Seite 2 von 7 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 67

Tagfahrlicht

Erstellt von PetrO, 26.01.2009, 19:19 Uhr · 66 Antworten · 10.962 Aufrufe

  1. ulixem Gast

    Standard

    #11
    Als Nebelscheinwerferfahrer ohne Nebel oute ich mich mal als Gesetzesbrecher, bei Regen habe ich die Dinger trotz der Bösen Blendung eh an und wenn ich dann auch noch besser gesehen werde, dann ist das zwar völlig verwerflich und nicht zu entschuldigen, aber ich mache es einfach.(ich Verbrecher)

  2. Registriert seit
    05.03.2007
    Beiträge
    398

    Standard

    #12
    Zitat Zitat von ulixem Beitrag anzeigen
    Als Nebelscheinwerferfahrer ohne Nebel oute ich mich mal als Gesetzesbrecher, bei Regen habe ich die Dinger trotz der Bösen Blendung eh an und wenn ich dann auch noch besser gesehen werde, dann ist das zwar völlig verwerflich und nicht zu entschuldigen, aber ich mache es einfach.(ich Verbrecher)
    Tja immer diese Adventure Fahrer aber da muss ich mich auch zu bekennen , ich meine zu den Ohne Nebel Nebelscheinwerfereinschalterfahrern.

    Habe die Dinger auch permanent an und selbst bei zwei Kontrollen von den Blauen Männern gab es keine Probleme, Ich sage mir immer Zu viel Licht am Mopped kann nicht falsch sein und deswegen sind bei mir immer alle Lampen an.

    Gruß Der Erleuchtete

  3. Registriert seit
    27.01.2005
    Beiträge
    885

    Standard

    #13
    Die Zulassung von Tagfahrleuchten für Motorräder wird derzeit,
    genauso wie das Thema AFS (variable Lichtverteilung wie Kurvenlicht) und Xenon in den entsprechenden Gremien diskutiert.
    Leider ziehen sich diese Themen - wie z.B. Xenon - über mehrere Jahre hin.
    Die PKW Lobby ist halt ein wenig mächtiger...

    Gruß

    Dietmar

    P.S. Ich sehe gerade in der Agenda für April, dass die Japaner gelbes ("amber") Licht für Motorräder (zusätzlich) zulassen wollen.

  4. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.601

    Standard

    #14
    Zitat Zitat von Dietmar Beitrag anzeigen
    Die Zulassung von Tagfahrleuchten für Motorräder Ich sehe gerade in der Agenda für April, dass die Japaner gelbes ("amber") Licht für Motorräder (zusätzlich) zulassen wollen.
    Ihr Lichterlein kommet, oh kommet doch all
    ob weiß, ob gelb, ob grün ob rot
    noch ein Lichtlein mehr
    und die Lichtmaschin ist tot

  5. Registriert seit
    27.01.2005
    Beiträge
    885

    Standard

    #15
    @Amper(e)Tiger:
    Die Zulassung des Tagfahrlichts bedeutet aber auch:
    Entfall der Pflicht des Dauerabblendlichts.
    Daher bekommt die Lima weniger zu tun und man verbraucht zudem weniger Sprit.

    Gruß

    Dietmar

  6. Registriert seit
    24.07.2006
    Beiträge
    5.191

    Standard

    #16
    Erinnert mich so etwas an die GoldWing Fahrer. Die haben ja auch immer tausend Lampen dran und an!


  7. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.601

    Standard

    #17
    Zitat Zitat von Dietmar Beitrag anzeigen
    @Amper(e)Tiger:
    Die Zulassung des Tagfahrlichts bedeutet aber auch:
    Entfall der Pflicht des Dauerabblendlichts
    wieder ein Sicherheitsrisiko mehr für unsere Leuchtwestenträger
    außerdem ist das doch blöd, wo BMW grad die schönen Lichtschalter weggelassen haben jetzt müssen sie wieder einen neu erfinden
    Tiger

  8. Registriert seit
    27.01.2005
    Beiträge
    885

    Standard

    #18
    Ich stehe dem Tagfahrlicht positiv gegenüber:
    - ein Fahrzeug mit Tagfahrlicht ist deutlich besser zu erkennen,
    als eines mit Abblendlicht
    - der Stromverbrauch (derzeit >= 55 W Leistungsaufnahme einer H7)
    könnte deutlich reduziert werden.
    Bei dem knapp ausgelegten elektrischen Bordnetz unsere 1200er
    ein deutlicher Vorteil (besonders bei den BKV Varianten)

    Richtig ist dabei aber auch, dass bezüglich des entfallenden Lichtschalters
    und der Lampenausfallkontrolle in der ZFE eine Lösung geschaffen werden muß.
    Da Tagfahrlicht ja keine Pflicht zur Nachrüstung bedeutet, kann ja jeder wie bisher weiter mit Abblendlicht fahren.

    Gruß

    Dietmar

    P.S. Die Umrißkennzeichnung von Goldwings und anderen LKWs bleibt davon unberührt

  9. Baumbart Gast

    Standard

    #19
    Zitat Zitat von ulixem Beitrag anzeigen
    Als Nebelscheinwerferfahrer ohne Nebel oute ich mich mal als Gesetzesbrecher, bei Regen habe ich die Dinger trotz der Bösen Blendung eh an und wenn ich dann auch noch besser gesehen werde, dann ist das zwar völlig verwerflich und nicht zu entschuldigen, aber ich mache es einfach.(ich Verbrecher)
    bist kein Gesetzesbrecher, Nebelscheinwerfer darf man auch bei Regen einschalten. An der Adventure sind keine Nebelscheinwerfer sondern Zusatzscheinwerfer und die darf man immer einschalten.
    Nebelschlussleuchten darf man nur bei Nebel und Sichtweiten unter 50 m einschalten, dann darf man aber auch nur max 50 km/h fahren.
    Tagfahrlicht am Mopped ist imho Mumpitz. Werde schön bei meinem 80 W Abblendlicht bleiben

  10. Registriert seit
    27.01.2005
    Beiträge
    885

    Standard

    #20
    Hallo Hartmut,

    was sind gemäß StVZO "Zusatzscheinwerfer" ?
    Die gibt es nämlich da gar nicht.
    Es sind Nebelscheinwerfer.

    Was helfen Dir die 80 W tagsüber, wenn Du mit 2 W besser gesehen wirst ? Oder meinst Du Dein Fernlicht ?

    Gruß

    Dietmar


 
Seite 2 von 7 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Tagfahrlicht
    Von Motorradwanderer im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 24.07.2012, 13:21
  2. Zusatzleuchten / Tagfahrlicht
    Von B57-Biker im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 16.03.2012, 16:22
  3. LED Tagfahrlicht
    Von ArmerIrrer im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 04.09.2010, 14:29
  4. tagfahrlicht ab 2011
    Von dergraf im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 11.11.2008, 23:49
  5. Tagfahrlicht
    Von QGrisu im Forum Zubehör
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 19.08.2008, 19:06