Seite 3 von 8 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 79

WD 40

Erstellt von AmperTiger, 09.02.2012, 12:48 Uhr · 78 Antworten · 9.947 Aufrufe

  1. Momber Gast

    Standard

    #21
    Zitat Zitat von q-ala Beitrag anzeigen
    aber Kontakspray, wer brauchts? Der Normalo nicht, da heutzutage alles kontaktfrei!
    Du meinst sicher Unterbrecherkontakte (Zündung). An KFZs gibt's aber immer noch sehr viele Kontake, die der Pflege bedürfen (z.B. in den Schaltern am Lenker, Steckverbindungen am Kabelbaum, etc.) um Korrosion zu entfernen bzw. vorzubeugen. Dazu ist Ballistol HERVORRAGEND geeignet.
    Außerdem kann man damit wunderbar die Potis und Schalter von alten HiFi-Geräten renovieren, aber okay, das ist jetzt off-topic
    Kontaktspray hingegen ist auf Dauer destruktiv und hat keinerlei vorbeugende Wirkung.

    Zitat Zitat von q-ala Beitrag anzeigen
    BTW: Ballistol als Mückenspray?
    Jawohl, und als Hautpflege- sowie Desinfektionsmittel bei kleinen Wunden.
    Außerdem ideal zur Pflege von Holz und Gummi (und Metall, aber das hatten wir ja schon).
    Gut auch gegen Zecken (z. B. am Hund).
    Generationen von Jägern und Infanteristen können nicht irren!

  2. Momber Gast

    Standard

    #22
    Zitat Zitat von Kardan Beitrag anzeigen
    Bescheidene Anfrage: Was ist denn mal ganz konkret "was Richtiges"?
    Das kommt ganz darauf an, was Du damit machen willst.
    Zum Putzen ist WD 40 ganz gut...

  3. Registriert seit
    02.10.2007
    Beiträge
    10.725

    Standard Jägerlatein

    #23
    Zitat Zitat von Momber Beitrag anzeigen
    Jawohl, und als Hautpflege- sowie Desinfektionsmittel bei kleinen Wunden.
    Außerdem ideal zur Pflege von Holz und Gummi (und Metall, aber das hatten wir ja schon).
    Gut auch gegen Zecken (z. B. am Hund).
    Generationen von Jägern und Infanteristen können nicht irren!
    das mit den Zecken !!

    Die sollte man auf keinen Fall am Menschen mit Öl oder so abtöten, sie sondern dann nämlich ihre Flüssigkeiten in den Wirt ab und die Boreliose kann beginnen.

    Das WAR mal ein Tip vor Jahrzehnten, jeder Arzt wird Dir inzwischen davon abraten.
    Zecken müssen rückstandslos mit ner Zeckenzange oder so rausgedreht werden.

    Richtig entfernt wird die Zecke mit Hilfe einer Pinzette oder eines Skalpells. Das Skalpell sollte aber nur von einem Arzt und nur dann benutzt werden, wenn das Greifen mit einer Pinzette nicht möglich ist. Greifen Sie die Zecke so nah an der Haut, wie es Ihnen möglich ist. Dann ziehen Sie die Zecke langsam von der Einstichstelle weg. Der Zug sollte mindestens 60 Sekunden anhaltend sein. Dann löst sich die Zecke meistens von allein aus der Haut.

  4. Registriert seit
    04.06.2009
    Beiträge
    106

    Standard Zecke und Öl...

    #24
    ...ist ein absolutes "No-Go" ! (wird aber hier o.T. !)


    Gruß Heike

  5. Momber Gast

    Standard

    #25
    Zitat Zitat von Di@k Beitrag anzeigen
    Zecken müssen rückstandslos mit ner Zuckerzange oder so rausgedreht werden.
    Das stimmt, deswegen sagte ich ja "z. B. am Hund". Die Zecken werden auch mit Ballistol nicht getötet, sondern die finden das so eklig, dass sie schnellstmöglich abhauen. Wenn sie nicht schon bis zu den Hinterhufen in die Haut eingegraben sind.
    Allerdings würde ich es nach einem Zeckerbiss am Menschen durchaus zur post-operativen Desinfektion empfehlen.

