Ergebnis 1 bis 6 von 6

Ursache(n) für ungleichmäßig gelängte Kette?

Erstellt von Bonsai, 16.07.2013, 14:58 Uhr · 5 Antworten · 1.142 Aufrufe

  1. Registriert seit
    21.12.2009
    Beiträge
    4.110

    Standard Ursache(n) für ungleichmäßig gelängte Kette?

    #1
    An die Technikfreaks a la Gerd, etc :

    Wie in der Überschrift erkennbar, würde ich gerne Eure Meinung dazu lesen. Ich habe mich mit dem Thema natürlich schon n bissl befasst ...und auch mit dem ein oder anderen "Fachmann" darüber unterhalten. Dabei kamen ziemlich konträre Aussagen heraus, die für mich mehr oder weniger nachvollziehbar sind.
    Deshalb interessieren mich nun Eure Argumente zu diesem Thema.

    Gruß

    der Kurze

  2. Registriert seit
    19.05.2011
    Beiträge
    296

    Standard

    #2
    gründe... hmmmm...

    - unterschiedlich verschlissenen rollen der kette
    - feste oder schwergängige kettenglieder
    - "verlorene" dichtringe und dadurch verlust der fettfüllung (übermäßiger verschleiß)
    - reinigung mit dampfstrahler (verlust fettfüllung)

    oder auch immer wieder gerne genommen sind "billige" ritzel/kettenräder die nicht 100% zentrisch sind.

  3. Registriert seit
    06.04.2010
    Beiträge
    613

    Standard

    #3
    Zitat Zitat von heftig Beitrag anzeigen
    oder auch immer wieder gerne genommen sind "billige" ritzel/kettenräder die nicht 100% zentrisch sind.
    oder die vor dem Festschrauben auch Spiel in der Aufnahme haben.

    Häufige Ursache: Kette zu straff gespannt, auch von "Fach"werkstätten, so daß die Kette bei einem aussergewöhnlich tiefen Einfedern einmal überdehnt wurde.

    Was ich noch gehört habe: es soll gut sein, wenn eines oder besser beide Kettenräder Primzahlen als Zähnezahl haben, damit nicht immer wieder der gleiche Zahn auf die gleiche Rolle trifft. Könnte vielleicht auch eine Rolle spielen.

  4. Registriert seit
    14.09.2011
    Beiträge
    4.057

    Standard

    #4
    Zitat Zitat von pässefahrer Beitrag anzeigen
    oder die vor dem Festschrauben auch Spiel in der Aufnahme haben.

    Häufige Ursache: Kette zu straff gespannt, auch von "Fach"werkstätten, so daß die Kette bei einem aussergewöhnlich tiefen Einfedern einmal überdehnt wurde.

    Was ich noch gehört habe: es soll gut sein, wenn eines oder besser beide Kettenräder Primzahlen als Zähnezahl haben, damit nicht immer wieder der gleiche Zahn auf die gleiche Rolle trifft. Könnte vielleicht auch eine Rolle spielen.
    Klingt logisch
    Besonders geil ist es, wenn die Ritzelzähne durch 3 und 4 Teilbar sind (also durch 12) die Kettenblattzähne durch drei und vier teilbar sind und warum nicht auch mal über die Kette nachdenken....
    Zusätzlich noch der vielgepriesene "Ein-Zahn-weniger-am-Ritzel" gibt dann mehr Leistung an weniger Kette weiter

  5. Registriert seit
    19.05.2011
    Beiträge
    296

    Standard

    #5
    Zitat Zitat von pässefahrer Beitrag anzeigen
    ...

    Was ich noch gehört habe: es soll gut sein, wenn eines oder besser beide Kettenräder Primzahlen als Zähnezahl haben, damit nicht immer wieder der gleiche Zahn auf die gleiche Rolle trifft. Könnte vielleicht auch eine Rolle spielen.

    das betrifft eher die ein- und zweizylinderfraktion, gerade wenn kettenschlagend aus dem keller beschleunigt wird. ein 4-zylinder ist "homogener" in der leistungsabgabe.

  6. Registriert seit
    09.08.2011
    Beiträge
    3.712

    Standard

    #6
    Zitat Zitat von pässefahrer Beitrag anzeigen
    Was ich noch gehört habe: es soll gut sein, wenn eines oder besser beide Kettenräder Primzahlen als Zähnezahl haben, damit nicht immer wieder der gleiche Zahn auf die gleiche Rolle trifft. Könnte vielleicht auch eine Rolle spielen.
    Dafür muss es nicht gleich eine Primzahl sein.
    Der gleiche Zahn immer wieder auf die gleiche Rolle trifft nur, wenn die Anzahl der Kettenglieder dividiert durch die Anzahl der Zähne eine Ganzzahl ergibt
    Je unrunder diese Faktoren (Kettenglieder zu Ritzelzähne und Kettenglieder zu Kettenrad), desto gleichmäßiger die Belastung.


 

Ähnliche Themen

  1. lautes Tickergeräusch aus rechten Zylinder - was ist die Ursache?
    Von gsisbest im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 02.09.2011, 13:52
  2. Conti Trail im Randbereich ungleichmäßig
    Von event im Forum Reifen
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 02.06.2010, 22:54
  3. Kette
    Von gs2005 im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 11.05.2010, 01:17
  4. Ursache-Wirkung mir fehlt der Zusammenhang
    Von osgs im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 26.03.2010, 19:33
  5. ABS geht, geht nicht, usw....Ursache???
    Von dr.musik im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 28.01.2009, 15:56