Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 26

Ventile einstellen (1200GS) - Fragen

Erstellt von bdr529, 24.10.2011, 12:01 Uhr · 25 Antworten · 3.548 Aufrufe

  1. Registriert seit
    27.05.2011
    Beiträge
    716

    Standard Ventile einstellen (1200GS) - Fragen

    #1
    Hallo zusammen,

    ich habe am Wochenende bei meiner 1200GS (2008) die Ventile eingestellt (war einfacher als gedacht) und war überrascht über den positiven Unterschied des Laufverhaltens.

    Dabei habe ich nur auf einer Seite ein zu geringes Ventilspiel (ca. 0,20 - 0,25mm statt 0,30mm bei beiden Auslassventilen) festgestellt. Der Rest war i.O. Dazu habe ich ein paar Fragen:

    • Wodurch verändert sich das Ventilspiel denn eigentlich?
    • Kann das Ventilspiel im Betrieb kleiner werden oder war das vermutlich falsch eingestellt?
    • Verändert sich das Ventilspiel normalerweise gleichmäßig (rechts/linke, Einlass/Auslass) oder kann das auch einzelne Ventile betreffen?


    VG
    Michael

  2. Registriert seit
    26.02.2011
    Beiträge
    7.109

    Standard

    #2
    Sehr Interessant.....genau das hatte ich auch an meiner MM

    bin mal gespannt was da für Antworten kommen.


    Von den Japaner mit Shims ist das ja bekannt , das es enger wird.

    aber Kipphebel........

  3. Registriert seit
    06.10.2007
    Beiträge
    405

    Standard

    #3
    Hi Michael

    Deine Fragen würde ich mal so beantworten wollen:

    Das Ventislpiel wird in der Regel kleiner, verursacht durch den Versschleiss an den Ventilsitzen. Das sind in den Alukopf eingelassene Metallringe auf welche der Ventilteller im geschlossen Zustand aufliegt.

    Das Ventilspiel eines kalten Motors wird im Betrieb mit steigender Temperatur immer kleiner und geht gegen null.

    Unterschiedlicher Verscheiss an einzelnen Ventilen/Seiten ist durchaus möglich.

    Ein zu kleines Spiel ist riskanter als ein zu grosses. Bei zu wenig Spiel schliesst das Ventil nicht komplett was zur Überhitzung und Abriss des Ventilschafts führen kann.

    Gruss
    Reinhard

  4. Registriert seit
    04.03.2011
    Beiträge
    78

    Standard

    #4
    Zitat Zitat von Bluebeduin Beitrag anzeigen
    Hi Michael

    Deine Fragen würde ich mal so beantworten wollen:

    Das Ventislpiel wird in der Regel kleiner, verursacht durch den Versschleiss an den Ventilsitzen. Das sind in den Alukopf eingelassene Metallringe auf welche der Ventilteller im geschlossen Zustand aufliegt.

    Das Ventilspiel eines kalten Motors wird im Betrieb mit steigender Temperatur immer kleiner und geht gegen null.

    Unterschiedlicher Verscheiss an einzelnen Ventilen/Seiten ist durchaus möglich.

    Ein zu kleines Spiel ist riskanter als ein zu grosses. Bei zu wenig Spiel schliesst das Ventil nicht komplett was zur Überhitzung und Abriss des Ventilschafts führen kann.

    Gruss
    Reinhard
    So sehe ich das auch

  5. Registriert seit
    26.02.2011
    Beiträge
    7.109

    Standard

    #5
    Zitat Zitat von Bluebeduin Beitrag anzeigen
    Hi Michael

    Deine Fragen würde ich mal so beantworten wollen:

    Das Ventislpiel wird in der Regel kleiner, verursacht durch den Versschleiss an den Ventilsitzen. Das sind in den Alukopf eingelassene Metallringe auf welche der Ventilteller im geschlossen Zustand aufliegt.

    Das Ventilspiel eines kalten Motors wird im Betrieb mit steigender Temperatur immer kleiner und geht gegen null.

    Unterschiedlicher Verscheiss an einzelnen Ventilen/Seiten ist durchaus möglich.

    Ein zu kleines Spiel ist riskanter als ein zu grosses. Bei zu wenig Spiel schliesst das Ventil nicht komplett was zur Überhitzung und Abriss des Ventilschafts führen kann.

    Gruss
    Reinhard
    d.h die Elepfantenfüße haben Praktisch kein Verschleiß....!!

  6. Registriert seit
    27.05.2011
    Beiträge
    716

    Standard

    #6
    Das mit dem Verschleiß der Ventilsitze macht mich nachdenklich. Dann wären ja bei mir nur die Ventlisitze der Auslassventile auf einer Seite um 0,05 mm verschlissen, alle anderen wären unverändert.

    Dass würde allerdings erklären, warum das Spiel zu gering war.

    VG
    Michael

  7. Registriert seit
    06.10.2007
    Beiträge
    405

    Standard

    #7
    Zitat Zitat von 2plus4 Beitrag anzeigen
    d.h die Elepfantenfüße haben Praktisch kein Verschleiß....!!
    Doch. Alles was sich bewegt ist ja letzendlich einem Verschleiss ausgesetzt. Auch Verschleiss an der Lagerung der Kipphebel oder den Ventilentellern wird zu einem anderen Spiel führen.
    Aber wieviel woher kommt, können andere besser beantworten.

    Eins bleibt noch zu erwähnen: will man das Axialspiel der Kipphebel einstellen (Soll 0.05 bis 0.40mm), sollte man dies vor dem Einstellen der Ventile machen.

  8. Registriert seit
    24.09.2011
    Beiträge
    1.585

    Standard

    #8
    Warum hat man eigentlich keine Hydrostößel verbaut??

  9. Registriert seit
    30.04.2007
    Beiträge
    6.464

    Standard

    #9
    - erfordern eine größer Bauhöhe
    - über 7000 Upm nicht empfehlenswert

  10. Registriert seit
    26.02.2011
    Beiträge
    7.109

    Standard

    #10
    Zitat Zitat von Dobs Beitrag anzeigen
    Warum hat man eigentlich keine Hydrostößel verbaut??

    Gewicht spielt da auch ne Rolle...


 
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Ventile einstellen
    Von rupet im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 02.05.2012, 14:55
  2. Ventile einstellen.
    Von chrisgs12 im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 20.03.2011, 10:25
  3. Wie oft Ventile einstellen ?
    Von Browser im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 04.05.2010, 09:47
  4. 1150 GS Adventure Ventile einstellen...
    Von Adventure-Doc im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 17.09.2008, 23:06
  5. Ventile einstellen
    Von Dortmunder_Jung im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 14.05.2008, 15:05