Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 28

Ventilschaftdichtung , Ventilfedern

Erstellt von Duckers_001, 21.04.2013, 10:07 Uhr · 27 Antworten · 2.029 Aufrufe

  1. Registriert seit
    29.03.2009
    Beiträge
    97

    Standard

    #11
    Zitat Zitat von fralind Beitrag anzeigen
    2) wenn die Feder oben und unten im Federteller aufliegt! was soll dann leicht schiefstehen, dazu drehen sich alle Teile wenn der Motor läuft.

    Dazu würde wenn etwas schief steht , der - die Keile aus der Führung des Ventiles springen.

    3) die Ventilschaftdichtungen sitzen oben im Kopf auf den Führungen, dort ist Öl.

    Sollten an den Auslassventilen im Kanal Ablagerungen zu sehen sein, so ist das Normal.
    Hallo Frank !
    2) Wenn die Feder einfedern machen sie sozusagen ein leichten Bauch (stehen halt leicht schief) Und wie schon gesagt tun dies nicht alle. Komisch, aber egal werde die Federn mit austaschen(kosten ja nicht die Weld)

    3) Die Ablagerungen und die dunkle Ververbung ist auf der Öl Seite nicht im Kanal. Sonnst hätte ich damit ja kein Problem.
    Es hätte ja sein können das dies Problem schon mal jemand hatte. Werde die zwei Führungen und Schaftdichtungen ern. Ventile neu einschleifen und dann sollte wieder alles schick sein.

    Sonnige Grüße
    Kendy

  2. Registriert seit
    25.10.2011
    Beiträge
    8.003

    Standard

    #12
    Interessant wäre noch die km-Leistung des Motors.

    Ventilfedern tauscht man nicht pauschal aus sondern misst sie.
    In der Reparaturanleitung (die ich dir dringend nahelegen will) steht das Verschleißmaß.

    Es gilt klipp und klar die Ursache für dies anscheinend recht unangenehm klingende Geräsch zu finden,
    ansonsten ist die ganze Sache für die Katz. Teile auf Verdacht tauschen is nich!!!

  3. Registriert seit
    29.03.2009
    Beiträge
    97

    Standard

    #13
    Zitat Zitat von vierventilboxer Beitrag anzeigen
    Du hast vor dem Zerzupfen keine Kompressionsdruckprüfung gemacht nehme ich an?!
    Leistungsverlust hattest du keinen, gell! Sonst hättest du es nämlich erwähnt.
    Never touch a runnig system. Ich verwette 3 Kästen Bier darauf dass mit dem Motor alles Tutti war bis du ihn zerlegt hast.

    Prüf die Ventile auf Dichtigkeit, bau sie aus wenn du lustig bist, poliere sie und setz sie samt neuer Ventilschaftdichtungen wieder ein.
    Die 100...200€ an Materialkosten hättest du sinniger in Benzin investiert und die aufgebrachte Zeit zum Fahren hergenommen.
    Bleibt nur die Hoffnung dass du die Kuh mit der Aktion nicht kaputtreparierst....
    Hey Hey ,
    Habe keine Leistungsverluste, aber hast recht habe keine Kompressionsdruckprüfung gemacht.
    Die Ventile sehen aber auch sehr gut aus. mein Problem ist ja auch keine Undichtigkeit der Ventile sondern der Ventilschaftgtichtung. Würde auch lieber fahren aber wenn ich so etwas beim Ventile einstellen sehe schraube ich nicht einfach den Dekel wieder drauf und hoffen des es nicht schlimmer wird. Es geht dies Jahr noch ums Schwarze Meer und da habe ich kein Bock wegen nicht beachteter und schlecht gewarteter Sachen liegen bleiben. Weiterhin waren die letzten 40 tkm echt hart für die Kuh. 6 Monate / 37 tkm / Peru, Bolivien, Brasilien, Chile und Argentinien. Das Fahrwerk hat es auch nicht überlebt. ;-)
    Grüße Kendy

  4. Registriert seit
    25.10.2011
    Beiträge
    8.003

    Standard

    #14
    Wenn die Schaftdichtungen verfärbt und/oder zugeschmoddert sind, wie sah es zum Schluss mit dem Ölverbrauch aus?

