Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234
Ergebnis 31 bis 39 von 39

Welches Batterieladegerät?

Erstellt von sabre, 02.10.2010, 19:42 Uhr · 38 Antworten · 7.876 Aufrufe

  1. Registriert seit
    12.09.2006
    Beiträge
    693

    Standard

    #31
    Zitat Zitat von silverfox Beitrag anzeigen
    Hallo Volker,

    ich habe auch den Saito Pro Charger.
    Wie Volker schon erwänt hat, gibt´s das Teil bei Tante Louise für 40.- im
    Sonderangebot.

    Moin,

    könnte ich den ProCharger, wenn ich mir ne 12V Stecker für die Bordsteckdose bastel, auch an eine 650er Twin (2008er) hängen? An meiner 1150er klappt das ja aber an der Kleinen? Will nicht 2 Ladegeräte dann hier stehen haben. (und nicht immer Batterien uasbauen)

    Danke

    Gruß

    Uli

  2. hbokel Gast

    Standard

    #32
    Zitat Zitat von nobbe Beitrag anzeigen
    eine recht ausführliche Beschreibung zum Laden im Allgemeinen

    http://www.dvddemystifiziert.de/batterien/carfaq16.html
    Hallo,
    die Zusammenfassung ist wirklich lesenswert. Wer nicht viel Zeit hat, braucht nur Kapitel 16.2 zu lesen:
    Die beste Methode zur Vermeidung von Sulfatierung ist es, eine Bleibatterie immer voll geladen zu halten, weil sich dann kein Bleisulfat bildet. Das kann man auf drei Wege erreichen. Die beste Lösung ist der Einsatz eines externen Ladegeräts
    Wer es ganz genau wissen will, kann auch einen wissenschaftlichen Artikel aus dem letzten Jahr dazu downloaden (kostet knapp 30 Euro). Vielleicht ist der Autor auch so freundlich, die Infos kostenlos zur Verfügung zu stellen.

    Gruß
    Heinz

  3. Registriert seit
    30.04.2007
    Beiträge
    6.464

    Standard

    #33
    Zitat Zitat von gs2005 Beitrag anzeigen
    Na erzähl doch mal was über den Test
    Schon wieder ein Gerät von Ctek gewonnen (das 4003). Ein anderes Ctek war von der Funktion auch gut, hat nur weniger Ausstattung.

    Sicherlich alles Bestechung

  4. Registriert seit
    27.08.2010
    Beiträge
    221

    Standard

    #34
    Also ich benutze ein CTEK XS3600, ist CAN-Bus Kompatibel und bin sehr zufrieden damit. Ich benutze es für 3 Motorräder und ein Quad, im Winter hängt jede Woche ein anderes Fahrzeug abwechselnd dran.

  5. Registriert seit
    28.03.2009
    Beiträge
    2.288

    Standard

    #35
    Zitat Zitat von nobbe Beitrag anzeigen
    ..
    http://batteryuniversity.com/partone-23-german.htm

    Der Name "Auto / Motorrad Batterie" ist auch falsch , da Batterien per Definition NICHT neu geladen werden können, sondern nur AKKUS

    http://de.wikipedia.org/wiki/Batterie
    http://de.wikipedia.org/wiki/Akku


    ..

    http://de.wikipedia.org/wiki/Controller_Area_Network
    Sorry, falsch!

    Eine "Batterie" ist "per definitionem" die Aneinanderreihung mehrerer mehr o. minder gleichartiger Dinge.
    Bspl (Mehr als ein gleichartiges Teil ergibt eine Batterie):

    Zehn 10cm u. eine beliebige Anzahl von 8cm u. 30cm Mörsern ergeben eine "Batterie".
    Min. zwei o. auch zehn o. mehr wiederladbare Einzelzellen (NiCd, NiMH, Li I) ergeben eine Batterie
    Zehn (min. zwei, aber auch mehr als 10) Braunsteinzellen ergeben eine Batterie....

    Die gemeine KFZ-Batterie ist eine Aneinanderreihung von gewöhnlich 3 (3x 2V = 6V) o. 6 (6x 2V = 12V) Blei-Säure Akkumulatorzellen.
    Eine Akkumulatorzelle hingegen (1x 2V Bleiakkumulatorzelle z.B.) ist keine "Batterie", sondern lediglich eine einzelne Zelle, auch wenn (fälschlich) im allg. Sprachgebrauch auch eine solche Zelle "Batterie" genannt wird.

