Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 18

Tachoangleichung

Erstellt von der niederrheiner, 10.04.2015, 07:50 Uhr · 17 Antworten · 1.974 Aufrufe

  1. Registriert seit
    04.11.2012
    Beiträge
    6.429

    Standard Tachoangleichung

    #1
    Ich find den alten Thread nicht mehr. Egal.

    Da mein 1150er Gespann mit 14" statt 19" Reifen ausgerüstet ist, stellte sich die Frage der Tachoangleichung.

    Larsi's Lösung las sich ganz charmant. Einfach den Tachoantrieb unten am Vorderrad, der 17" bereiften BMW's einbauen, fertig. Der Reifenrechner wirft für 17" und 14" fast gleiche Werte raus, im Gegensatz zu der Kombination 19" zu 14".

    Ende vom Lied, der Austausch war nicht so dramatisch, kann ja beim Gespann ausarten. Aber, warum immer es einen 17" Tachoantrieb gibt, es hat niGS mit der Geschwindigkeitsanpassung zu tun. Bin gestern Abend damit gefahren, die Werte Tacho zu Navi sind genauso unterschiedlich wie vorher. Also doch Fahrradtacho. Mist. Blöder.



    Ich schau heute Nachmittag nochmal auf den Karton, der liegt irgendwo in der Werkstatt. Es könnte ja sein, das mein Spezi falsch bestellt hat. . .

  2. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.709

    Standard

    #2
    Hi
    Was der Reifenrechner rauswirft hängt ja auch nicht nur vom Raddurchdesser ab, sondern vom Reifen. 225/30 x "irgendwas" hat den gleichen Umfang wie 100/70 x "irgendwas".
    Auch 110/80 x19 und 160/70 x17 sind (quasi) umfangsgleich.
    gerd

  3. Registriert seit
    04.11.2012
    Beiträge
    6.429

    Standard

    #3
    Da wäre ich jetzt nicht drauf gekommen. . .

    Deswegen ja der 17" Antrieb. Da sollte annähernd was Brauchbares für den 14" Reifen rauskommen. Tut es eben nicht. Es ändert sich niGS zu 19". . .

  4. Registriert seit
    04.11.2012
    Beiträge
    6.429

    Standard

    #4
    So, hab jetzt mal alle drei Tachoantriebe verglichen. Immer 10 Radumdrehungen, Tachowellenumdrehungen gezählt. Und, was soll ich sagen? Alle sind gleich. Als da wären einmal der bestellte 17" Antrieb, der 19" der Solo, der alte vermutete 19" des Gespanns.

    Hab jetzt die Tachowelle für KaJa-Tachodienst markiert, wo deren Ausgleichsgetriebe hinsoll, den K-Wert ausgezählt. Reifenumfang=179,5cm, 33 1/3 Tachowellenumdrehungen * 10 / 179,5 = 1,86

  5. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.709

    Standard

    #5
    Hi
    Zwar weiss ich nicht was Du wie getestet hast aber die Tachoschnecken sind definitiv unterschiedlich.
    Die 19" hat 3,0, die 18" hat 2,875 und die 17" hat 2,6 Untersetzungsverhältnis.
    gerd

  6. Registriert seit
    17.01.2007
    Beiträge
    8.611

    Standard

    #6
    Hast du die Radumdrehungen im Stand bei angehobenem Rad gemacht? Dann ist dein (immer gleiches) Ergebnis logisch! Den Unterschied macht ja nicht das Verhältnis Radumdrehung zu Tachowellenumdrehung, sondern zurückgelegte Wegstrecke zu Tachowellenumdrehung. Und die ist bei kleinem Rad nunmal kürzer bei gleicher Umdrehungszahl als bei großem Rad. (Ich hoffe ich hab jetzt keinen Denkfehler)

  7. Registriert seit
    09.03.2008
    Beiträge
    5.233

    Standard

    #7
    Finn

    Ich glaub schon
    Denn dann würden ja unabhängig vom Rad immer gleiche Drehzahlen zum Tacho gesandt und die Umrechnung müsste am /im Tacho passieren

  8. Registriert seit
    04.11.2012
    Beiträge
    6.429

    Standard

    #8
    Zitat Zitat von der niederrheiner Beitrag anzeigen
    So, hab jetzt mal alle drei Tachoantriebe verglichen. Immer 10 Radumdrehungen, Tachowellenumdrehungen gezählt.

    . . .
    Da zwei Tachoantriebe eingebaut waren, einer lag im Kästchen, hab ich das jeweils mit angehobenem Rad auprobiert. und direkt unten am Tachoantrieb gezählt. So die Tachoantriebe unterschiedlich sein sollen, würde man direkt dort einen Unterschied feststellen.

    Den K-Wert hab ich durch Abrollen der angesagten 20m ausprobiert, da dabei auch die Radlast berücksichtigt werden muß. Das Rad ist unten ja immer etwas flach.


    Nebenbei; der Anfangs geäusserte Vorschlag, während des Schiebens direkt unten am Rad am Tachoantrieb zu zählen, entfällt sobald man sich das mal im praktischen Leben vor Augen führt.

    Edith bemerkt noch, das ich sowohl mit dem alten Taschoantrieb (19"), als auch mit dem neuen (14") gefahren bin und das mit dem NAvi kontrolliert hab. Und 118km Missweisung auf 1.000 sind schon 'ne Menge Holz.

  9. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.709

    Standard

    #9
    Hi
    Zitat Zitat von Torfschiffer Beitrag anzeigen
    Hast du die Radumdrehungen im Stand bei angehobenem Rad gemacht? Dann ist dein (immer gleiches) Ergebnis logisch! Den Unterschied macht ja nicht das Verhältnis Radumdrehung zu Tachowellenumdrehung, sondern zurückgelegte Wegstrecke zu Tachowellenumdrehung. Und die ist bei kleinem Rad nunmal kürzer bei gleicher Umdrehungszahl als bei großem Rad. (Ich hoffe ich hab jetzt keinen Denkfehler)
    Ich glaub' schon.
    Beim einen Tachoantrieb muss das Rad 3,0 Umdrehungen machen, beim anderen nur 2,6 damit sich die Tachowelle 1x dreht.
    Allerdings glaube auch ich nicht, dass eine der 3 Varianten bei einem 14" Rad passt. Sie sind nun mal für 19; 18; und 17" gedacht und trotz des Höhen/Breitenverhältnis des verwendeten Reifens dürfte dieser nicht den Umfang des 17" erreichen für den der Antrieb eigentlich gedacht ist.
    Lässt sich ja rechnen und 12% Abweichung sind nicht absurd.
    gerd

  10. Registriert seit
    09.08.2011
    Beiträge
    3.709

    Standard

    #10
    Zitat Zitat von gerd_ Beitrag anzeigen
    Allerdings glaube auch ich nicht, dass eine der 3 Varianten bei einem 14" Rad passt. Sie sind nun mal für 19; 18; und 17" gedacht und trotz des Höhen/Breitenverhältnis des verwendeten Reifens dürfte dieser nicht den Umfang des 17" erreichen für den der Antrieb eigentlich gedacht ist.
    Aber Du hast doch selbst in Beitrag #2 geschrieben

    Zitat Zitat von gerd_
    Auch 110/80 x19 und 160/70 x17 sind (quasi) umfangsgleich.


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Tachoangleichung HILFE !!
    Von tigger8 im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 28.10.2011, 14:16