Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 49

Variokoffer mit Strom versorgen

Erstellt von andreashe, 21.05.2012, 14:19 Uhr · 48 Antworten · 7.446 Aufrufe

  1. Registriert seit
    24.09.2011
    Beiträge
    1.585

    Standard

    #21
    Zitat Zitat von andreashe Beitrag anzeigen
    Habe leider immer noch nicht das Richtige gefunden. Die schraubbaren Dosen und Stecker sind gut, aber viel zu fett.

    Und wenn ich ein Kabel fest einbaue, dann kann ich die Koffer nicht so einfach weg machen.

    frustrierend.
    Schau nochmal hier, vielleicht.....

    http://www.engelking.de/produkte/ste...r-ip67-stecker

  2. Registriert seit
    21.01.2012
    Beiträge
    493

    Standard

    #22
    Hmm ja - als Stecker für Aussen schon. Aber was ist mit dem Loch/Übergang im Koffer, für das Kabel?

  3. Registriert seit
    24.09.2011
    Beiträge
    1.585

    Standard

    #23
    So,

    auffi gehts..........small Variante auch wasserdicht - aber selfmade.... aber da passiert auch jahre nix dran. Irgendwann, nach Jahren, muss man halt einen neuen Stecker anbasteln...

    Diesen EinbauStecker

    http://www.reichelt.de/Mikrofonverbi...763cf67d23a03b

    dazu diese Steckbuchse

    http://www.reichelt.de/Mikrofonverbi...763cf67d23a03b

    ich benutze die auch im Outdoorbereich. Ab und zu mal mit WD40 oder Ballistol pflegen, dann passt es schon.

    Jeweils zwei Kontakte brücken, dann kannst du gut 2 Ampere übertragen.
    Vorteil ist auch hier die Schraubsicherung, die rödeln sich nicht los.

    Bei mehr Strombedarf gibts das auch mit 8 Polen, heissen dann B 608 und M 608.

    Für die Dichtigkeit alles mit

    http://www.panteraproduct.de/downloa...antmsp3000.pdf

    abdichten. Dichtet und klebt ausgezeichnet, härtet nicht aus wie Sika, bleibt elastisch und schrumpft nicht wie Sili.

  4. X-Moderator
    Registriert seit
    04.01.2009
    Beiträge
    7.770

    Standard

    #24
    Hi

    schon mal über Magcode nachgedacht?
    http://www.magcode.de/power.html




    Ein Kabel an die Batterie, ein Stecker an die hintere Aussenseite vom Koffer -> durchgeführt in die Innenseite.
    Dort kann der Strom mittels weiterem Magcode angezapft werden.

    Sind die Koffer nicht dran, liegt das Anschlusskabel unter der Sitzbank...

  5. Registriert seit
    24.09.2011
    Beiträge
    1.585

    Standard

    #25
    Zitat Zitat von Topas Beitrag anzeigen
    Hi

    schon mal über Magcode nachgedacht?
    http://www.magcode.de/power.html




    Ein Kabel an die Batterie, ein Stecker an die hintere Aussenseite vom Koffer -> durchgeführt in die Innenseite.
    Dort kann der Strom mittels weiterem Magcode angezapft werden.

    Sind die Koffer nicht dran, liegt das Anschlusskabel unter der Sitzbank...
    Sieht gut aus, kannte ich noch garnicht.
    Mit Verriegelung als Pro Variante und 15A Belastbarkeit gut geeignet

  6. X-Moderator
    Registriert seit
    04.01.2009
    Beiträge
    7.770

    Standard

    #26
    wird im Automobilbereich eingesetzt, neu bei VW, aber noch nicht Serie,
    gibt es auch arretierbar, wenn die Erschütterungen gross sind, Gelände zB


    sind nicht ganz billig,
    sind aber bei mir schon gedanklich eingeplant, wenn ich mich dann mal langsam entschieden habe, welche GS es wird


    perfekt für mein Netbook, im Koffer

  7. Registriert seit
    21.01.2012
    Beiträge
    493

    Standard

    #27
    Super, danke für die neuen Ideen. MagCode ist cool, aber ziemlich teuer, so ca 25 Euro pro Bauteil.

    Ich geh dann wohl in die Richtung eine normale Buchse zu nehmen und einzuölen.

    Mir ist auch dieses ins Auge gefallen:

    http://www.voelkner.de/products/8983...-2m-kabel.html

    offiziell auch nicht wasserdicht.

    Wie seht ihr das, wenn da kein Deckel drauf ist - oxidiert das oder passiert sonst was unangenehmes? Deckel scheint es kaum zu geben.

  8. Registriert seit
    24.09.2011
    Beiträge
    1.585

    Standard

    #28
    Hm,

    kein Wort zur Strombelastbarkeit und mit 0,34 ist der Querschnitt nicht gerade üppig. Kommt eben drauf an was da an Strom durch soll.

    Ansonsten scheint der Stecker auch geeignet und hin und wieder Ölen sowie an der dreckabgewandten Seite plazieren....

    Das Steckerchen gibts auch mit 5m Leitung - bevor du evtl. deine 2m verlängern musst - vorher genau überlegen

  9. Registriert seit
    13.10.2011
    Beiträge
    251

    Standard

    #29
    Magcode hab ich hier liegen und auch schon verbaut in Vaters Pedelec zum laden des Akkus im Topcase.Klappt super ist aber auch ein großes Bauteil und recht empfindlich gegen Vibrationen und Geschüttel.Meine Variante mit der hohlgebohrten Schraube und den Deans Steckern scheint aber auch zu einfach und preiswert zu sein um in die engere Wahl zu kommmen,oder?
    Harald

  10. Registriert seit
    21.01.2012
    Beiträge
    493

    Standard

    #30
    Ich werd noch mal alle Stecker ansehen, jetzt wo die Wasserdichtigkeit relativiert wurde ;-)

    Gummiringe sollten aber auf jeden Fall rein. Muss mal schauen, wo man ein Set bekommt.


 
Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Strom für Navi
    Von fenki im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 24.06.2012, 19:58
  2. Strom von der Boardsteckdose
    Von QM 7 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 06.04.2010, 06:27
  3. Navigerät mit Strom direkt ab Batterie versorgen
    Von Töfflibueb im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 10.02.2010, 15:35
  4. Strom für Intercom
    Von cut1983 im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 29.06.2008, 16:22
  5. Strom abzapfen
    Von cut1983 im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 21.06.2008, 01:21