Hallo zusammen,

Töchterchen hat ihre 125er hingeschmissen und dabei sind einige Verkleidungsteile zu Bruch gegangen. Da Töchterchen nicht das Budget eines BMW-Fahrers hat, ist Eigeninitiative gefragt (wobei "Eigeninitiative" eher "Papainitiative" heißt....).

Material der Verkleidung ist ABS. Kunststoffteile sind bereits zusammengepuzzelt, geschweißt und grob geschliffen. Jetzt geht es also an die Feinarbeit: Tiefe Kratzer auffüllen, Primer, Lack, Glanzlack. Alles aus der Dose, kein Kompressor.


Frage an die Experten: Gibt es besondere Spachtelmasse für ABS Verkleidungen oder kann man die 0815-Spachtelmasse aus dem Obi nehmen? Gleiche Frage für Primer, Lack usw. Muss ich da mit ABS irgend etwas Besonderes beachten? Hat jemand eine Empfehlung?

Es geht nicht um die perfekte Profioberfläche. Es sollte einigermassen OK aussehen und nicht gleich nach 1000km abblättern. Kleinere Kampfspuren dürfen ruhig sichtbar bleiben.