    Kannst mal paar Fotos von dem Kopf hier posten?

  5. Registriert seit
    26.09.2007
    Beiträge
    1.606

    Standard

    #15
    Zitat Zitat von Duckers_001 Beitrag anzeigen
    Hallo,
    @ Wolfgang Wenn du die Geräusche hören würdest hättest du keine Lust mehr zu fahren. ;-)
    Ser's,

    also nachdem ich die Beiträge der anderen gelesen habe, ist der "Geräusch"erzeuger der Steuerkettenspanner.

    Und mit dembissl Rasseln kann man leben. (bis zum nächsten planmäßigen Service)

    Das ist meine Meinung und meine GS aus 2005 hat inzwischen 131.500 km, ich weiss also wie ein Boxer klingt, bei Kälte, bei Hitze, auf 2500 m Höhe und am Meer, mit viel Öl und mit ein wenig zu wenig, untertourig und bei Maximaldrehzahl und bei allen anderen Zuständen auch.

    Ich hoffe für dich, dass du die arme GS nicht hingerichtet - äh, hinrepariert hast.
    Man kann auch das Gras wachsen hören.


    Liebe Grüße
    Wolfgang

  6. Registriert seit
    08.03.2010
    Beiträge
    1.333

    Standard

    #16
    Ok, danke. Damit kann man was anfangen.

    Zu 2)
    Die Feder liegt oben und unten auf den Tellern auf, mittig wölbt sie sich nach aussen, damit erreicht sie nicht mehr Ihre Vorspannkraft. Da eine Ventilfeder nicht von oben bis unten den gleichen linearen Verlauf aufweist, wird wie beschrieben gemessen und verglichen.

    Ventilfederlänge
    Neuzustand (entspannt)
    49,20 mm


    Ventilfederlänge
    Verschleißgrenze (bei 215 N Vorspannkraft)
    40,00 mm



    Zu3)
    du brauchst neue Ventilschaftführungen, du hast ein zu großes Spiel in der Führung und daher entsteht durch Untedruck bei Gas zu ein Wirbel am Schaft der Öl zieht und dann mit der Zeit diese Ablagerung verursacht.

  7. Registriert seit
    29.03.2009
    Beiträge
    97

    Standard

    #17
    Zitat Zitat von vierventilboxer Beitrag anzeigen
    Interessant wäre noch die km-Leistung des Motors.

    Ventilfedern tauscht man nicht pauschal aus sondern misst sie.
    In der Reparaturanleitung (die ich dir dringend nahelegen will) steht das Verschleißmaß.

    Es gilt klipp und klar die Ursache für dies anscheinend recht unangenehm klingende Geräsch zu finden,
    ansonsten ist die ganze Sache für die Katz. Teile auf Verdacht tauschen is nich!!!
    Da muss ich dir Recht geben, aber nach mehreren besuchen von Werkstätten und Leuten die meinen sie hätten Ahnung. Musste ich so viele Möglichkeiten und Ursachen anhören das wenn ich dies alles machen würde mir eine neue GS kaufen könnte. Habe mich jetzt selber mal auf die Suche gemacht. Da musste ich das mit den Schaftdichtungen feststellen. Ich denke mal das das klappernde Geräusch von den Steuerkettenspannern kommt. Denn der linke geht sehr Harcklig, ich weiß das sie mit Öldruck funktionieren aber wenn sie schon so schlecht funktionieren. ?!! Weiterhin war das Kipphebelspiel auf max .Maß! Weiß aber nicht wie sich das auf den Geräuschpegel des Motors auswirkt. Der Rest macht noch ein guten Eindruck. Werde alles wieder zusammen bauen und mal schauen. Nächstes Jahr steht die Kupplung an. Also immer was zu Basteln. Die Kuh hat jetzt 86 tkm runter. Davon aber 75tkm mit Gepäck und auf schlechten Straßen. Sie hat noch nie was anderes als Stollenreifen gesehen. ;-)
    Danke dir !
    Sonnige Grüße
    Kendy

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von fralind Beitrag anzeigen
    Ok, danke. Damit kann man was anfangen.

