Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 39

Welches Batterieladegerät?

Erstellt von sabre, 02.10.2010, 19:42 Uhr · 38 Antworten · 7.871 Aufrufe

  1. Registriert seit
    29.08.2007
    Beiträge
    928

    Standard

    #11
    Hallo Herbert,

    bau Dir eine zusätzliche Steckdose mit fliegender Sicherung an mit direktem
    Batteriekontakt und der Blödsinn mit Can-Bus ist erledigt.
    Keine Elekronik, klassische Elektrik.

    Gruß
    Christian

  2. Registriert seit
    03.11.2008
    Beiträge
    228

    Standard

    #12
    Hallo,

    ALDI Nord hat ab 11. Oktober ein Ladegerät für 17,99 Euros in der Werbung.
    Das sieht mir aber ganz ganz schwer nach nem Ctek aus... Wer sowas sucht sollte hier ganz schnell zugreifen ! ! ! Das ist für den Kurs geschenkt !

    Gruß

    Thorsten

  3. Registriert seit
    30.04.2007
    Beiträge
    6.464

    Standard

    #13
    Testzusammenfassung clicky

  4. Registriert seit
    20.03.2010
    Beiträge
    19

    Standard

    #14
    Hallo Leute,
    habe mir ein Optimate 4 zugelegt und bin mal zuversichtlich dass das klappt.
    Danke für Eur`e Info`s.
    Gruss Volker.

  5. Registriert seit
    02.04.2005
    Beiträge
    695

    Standard

    #15
    Zitat Zitat von firefox Beitrag anzeigen
    ALDI Nord hat ab 11. Oktober ein Ladegerät für 17,99 Euros in der Werbung.
    Das sieht mir aber ganz ganz schwer nach nem Ctek aus... Wer sowas sucht sollte hier ganz schnell zugreifen ! ! ! Das ist für den Kurs geschenkt !
    Da Aldi (sowohl Nord als aus Süd) das Teil offenbar 'regelmäßig' jedes Jahr für eine Woche im Sortiment hat, hier eine Frage an die, die das Gerät evtl. letztes Jahr oder in 2008 gekauft haben:

    Kann man die Klemmen einfach abschneiden und einen Stecker für die Bordsteckdose anschließen und die Batterie im Dauerbetrieb über die Bordsteckdose laden ohne die Batterie abzuklemmen?

    Gleiche Frage trifft auch auf das ProTech Ladegerät zu, das es ab morgen (13.10.) bei Norma gibt (die haben das auch offenbar jedes Jahr als Aktion in Programm).

  6. Registriert seit
    15.11.2005
    Beiträge
    214

    Standard

    #16
    Ja, geht. Habe den passenden Stecker drangefummelt und den Winter über steckt der in der 1150GS. Durch die eingebaute Fiamm-Batterie alles wartungsfrei. Bei herkömmlicher Blei-Säure-Batterie muss ab und zu nach dem Säurestand geschaut werden.
    Ermutigt durch die problemlose Bedienung, habe ich vorgestern bei ALDI zugeschlagen und die Nachfolgegeräte für MZ und Garagenheizungsakku besorgt - jetzt auch mit Spannungsanzeige.

  7. Registriert seit
    03.11.2008
    Beiträge
    228

    Standard

    #17
    Hab am Montag abend gerade so noch eins beim ALDI ergattert...

    Absolut top das Gerät. Der Aufbau und die aktivierung der Funktionen ist absolut identisch mit dem ctek. Nur hat das ALDI Gerät ein Display anstatt der LED´s bei ctek und somit auch zusätzlich ne Spannungsanzeige.

    Die Dinger sind definitiv vom gleichen Förderband in China gefallen...

    Übrigens: Der Lidl Lader kommt dann ab dem 18. Oktober mit einem anderen Gehäuse und ohne Display aber zum gleichen Preis wie ALDI in die Märkte...

    Gruß

    Thorsten

  8. Registriert seit
    21.04.2005
    Beiträge
    751

    Standard

    #18
    Zitat Zitat von Herbert_s41 Beitrag anzeigen
    Hallo,

    ich würde die Frage gerne ergänzen.

    Wo oder wie wird das Ladegerät an der Batterie angeschlossen? Kann ich es an der 12V-Steckdose anschließen oder habe ich etwas Besonderes zu beachten, in meinem Fall an der 1200GS ADV?

    Vorab vielen Dank & Gruß
    Herbert
    .

    Zum Anschluss an die Werkssteckdose wäre zu bedenken dass die ZFE auch diese Steckdose per elektronischem Relais überwacht und gegebenenfalls kontrolliert.
    Garantiert ist hier deswegen störungsfreier Betrieb nur mit originalen Ladeerhaltungsgeräten. Es hat auch wegen der unmittelbaren Halbleiter-Koppelung an die ZFE schon Schäden an derselben gegeben, die man auf nicht kompatible Ladeteile - die verschiedenen Alternativen arbeiten nicht alle mit identischen Ladepulsprofilen - zurückführen kann.
    Ich würde deswegen die Verbindung direkt an die Batteriepole über Trennstecker (häufig im Lieferumfang) oder separate Ladebuchse als wahrscheinlich sicherste Lösung bevorzugen.
    Es wurde bereits darauf hingewiesen, praktisch sind die seit einiger Zeit auf dem Markt erhältlichen Geräte (Saito, IntelliCharger II, HG, ALDI etc) mit im Display angezeigter Spannungs- und Ladestromhöhe, sodass man sich über den gerade bestehenden Betriebszustand im Klaren ist.
    Unbeobachtet und über einen längeren Zeitraum sollte man trotz der Automatikfunktion nicht den Ladeprozess laufen lassen, weil bei eventueller Netzunterbrechung nicht generell alle Geräte wieder in die Ausgangsposition schalten und dann möglicherweise wegen ihres Rückstroms wie eine Last die Batterie komplett entladen können.
    Abhängig von der Fahrweise ist ein 3-4 - wöchiges einmaliges Nachladen
    mehr als ausreichend.


    Gruss aus Köln




    .

  9. Registriert seit
    28.03.2009
    Beiträge
    693

    Standard

    #19
    Am Montag den 18.10 bei Aldi Süd gibt es folgendes Ladegerät!
    http://www.aldi-sued.de/de/html/offers/2867_22579.htm

    Bei Lidl wurde ich nicht fündig!

  10. Registriert seit
    13.03.2010
    Beiträge
    5.552

    Standard

    #20
    ich hatte mal bei ATU gekauft, mit direkt anschluss an Batterie

    Ctek XS 800

    http://www.atu.de/online-shop/zubeho..._v-ABS502.html


 
Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Batterieladegerät
    Von haju im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 21.12.2011, 19:47
  2. Batterieladegerät Can Bus
    Von Uwe62 im Forum Zubehör
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 02.11.2011, 15:00
  3. BMW Batterieladegerät !
    Von juri63 im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 28.04.2010, 23:57
  4. Batterieladegerät
    Von GS-Angie im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 22.08.2009, 21:05
  5. Batterieladegerät
    Von Flitzpiepe83 im Forum F 650 GS und F 800 GS (Zweizylinder)
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 08.02.2009, 09:10