  6. Registriert seit
    02.10.2007
    Beiträge
    10.725

    Standard Andere

    #26
    Immunsysteme haben Hunde, aber ob das bei denen anders als beim Menschen wirkt kann ich nicht beantworten.
    Als Jäger benutzte man es früher allerdings wirklich auch zur Zeckenbekämpfung am Hund. Unsere wurden aber immer abgesucht und dann die Viecher mit Werkzeug entfernt.

    Zitat Zitat von Momber Beitrag anzeigen
    Das stimmt, deswegen sagte ich ja "z. B. am Hund". Die Zecken werden auch mit Ballistol nicht getötet, sondern die finden das so eklig, dass sie schnellstmöglich abhauen. Wenn sie nicht schon bis zu den Hinterhufen in die Haut eingegraben sind.
    Allerdings würde ich es nach einem Zeckerbiss am Menschen durchaus zur post-operativen Desinfektion empfehlen.
    Ballistol würde ich als absolut säurefreies Waffenöl auch zur Konservierung von Metallen einsetzen.
    In der Werkstatt hat mir WD 40 aber auch bei rostigen Schrauben / Gewinden und deren Öffnung bzw Bewegung immer gut geholfen.
    Mit Ballistol hab ich das noch nicht versucht.

  7. jonnyy-xp Gast

    Reden

    #27
    Zitat Zitat von Norddeutscher Beitrag anzeigen
    Moin,

    für mich ist WD 40 auch nicht die erste Wahl, bin eher aus dem Balistolalter (Kontaktpflege, Mückenspray und Wundheilung etc.).

    Auf meiner ganz persönlichen "WD40-kann nix-Liste" steht bislang:

    - WD 40 ist kein Kontaktspray
    - WD 40 taugt nicht zum Ölen von Bowdenzügen
    - WD 40 taugt nicht bei festgegammelten Schrauben
    - WD 40 taugt nicht zum Hauptständer gangbar machen

    Für elektrische Kontakte nehme ich Kontakt 60 und 61, von Balistol habe ich jetzt auch eins, kann aber noch nicht wirklich was dazu sagen.

    WD 40 ist gut wenn man das unten stehende mag


    Goil, "WD40 pou Homme" !!! Ich nehm aber auch 1000x lieber Balistol anstatt WD40. WD40 allerhöchstens zu putzen. Leider gibt es Balistol so selten im Angebot.

  8. Registriert seit
    21.07.2011
    Beiträge
    1.470

    Standard

    #28
    Also bei meiner Affentwin die ganzjährig im freien Stand wollte der Blinker mal nicht mehr. Ich dachte schon Sch.... ein neues Relai fällig.
    Beim Reifenwechsel wirft der :-) einen Blick drauf, den Schrauber in die Hand, die Schaltereinheit drei Millimeter geöffnet, das Ding mit WD40 geflutet, zugeschraubt, geht einwandfrei seit zwei Jahren.

    Sent from my HTC Wildfire using Tapatalk

  9. Registriert seit
    20.11.2011
    Beiträge
    103

    Standard

    #29
    hi
    ich verwende auch ballistol

    Rostschutz, hohe Kriechfähigkeit, Desinfektionsvermögen, niedrige Oberflächenspannung, Gleitaktivität bei beweglichen Teilen – das sind die Eckdaten des Waffenöls von Ballistol. Ballistol verharzt nicht, altert nicht und dringt selbst in feinste Kapillarrisse ein. Für Biker, Heimwerker, Industrie, Handwerk, Auto, Motorrad, Haushalt, Garten, Lederpflege, Waffenpflege und Angelsport.

    sollte doch reichen

    gruss
    thomas

  10. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.602

    Standard Geil

    #30
    ein Waffenzeckenmückenschmierkontaktölstreit......was so ein Tip auslösen kann.

    ich nehm WD40 für die Schlösser, auch vorbeugend, wische Teer und Ölflecken von der Felge, pflege alle blanken und eloxierten Metallteile damit, reinige Ketten und sprühe es auf festsitzende Schrauben, mehr brauch ich nicht.

    gegen Mücken -> Autan
    gegen Durst -> Bier
    gegen Frauen -> Pitralon


 
Seite 3 von 8 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte