Ergebnis 1 bis 6 von 6

Unterspannungsgrenze für ABS?

Erstellt von Friedberger, 26.04.2012, 15:15 Uhr · 5 Antworten · 1.000 Aufrufe

  1. Friedberger Gast

    Standard Unterspannungsgrenze für ABS?

    #1
    Tach zusammen,

    weiß jemand, bis unter welchen Wert die Spannung abfallen muss (z. B. beim Starten), so dass das ABS (im speziellen ABS II 06/2002) aussteigt?

    Grüße
    Friedberger

  2. Registriert seit
    04.08.2006
    Beiträge
    199

    Standard

    #2
    Guten Morgen Friedberger,
    ich habe leider keine Info bei welcher Unterspannung das ABS aussteigt aber dafür etwas aus eigener Erfahrung beizutragen.
    Evtl. hilft es dir.

    Wir waren vor einigen Jahren mal mit mehreren auf ner Feld-Wald-Wiesentour unterwegs. Da bin ich mit meiner 07er ADV auch mitgefahren.
    Bei den Offroadpassagen mußte der Boxer sein Drehmoment (eben über Standgas) zeigen, weil ich auf Grund des feuchten Bodens und der Tourance Bereifung eher langsam unterwegs war - safety first !!!
    Dabei ist sie mir häufiger abgesoffen, so dass die Batterie leiden mußte.
    Kurz um - nach einer der vielen Starts ging die ABS Leuchte nicht mehr aus,was mir zunächst nicht weiter auffiel, da ich mit der Strecke genug zu tun hatte - nasses langes Gras mit ausgefahrenen Fahrspuren.
    Als wir wieder Schotter/Straße unter den Rädern und ich nen Blick dafür hatte, wurd mir schon komisch.
    Okay, der ABS Sensor war mit Grasbüscheln verdreckt, die ich unterwegs eingesammelt bzw. abgerupft hatte.
    Ein Griff dahin und die Entfernung derselbigen, hat Abhilfe geschaffen.
    Unabhängig davon hat man schon gemerkt, dass das Ende der möglichen Startzyklen nahte.
    Das Display ging beim Starten schon aus und so richtig kräftig wurde der Motor auch nicht mehr gestartet
    Auf dem folgenden KM-Straße blieb die ABS-Leuchte desshalb wohl auch an.
    Nachdem die Lima, die Batterie durch die erhöhte Drehzahl aber wieder soweit stabilisiert hatte, ging die ABS-Lampe von alleine wieder aus und alles war gut.

    Ich denke mal dass auf Grund der hightech Boardeelektronik hier regelmäßige interne Überwachungen und Diagnosen Laufen, so dass der Fehler - sofern er flüchtig war/ist im Betrieb gelöscht wird und die Lampe erlischt.
    Evtl. ist es aber auch ein anderes elektr. Problem, was nichts mit der möglichen Unterspannung der Batterie zu tun hat.

    Hast du alle anderen Fehlerquellen ausgeschlossen ?
    Evtl. mal eine Dosenbatterie für den Startvorgang parallel dran hängen, damit das Problem der Unterspannung an der Stelle ausgeschlossen werden kann.
    Wenn die Dose aus ist, sollte das kein Problem sein.

    Nach den letzten zwei Wintern mußte ich meine Dicke auf diese Weise "wecken" da die Batterie es alleine nur bis zum "klack,klack....klack,klack" gebracht hat.
    Ist halt noch die Erste (Exide) und mit inzw. 5,5 Jahren und ohne Ladegerät oder Ausbau sei es verziehen. :-)

    Viel Glück bei der Lösungsfindung

    Gruß Thorsten

  3. Baumbart Gast

    Standard

    #3
    Aber dir ist schon klar das hier von einem komplett anderen System die Rede ist?

  4. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.719

    Standard

    #4
    Hi
    Ich meine der Wert liegt knapp unter 11V. Wobei man das auf einem normalem digitalen Messgerät nicht sehen wird. Das braucht für die Anzeige zu lange und kann den Peak nicht anzeigen.
    gerd

  5. Registriert seit
    04.08.2006
    Beiträge
    199

    Standard

    #5
    @Baumbart
    Sorry, hab erst im zweiten Anlauf reg., dass es sich um eine 1150er handelt.
    Damit ist mein Komentar für die Lösung des Threads wertlos.
    ( Lesen heißt lösen )

    Thorsten

  6. Registriert seit
    22.06.2007
    Beiträge
    213

    Standard

    #6
    Ich hatte auch das Problem!
    Gelöst habe ich es durch umklemmen der Verkabelung gemäß Anleitung im Netz

    ABS wird bei mir jetzt erst mit Strom von der Lima und nicht schon beim Startvorgang

    Jetzt habe ich Ruhe.

    Als Batterie habe ich eine ganz billige Bleigelbatterie für nur 25 € incl. Versand genommen.

    Abmessungen sind die gleichen nur die Anschlußfahne muß von 5 auf 6 mm aufgebohrt werden. Ursprünglich wird die Batterie in USV-Anlagen eingesetzt.

    Peter