    Zu 2)
    Die Feder liegt oben und unten auf den Tellern auf, mittig wölbt sie sich nach aussen, damit erreicht sie nicht mehr Ihre Vorspannkraft. Da eine Ventilfeder nicht von oben bis unten den gleichen linearen Verlauf aufweist, wird wie beschrieben gemessen und verglichen.

    Ventilfederlänge
    Neuzustand (entspannt)
    49,20 mm


    Ventilfederlänge
    Verschleißgrenze (bei 215 N Vorspannkraft)
    40,00 mm



    Zu3)
    du brauchst neue Ventilschaftführungen, du hast ein zu großes Spiel in der Führung und daher entsteht durch Untedruck bei Gas zu ein Wirbel am Schaft der Öl zieht und dann mit der Zeit diese Ablagerung verursacht.
    Danke für die Antwort
    Scheinst ein guten Plan von den Motoren zu haben!
    Also mache ich nichts falsch wenn ich die Federn gleich mit tausche.
    Ich gebe eine Info was bei der ganzen Sache Rausgekommen ist.
    Gruß Kendy

  8. Registriert seit
    25.10.2011
    Beiträge
    8.003

    Standard

    #18
    Kendy, du tust mir echt leid. Stockvoll das Pferd von hinten aufgezäumt und keinen fähigen Schrauber an der Hand.
    Wo kommst du denn her? Vielleicht wohnt ein Forumisti in deiner Nähe der dir bei der OP etwas über die Schulter schauen kann.

  9. Registriert seit
    29.03.2009
    Beiträge
    97

    Standard

    #19
    Zitat Zitat von fralind Beitrag anzeigen
    Hast du vor den zerlegen Axial - / Ventilspiel geprüft
    Ja habe ich! Ventilspiel war ok aber das Axialspiel war ziemlich groß. Laut Rep. Anleitung auf Maximal Maß.
    Bin 15 tkm mit 10W40 gefahren, da auf 4000m das Öl 20W50 immer am Morgen extrem zähflüssig war. Der Motor hörte sich nach dem Kaltstart immer an wie ein Sack schrauben. ;-) Wehrend der fahrt , da ich manchmal nicht schneller als 40 km/h fahren konnte war der Motor manchmal 4 -5 h auf Max. Temp. / Es tat schon weh, aber was will man machen. ;-)
    Gruß

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von vierventilboxer Beitrag anzeigen
    Kendy, du tust mir echt leid. Stockvoll das Pferd von hinten aufgezäumt und keinen fähigen Schrauber an der Hand.
    Wo kommst du denn her? Vielleicht wohnt ein Forumisti in deiner Nähe der dir bei der OP etwas über die Schulter schauen kann.
    Es muss dir nicht leid tun, Ich komme aus dem KFZ und Boots Gewerbe und Motoren reparieren ist mir nicht so fremd. Wollte über das Forum mir nur ein paar Tips einholen da jeder Motor seine Eigenheiten hat und ich nicht soviel erfahrung mit BMW Boxermotoren haben. Bisher gab es ja auch noch keine Probleme. Wenn jeder wie der andere wehre wehre es ja zu einfach. Ich kommen aus dem Land ohne Sonne (LOS) nähe Berlin 50 KM. Klar wenn jemand Langeweile hat kann er mir gerne etwas helfen, dann würde ich die Kupplung auch gleich mitmachen.
    ;-)
    LG

  10. Registriert seit
    29.03.2009
    Beiträge
    97

    Standard

    #20
    Moin, nach dem Ausbau der Ventile, kam das böse erwachen. Die Einlassventiele sehen aus wie die von einem 30 Jahre alten Diesel. Könnte wohl an dem tollen Benzin aus Boliven liegen. 85 Oktan und dann noch Verbleit. Scheinen sie nicht so zu mögen. Also heißt es doch noch den anderen Zylinder runter nehmen und die Einlassventile wechseln. Gut ist es das ich alles nachgeschaut habe und nicht nur einfach wieder gefahren bin, wie es mir empfohlen wurde. Sonnige Grüße


 
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Ventilschaftdichtung
    Von Tobi22 im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 08.01.2013, 09:43
  2. Verstärkte Ventilfedern?
    Von Peter im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 18.05.2005, 21:21