Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Verständnisproblem Wilbers Einstellung

Erstellt von Fluffy, 24.04.2011, 10:17 Uhr · 10 Antworten · 2.045 Aufrufe

  1. Registriert seit
    29.03.2009
    Beiträge
    135

    Standard Verständnisproblem Wilbers Einstellung

    #1
    Hallo,

    ich hab mir letzten Winter ein gebrauchtes Wilbers Fahrwerk geholt. Einstellung habe ich beim Einbau bereits grob vorgenommen. Jetzt will ich aber die Feineinstellung nochmal durchführen weil mir das Fahrwerk an erhabenen Gullideckeln und ähnlichem doch etwas zu unsensibel ist.

    In der Wilbers Anleitung steht vereinfacht ausgedrückt:
    Statischer Federweg vorne ca. 30-35% für Enduros. Darunter geht es dann weiter mit "Der dynamische Federweg sollte ... vorne sowie hinten ca. 1/3 des Gesamtfederwegs aufweisen.

    Jetzt meine Frage: Wenn die Maschine vorne statisch belastet bereits 1/3 einsackt dürfte sie laut anleitung dynamisch (also mit mir drauf) ja kein Stück weiter einsacken, was ziemlich unlogisch ist.

    Hinten ist klar, da sind´s statisch 15-20% und dynamisch ca. 33%.

  2. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.709

    Standard

    #2
    Hi
    Das Ding sackt im Stand immer statisch ein. Ob mit oder ohne Dir ist egal, nur die Last ist unterschiedlich.
    Dynamik entsteht nur während einer Bewegung, also auch wenn Du nicht still sitzt, sondern der Bock zwar steht aber Du darauf herumhopst.
    Sackt eine Federung, ob vorn oder hinten bereits ohne Dich, nur durch die Last des Moppeds um 1/3 zusammen, ist entweder eine falsche Feder drin oder sie ist ungenügend vorgespannt.
    http://www.powerboxer.de/Federbein-einstellen.html
    http://www.powerboxer.de/Daempfer-einstellen.html
    gerd

  3. Registriert seit
    29.03.2009
    Beiträge
    135

    Standard

    #3
    Das ist schon klar. Darum verstehe ich ja die Wilbers Anleitung nicht.

  4. Registriert seit
    28.11.2008
    Beiträge
    4.888

    Standard

    #4
    Holländer sind meistens unverständlich... ...da macht Herr Wilbers keine Ausnahme.

    Zu dem statischen Wert musst Du den dynamischen Federweg addieren.
    Der maximale Grenzwert sollte bei einem korrekt auf Dich eingestellten Fahrwerk dann bei ca. 90 % des Gesamtfederwegs sein.

    Bei einer herkömmlichen Upside-down-Gabel zum Beispiel sollte (mit Hilfe
    von Kabelbinder sichtbar gemacht) nach dem maximalen Einfedern noch
    ein bis zwei Fingerbreit Platz sein bis zum Gabelschuh.

  5. Registriert seit
    29.03.2009
    Beiträge
    135

    Standard

    #5
    Vielen Dank für die Antworten. Ich hab das statische jetzt einfach ignoriert und den Negativfederweg mit mir drauf auf 1/3 eingestellt.
    Ich könnte mir vorstellen das man mit dieser statisch/dynamisch Einstellung einfach überprüfen kann ob die Federhärte stimmt. Da ich die Dämpfer aber eh nächsten Winter checken lassen und evtl. andere Federn haben möchte lasse ich das erst mal so.

  6. Registriert seit
    28.03.2009
    Beiträge
    2.288

    Standard

    #6
    Hi Fluffy,
    ausführliche Erläuterungen zu den versch. Federwegen (und den angestrebten Einstellwerten] findest Du in den div. Links zum Thema Fahrwerkseinstellung.

    Grüße
    Uli

  7. Registriert seit
    23.07.2009
    Beiträge
    2.850

    Standard

    #7
    Wenn du das Federbein nach deinen Angaben bei Wilbers betellst,brauchst du eigentlich garnix einstellen.Die machen das für dich Werksseitig.
    Einfach einbauen und losgehts.So kenne ich es.

    Haben die dich nicht nach deinem Gewicht und deinem Fahrstil gefragt?

  8. Registriert seit
    29.03.2009
    Beiträge
    135

    Standard

    #8
    ...ich hab mir letzten Winter ein gebrauchtes Wilbers Fahrwerk geholt...

  9. Registriert seit
    23.07.2009
    Beiträge
    2.850

    Standard

    #9
    Dann ruf doch bei Wilbers an und gib die Daten von dir und dem FW durch.Die Tel. Beratung ist sehr gut.Evtl bekommst du eine gute Einstellung von denen.

  10. Registriert seit
    01.11.2009
    Beiträge
    490

    Standard

    #10
    Zitat Zitat von Fluffy Beitrag anzeigen
    Ich hab das statische jetzt einfach ignoriert und den Negativfederweg mit mir drauf auf 1/3 eingestellt.
    Ich könnte mir vorstellen das man mit dieser statisch/dynamisch Einstellung einfach überprüfen kann ob die Federhärte stimmt.
    Yup. Statisch vorne ca. 20-25% des Gesamtfederwegs, dynamisch ca. 30 bis 35% (zumindest gilt das so in etwa bei klassischen Telegabeln. Beim Telelever könnte das ein wenig anders sein...). Hinten statisch ca. 5 - 15%, dynamisch ca, 25 - 30%. Wenn das in etwa einstellbar ist, passen die Federraten (wovon Du bei Wilbers mal ausgehen kannst). Wenn das Federbein unkomfortabel ist, hat das aber weniger mit dem Negativfederweg als mehr mit der Dämpfungseinstellung zu tun. Dreh mal die Zugstufe um ein paar Klicks auf.

    Gruß
    Edi


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. ESA Einstellung Tip's
    Von funbiker1000 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 46
    Letzter Beitrag: 18.09.2012, 09:36
  2. ESA Einstellung
    Von GS-Franky im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 11.05.2012, 16:11
  3. Wilbers - Einstellung
    Von locke1 im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 07.02.2011, 23:39
  4. externe Einstellung Wilbers
    Von toronto im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 20.02.2009, 12:15
  5. Verständnisproblem RDC - Reifendruckkontrolle
    Von Maxell63 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 16.08.2008, 19:06