Ich brenne drauf, dass ichs morgen erledigen kann! Werde jetzt mal schnell die Bypassschrauebn putzen- dann kann ich heute wenigstens etwas tun. UNd links an die Stellschraube komme ich wahrscheinlich so mies, weil dort mein Motorschutzbügel befestigt ist....
    Danke für Deine Hilfe!
    Thomas

  7. Registriert seit
    19.07.2014
    Beiträge
    678

    Standard

    #7
    Update: Synchronisation hat gut geklappt- die Einstellung der Gaszüge zusammen mit meiner Frau ebenfalls! Super- das Mopped läuft jetzt satt mit 1200 nun bei ca 975 U im LL, Abweichungen der Unterdrücke bei 2500 U minimal, ca. 4-5 cm, bei höheren Umdrehungen wieder besser- aber das ist ja auch normal. Bin heute Abend gespannt, wie sich das Fahrverhalten/Geschwindigkeit/Gasannahme geändert hat. Ik freu mir!
    VG Thomas

  8. Registriert seit
    09.04.2008
    Beiträge
    2.775

    Standard

    #8

  9. Registriert seit
    19.07.2014
    Beiträge
    678

    Standard

    #9
    Ergebnis: ruhiger LL, evtl. größerer Drehzahlbereich in allen Gängen- das kann aber auch Einbildung sein ;-) auf jeden Fall weiß ich, dass die Einstellung nun sauber ist und das müsste ja auch logischer Wesie eine effizientere Motorleitung bringen, oder? Vielleicht ist sie jetzt sogar etwas sparsamer? KFR hatte ich vorher eigentlich auch nicht- ist auf jeden Fall jetzt auch nicht dazugekommen.
    Als nächtes muss ich Stahlflex haben, aber das lasse ich wahrscheinlich besser machen- mal hier nachlesen.
    VG Thomas

  10. Registriert seit
    03.08.2015
    Beiträge
    170

    Standard

    #10
    Zu Stahlflex kann ich Dir nur raten, hab ich bei meiner R 1100 damals direkt gemacht.
    Die Bremszüge waren so vergammelt, daß sie sich beim Bremsen gewunden haben, wie eine Anakonda beim Mittagessen.
    Mit Stahlflexleitungen hatte ich einen genauen Druckpunkt und kein Haltbarkeitsdatum mehr, an dem ich die Leitungen wechseln muss.
    Seltsamerweise war der Einbau, das Wiederbefüllen auch mit ABS und TÜV-Abnahme kein Problem.


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. In der Garage Umgefallen --> Kratzer im Euter, schlimm?
    Von wmadam im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 31.05.2005, 10:24
  2. Handzeichen / wie fährt man in der Gruppe
    Von Anonymous im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 19.01.2005, 14:25
  3. 1150 GS Adv. nach 80 km in der Werkstatt
    Von Tobias im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 11.08.2004, 17:56
  4. ab 23.Juni in der Schweiz
    Von thilo im Forum Reise
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 15.05.2004, 13:16
  5. Saisonstart in der Niederlassung Stuttgart (Fotos)
    Von mayerle im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 16.03.2004, 20:11