    Ist doch wirklich einfach.

    Grüße
    Uli
    p.s.
    Ist aber ein allg.Problem mit der Verflachung der Sprache (die allg. Verblödung nimmt deutlich überproportional zu ). Skier werden "gelaufen" (die sitzen an den Füßen, zum Laufen! Oder hat da jemand Räder drunter und "fährt"?), nicht gefahren, denn "fahren" tut man mit Fahrzeugen (beräderten solchen, oder Ballons, denn letztere kann man nicht "laufen" und auch nicht "fliegen"). Und es heisst nicht " den ein oder anderen", sondern, richtig!: "den einen oder anderen" usf.
    Dummerweise sind die Iniatoren der unsäglichen "Neuen deutschen Rechtschreibung" meilenweit (Meile = altes deutsches Entfernungsmaß, nicht etwa erst mit amerikanischen Autos u. Harleys in's Gespräch gebracht) an der bitteren Realität vorbei geschrammt. Nicht die Rechtschreibung an sich bedurfte einer Reformation, vielmehr waren's die Lernenden und das Lernumfeld, welches einer Reform bedurft hätte/immer noch, dringender denn je, bedarf!
    OT (unerträglicher Anglizismismus)
    Thema verfehlt (passt), neuen Thread (wat für'n Ding?) dafür eröffnen.

  6. Registriert seit
    30.04.2007
    Beiträge
    6.464

    Standard

    #36
    Am nächsten Freitag kommt der neue Ladegerätetest in der MOTORRAD. Es würde mich nicht wundern, falls das CTEK auch dort wieder abräumt. Die haben alles bestochen was gedruckt werden kann, z.B. in den USA und Singapur, zu vermuten steht: WELTWEIT


    ===============================================

    Uli Ski fahren oder Ski laufen erscheint mir beides nicht wirklich logisch. Müsste es nicht etwa heißen: Ski gleiten? Ein solcher Ausdruck entspräche was man tatsächlich macht. Ich überlege manchmal wie etwas geschrieben wird, denn es ist lange her mit der Schule. Unter anderem auch die Standardsachen, wie im grossen Ganzen, wie und als. Ich habe nichts dagegen wenn Du mich mit einem Hinweis hilfst, wenn Du etwas Krasses siehst.

  7. Registriert seit
    15.10.2010
    Beiträge
    154

    Standard

    #37
    Hi Leute.

    Nun muß ich auch ne Frage loswerden:

    Laut Betriebsanleitung muß meine 12 ADV ein Ladegerät mit der Nummer: 71 60 7 688 864 haben.

    Nun habe ich von meiner 1150 RT noch ein 71 60 2 337 156. Das hat mir über 10 Jahre treue Dienste geleistet. Funktionierte auch bei meinen 2 Pans hervorragend. Egal wie lang der Winter und damit die Standzeit war, Knöpfchen gedrückt und ab.

    Kann mir jemand sicher sagen, ob ich das Ladegerät weiterhin benutzen kann??

    Wäre super, wenn das jemand definitiv weiß.

    Grüßle

  8. Registriert seit
    05.12.2008
    Beiträge
    502

    Standard

    #38
    Hallo,

    ich benutze das Ctek XS7000 und habe Damit vor 1,5 Jahren eine halbtote nun 10 Jahre alte Batterie von einem Geländewagen wieder belebt Die seitdem wieder tadellos ihren Dienst versieht, ich nutze Es bei verschiedenen Autos und Motorrädern und kann bisher nur Positives berichten.

    G/ruß,
    Mike !!!

  9. Registriert seit
    15.10.2010
    Beiträge
    154

    Standard

    #39
    Hat jemand das Ladegerät mit der Nummer: 71 60 7 688 864 in Gebrauch?

    Damit dann natürlich die Frage: Zufrieden??? was hats gekostet??

    Danke für Eure Antworten.


 
Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234

Ähnliche Themen

  1. Batterieladegerät
    Von haju im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 21.12.2011, 19:47
  2. Batterieladegerät Can Bus
    Von Uwe62 im Forum Zubehör
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 02.11.2011, 15:00
  3. BMW Batterieladegerät !
    Von juri63 im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 28.04.2010, 23:57
  4. Batterieladegerät
    Von GS-Angie im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 22.08.2009, 21:05
  5. Batterieladegerät
    Von Flitzpiepe83 im Forum F 650 GS und F 800 GS (Zweizylinder)
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 08.02.2009, 09:10