Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 57

Welches Reifenflickzeug?

Erstellt von Nordlicht, 21.02.2012, 00:27 Uhr · 56 Antworten · 12.260 Aufrufe

  1. Registriert seit
    05.10.2007
    Beiträge
    5.262

    Standard Welches Reifenflickzeug?

    #1
    Vorab: ja, ich hab gesucht, aber ich frage etwas spezifischer.
    Weiterhin: die Diskussion, ob das Flicken von Reifen sinnvoll ist oder nicht, habe ich für mich abschliessend behandelt. Und bin ausdrücklich nicht an Meinungen dazu interessiert.
    Ich frage konkret diejenigen hier, die schon mehrfach selbst Pannen beheben mussten und somit Infos aus eigener Erfahrung geben können.
    Ich hab einmal die originalen Stöpsel von BMW sowie das Flickset von Louis genutzt. Letzteres erscheint mir wertiger.
    Wie sieht es aber mit der Kleberqualität aus? Und gibt es ein Referenzprodukt?

  2. Registriert seit
    26.07.2007
    Beiträge
    1.537

    Standard

    #2
    Der Louiskleber ( du meinst sicher das Set mit den Streifen zum Einziehen) hat uns schon 1500 km nach Hause gebracht. Und nach der 3. Luftdruckkontrolle auf 400 km war klar, dass es dicht bleiben würde.
    Dieses Flickset, in Verbindung mit einem Minikompressor, haben wir immer dabei.
    Wobei eine CO2 Patrone den Hinterreifen einer GS auch fahrbereit aufbläst. Nimmt deutlich weniger Platz weg als ein Kompressor.

  3. Registriert seit
    11.08.2011
    Beiträge
    607

    Standard

    #3
    Hi,

    ich habe das folgende Kit dabei, wenn ich unsere Insel verlasse.
    Damit sollte ich wohl Loecher von Naegeln oder Schrauben gefixt kriegen und wieder nach Hause zurueck kommen.
    Habe es Gottseidank noch nie gebraucht.
    Wuerde aber in Verbindung mit RDS der Sache bis 130-150 km/h vertrauen.

    Gruesse Andreas
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken repairkit.jpg  

  4. Registriert seit
    30.04.2007
    Beiträge
    6.464

    Standard

    #4
    Damit bekommst Du jederzeit den Reifen voll: clicky. Der passt genau ins Werkzeugfach wenn man die Schale rausnimmt.

  5. Registriert seit
    20.08.2011
    Beiträge
    768

    Standard

    #5
    Zitat Zitat von Andreas-SIN Beitrag anzeigen
    Hi,

    ich habe das folgende Kit dabei, wenn ich unsere Insel verlasse.
    Damit sollte ich wohl Loecher von Naegeln oder Schrauben gefixt kriegen und wieder nach Hause zurueck kommen.
    Habe es Gottseidank noch nie gebraucht.
    Wuerde aber in Verbindung mit RDS der Sache bis 130-150 km/h vertrauen.

    Gruesse Andreas

    Hallo Andeas,
    kann es sein das es (Reperaturset) von TT ist ?
    Hab es mir im vergangenem Jahr auch gekauft incl.kl. Kompressor (AirMan-Kompakt).

    Ralph

  6. Registriert seit
    11.08.2011
    Beiträge
    607

    Standard

    #6
    Hi Ralph,

    Keine Ahnung. Habe es local gekauft. Kostet 35 sing$ und ich habe noch 3 Kartuschen extra gekauft.
    Ist nicht so schwer und sollte funzen im Notfall.
    Grüße Andreas

  7. Registriert seit
    25.03.2009
    Beiträge
    975

    Standard

    #7
    Moin,

    habe auch immer das Pannenset von Louis dabei.
    Bis jetzt habe ich es schon 4 mal gebraucht.
    Allerdings sollte man immer ein paar Kartuschen extra dabei haben.
    Die sind leider nicht immer voll.

