Ergebnis 1 bis 2 von 2

Wer hat von meinem Zylinderköpfchen gegessen?

Erstellt von Beste Bohne, 22.11.2009, 21:50 Uhr · 1 Antwort · 1.084 Aufrufe

  1. Registriert seit
    05.06.2007
    Beiträge
    756

    Standard Wer hat von meinem Zylinderköpfchen gegessen?

    #1
    Betrifft K100:
    Seltsame Korrosionsspuren an Zylinder 2 (und nur da) an der Saugrohreinspritzung:



    Das Aluminium ist regelrecht weggefressen.

    Hier Zylinder 1 (3 und 4 sehen genauso aus), alles OK:



    Hier die Einspritzdüse von Zylinder 2:



    Und so sollte sie aussehen:



    Kann mir das jemand erklären? Bin ratlos. Warum gammelt mir der Aluminiumzylinderkopf weg? Und nur an Zylinder 2? Interessant dabei: Der Motor, der vorher drin war, zeigt ein ähnliches Bild, nur nicht ganz so stark. Die Einspritzleise war in beiden Fällen die gleiche. Ob die Düse schon so zerfressen war beim Einbau in den Ersatzmotor meine ich mich nicht zu erinnern. Höchstens ein bischen angegammelt.

    Mögliche Ursache?

    Vielleicht gammelnde Einspritzdüse => Rost springt auf Alukopf über?

    Oder Hitze? Ist die Düse vielleicht zu heiß geworden? Dagegen spricht, das der Motor immer auf allen Zylindern lief.

    Grüße, Jens, der jetzt Angst hat, das noch weitere Teile spontan zerfallen.

  2. Registriert seit
    10.10.2009
    Beiträge
    78

    Standard

    #2
    Als Begriff möchte ich mal elektrochemische Kontaktkorrosion in den Raum werfen.
    Aus irgendeinem Grund scheint sich dort Wasser i.V.m. Schmutz (Salze) zu sammeln.

    Als Elektrolyt dient dann in dem Falle das Wasser (Salzwasser etc).
    Nun kommt noch hinzu, das die Einspritzventile bei laufendem Motor pulsieren durch die sich ändernden Druckverhältnisse im Saugrohr, bedeutet sie stehen nie in einer Position und verschieben sich leicht axial.
    So kann natürlich der Gammel an den ESV vernünftig am ZK schleifen.

    Das bekommt man nur in den Griff, wenn man den Kram reinigt und mit einer kleinen Fettschicht versieht. Es gibt Fette, die auch bei Wärme dort bleiben wo sie sind. Keine Kupferpaste verwenden, das ist auch ein ideales Elektrolyt durch den Kupferanteil.


 

Ähnliche Themen

  1. Tankanzeige - verzweifle an ihr und meinem Verstand
    Von Highlandbiker im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 07.06.2012, 16:24
  2. Ist diese Versicherungseinstufung in meinem Fall so ok??
    Von Tobinger im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 23.03.2012, 18:52
  3. Bilder von meinem Kroatien-Trip
    Von monster.q im Forum Touren- & Reiseberichte
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 21.11.2010, 00:54
  4. Bei meinem Schweißgerät....................
    Von RAINI im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 24.02.2009, 23:58
  5. Teile aus meinem Umbau 1150 GS & Adv.
    Von xxalex2108 im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 30.01.2007, 07:11