Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 20 von 20

TomTom Urban Rider schaltet sich selbstständig ein - Hilfe!?!

Erstellt von Dexter, 27.05.2015, 13:07 Uhr · 19 Antworten · 1.618 Aufrufe

  1. Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    6.387

    Standard

    #11
    Zitat Zitat von Dexter Beitrag anzeigen
    Dass sich das TT Urban Rider erst nach 30 Minuten abschaltet, ist nach intensiver Dr. google Recherche offenbar Usus.
    Warum man das geändert hat, will mir nicht recht einleuchten, aber sei es drum.
    Beim TTR2 konnte man in einem Menü auswählen, ob das Navi sich abschalten soll, wenn der Strom aus der Ladehalterung weg ist. Dann setzt ein 10-Sekunden-Countdown ein, den man unterbrechen kann, dann bleibt das Navi an. Meine Halterung hatte jetzt einen Wackelkontakt, das war lästig: Mitten während der Fahrt springt plötzlich der Countdown an.

    Schaltet man diese Funktion ab, läuft das Navi, bis der Akku leer ist.

    Da erschien es TomTom wohl am besten, die Abschalterei so zu standardisieren, dass es für alle halbwegs passt.

    Übrigens schaltet sich das Navi immer ein, wenn an der Ladehalterung der Strom eingeschaltet wird. Diese Funktion kann man nicht abschalten, und sie macht den blöden, schwergängigen Hauptschalter akzeptabel.

  2. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.709

    Standard

    #12
    Hi
    Die Steckdose braucht einen bestimmten Strom um zu bemerken, dass "einer" saugt.
    Wenn das Navi auch noch schlummert und nur gelegentlich aufwacht, könnte die ZFE (nicht der Canbus) dies als Ladeimpuls interpretieren und meinen "Ah, ein Ladegerät".
    Ich bin immer für profane (Schalter) oder pragmatische (Standlicht) Lösungen.
    gerd

  3. Registriert seit
    19.07.2005
    Beiträge
    805

    Standard

    #13
    Außerdem kann man das TomTom auch einfach aus der Halterung nehmen, wenn die Q über Nacht im Stall steht.

  4. Registriert seit
    13.09.2012
    Beiträge
    1.300

    Standard

    #14
    Kann man, ist aber nicht Sinn der Übung, wenn das Gerät auch noch in einer Extreme-Halterung steckt.

  5. Registriert seit
    19.07.2005
    Beiträge
    805

    Standard

    #15
    Ich entferne meinen TomTom immer Zuhause. Wie soll ich sonst die Statistiken und Aufzeichnungen am PC betrachten? Ich halte auch nix von festen Halterungen.

  6. Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    6.387

    Standard

    #16
    Die einzige Statistik, die ich nach der Fahrt an meinem TT betrachte, ist die Zal der gefahrenen Kilometer und das Durchschnittstempo. Das kann ich auch auf dem Mopped tun. Dennoch nehme ich meinen TT nach jeder Fahrt ab, denn meine Maschine steht draußen - und manchmal will man ja auch eine neue Route aufspielen;-)

  7. Registriert seit
    19.07.2005
    Beiträge
    805

    Standard

    #17
    Das Auswerten der aufgezeichneten Routen mit Tyre kann auch Spaß machen.

  8. Wuz
    Registriert seit
    04.03.2015
    Beiträge
    134

    Standard

    #18
    @dexter

    gleiches Problem hatte ich nicht nur bei der GS, jetzt wie folgt gelöst.

    Navi ist direkt an Batterie angeschlossen, in Leitung eine Masseunterbrechung gesetzt, dazu habe ich einen
    wasserdichten Schalter von Louis genutzt und ihn am Ramen unterhalb der Sitzbank montiert, Zugriff während der
    Fahrt möglich.
    Gedanke war dabei nicht nur das Problem zu lösen, sondern auch die Möglichkeit zu haben, das Akku zu trainieren.

    Schalter ...https://www.louis.de/artikel/univers...?list=82324811

  9. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.602

    Standard

    #19
    Zitat Zitat von billy Beitrag anzeigen
    Außerdem kann man das TomTom auch einfach aus der Halterung nehmen, wenn die Q über Nacht im Stall steht.
    und dann ist am übernächsten Tag trotzdem die Batterie leer, weil die aktive Halterung trotzdem Strom zieht, so wars bei mir.

  10. Registriert seit
    28.03.2013
    Beiträge
    1.011

    Standard

    #20
    Zitat Zitat von AmperTiger Beitrag anzeigen
    und dann ist am übernächsten Tag trotzdem die Batterie leer, weil die aktive Halterung trotzdem Strom zieht, so wars bei mir.
    Könnte das hierdran liegen?: aus einem TomTom-Forum: "Hängt bei den neueren BMW-Motorrädern (so ab 2004) mit der Stromversorgung/-überwachung durch die ZFE (Zentrale Fahrzeugelektronik) zusammen. Die schaltet u.a. alle Stromkreise (so auch die Steckdose bzw. den Cartoolanschluss fürs Navi) ab. Hängt dort noch ein Spannungswandler mit sehr geringem Verbrauch, egal ób von TT oder von Garmin, dann kann es unter Umständen dazu führen, daß die ZFE "irritiert" ist und die gesamte Fahrzeugelektronik nicht herunterfährt. Dadurch kann es zu einer relativ schnellen Entladung der Batterie kommen.
    Erhöht man den Stromverbrauch bspw. durch einen Widerstand ist das Problem behoben. Die ZFE erkennt den Verbraucher korrekt und schaltet den Stromkreis mit ab."


 
Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. F 650 GS TomTom Urban Rider anschliessen
    Von tobio89 im Forum F 650 GS und F 800 GS (Zweizylinder)
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 01.06.2011, 06:00
  2. Blinker schaltet sich selbständig ein !?!
    Von gerry-h im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 16.01.2011, 10:23
  3. Zumo 660 schaltet sich selbstständig ein?
    Von Sechskantharry im Forum Navigation
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 28.10.2010, 19:02
  4. TomTom Urban Rider
    Von xyno im Forum Navigation
    Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 24.08.2010, 05:51
  5. TomTom Urban Rider
    Von nobbe im Forum Navigation
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 10.06.2010, 17:09