  8. Registriert seit
    05.10.2007
    Beiträge
    5.262

    Standard

    #8
    Einen kleinen Kompressor hab ich, Kartuschen wären also nur als doppelte Absicherung dabei. Ich frage mich eben, ob es bei diesen Stopfen spürbare (Deshalb die deutliche Ansprache an die, die schon testen mussten) Unterschiede in der Haltbarkeit gibt. Sowohl in Bezug auf den Flickvorgang selbst als auch aufs anschliessende Fahren.

    Bei der Reibe hab ich grosse Qualitätsunterschiede festgestellt. Ich weiss nicht mehr, welche - aber eine der beiden taugte nicht, verbog sich sehr schnell. Derzeit hab ich eben eine Mixtur aus Louis und BMW...

    @ Zebulon: Ja, genau die Sets meine ich. Die Sprays mag ich nicht, einen Ersatzschlauch einziehen unterwegs traue ich mir nicht zu und ein anderes wirksames System kenne ich nicht. Wenn man von der in Rumänien gut machbaren Alternative des Vulkaniseures absieht.

    Anscheinend liege ich aber dann ja mit meinem recht guten Eindruck vom Louis-Set nicht so falsch.

  9. Registriert seit
    26.07.2007
    Beiträge
    1.537

    Standard

    #9
    Der Griff an der Louis Reibe läßt ein einfaches Aufreiben zu. Die Louisreibe hat bei mir einen brauchbaren Griff, die BMW Reibe ist ein aus Draht gebogenes Triangel, was sich deutlich schlechter greifen läßt. Wenn man drauf achtet, dass das Loch etwas größer gemacht wird als der Reibendurchmesser, kann man die Streifen leichter einziehen. Der überstehende Rest wird teilweise gekürzt und dann fährt er sich bündig ab. Man merkt nichts davon, dass da ein Gummiwulst im Reifen steckt, nix Höhenschlag oder wie ein großer Kiesel im Profil.
    Wie gesagt: wir sind mit so einem geflickten Reifen locker von der Tour wieder nach Hause gekommen.
    Von Louis gibt es doch auch ein Ersatzset, was nur die Streifen beinhaltet. Wenn du einen abgefahrenen Reifen wechseln musst, nimm doch einfach mal einen Akkuschrauber und mach ein paar Löcher zum flicken rein. Wir stellen so was bei unserem jährlichen Fahrsicherheitstraining mittlerweile regelmäßig vor.
    Das macht locker, falls es mal richtig ernst wird ... sogar die Mädels drängen da nach vorne.

    Die Pilze, die von innen einvulkanisiert werden, sollen auch sehr gut sein. Ich kann jedoch meinen Reifen nicht von der Felge entfernen und wieder aufziehen.

    Ich kann nur Gutes über das Set berichten. Preisgünstig und funktional ... solange man sich keinen Blechstreifen reinfährt sondern es bei Schrauben bewenden läßt .

    Im allerschlechtesten Fall muss halt der ADAC ran.

  10. Registriert seit
    05.10.2007
    Beiträge
    5.262

    Standard

    #10
    Ah, alles klar. Dann hab ich doch das komplette Set behalten und das BMW-Zeug entsorgt. Denn ich hab die Reibe mit dem Griff dabei. UNd fand die eben auch praktisch. Gopf, auf die Trainingsidee hätt ich kommen können... das mach ich, denn mein letzter Einsatz der FLicken ist schon wieder 2 Jahre her - Training hilft auch beim FLicken


 
Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Welches Öl?
    Von wazmann55 im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 84
    Letzter Beitrag: 04.08.2015, 13:05
  2. welches Öl ???
    Von Ralle75 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 02.05.2011, 16:49
  3. Welches Öl für die Q
    Von Lugo66 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 09.03.2009, 20:39
  4. Welches ABS?
    Von cut1983 im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 21.01.2008, 14:23
  5. Welches ÖL ?
    Von Stephano26 im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 05.06.2007, 17:16