Seite 4 von 5 ErsteErste ... 2345 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 44

Wilbers Problem mit statischen und dynamischen Negativfederweg

Erstellt von gsnewbie, 03.05.2014, 11:22 Uhr · 43 Antworten · 5.899 Aufrufe

  1. Registriert seit
    08.10.2006
    Beiträge
    175

    Standard

    #31
    Danke Dir Klaus.

    Gruß

  2. Registriert seit
    13.07.2010
    Beiträge
    2.802

    Standard

    #32
    hast du viel Reserve für Schlaglöcher und Huppel, dann ist das grundsätzlich mal positiv.
    Hast du zu wenig Positivweg ist das negativ,
    ist der Negativweg zu wenig ist das aber nicht positiv, ist er zu viel ist der Positivweg zu wenig..
    oder so ...

  3. Registriert seit
    19.11.2013
    Beiträge
    217

    Standard

    #33
    Thema nochmal nach oben schieb, weil so schön

    Ich hatte mir im Sommer hinten die Feder in eine 200er Federrate tauschen lassen, weil immer mit Sozia und Gepäck - das geht mit einer 160er, 170er sebst 180er Feder nicht. Jedenfalls nicht auf Dauer, kann mir einer erzählen was er will. Fahrer wiegt 84 und Sozia gut 70 Kilo. Also keine besonderen Gewichte.

    Allerdings, wenn ich nun länger allein fahren will wirds kritisch mit der 200er Feder. Nach den oben genannten Methoden komme ich dann auf folgende Werte:
    Vorne N1 = 40mm, N2 = 50mm (gesamtfederweg 135mm, lt. Triple Tuning)
    Hinten: N1= 25mm, N2 = 45mm - hydr. Federvorspannung natürlich ganz offen. (genaue Federweg unbekannt)

    Vielleicht doch bissel hart hinten die 190er wär glaub ideal.

  4. Registriert seit
    16.03.2009
    Beiträge
    1.130

    Standard

    #34
    Also ich empfehle dir ne Feder die mit Sozia gut vorgespannt wird, damit du alleine nicht auf nem Zaupfahl reitest. Gewichtsmäßig sollte ne 160er oder 170er locker (mehr als) reichen.

  5. Registriert seit
    09.04.2008
    Beiträge
    2.775

    Standard

    #35
    Atze,

    meine Frau und ich haben leicht mehr an Ballast als Ihr Beide. Und uns reicht die 170er Feder völlig und ist perfekt. Negativfederweg 30/70 kann solo und im Soziusbetrieb nach Vorspannung gehalten werden.
    Prüf mal nach, ob Deine hydr. Federvorspannung überhaupt noch richtig funktioniert.
    Wieviele Leerklicks von ganz offen aus gezählt gibt es, bevor Du die Feder merkbar vorspannst. (Handkraft steigt deutlich an)
    Falls es viel mehr als 3 - 4 sind, fehlt schlichtweg Öl und Du hast nur noch anteilig Vorspannreserven für Sozia und Gepäck.

    Grüße vom elfer-schwob

  6. Registriert seit
    24.10.2009
    Beiträge
    161

    Standard

    #36
    Hallo Atze
    Habe bei 115kg und Sozia 65kg von Wilbers eine 180er Feder eingebaut bekommen. Jetzt bin ich bei einer 170er und mit den Tips von Rainer ( elfer-schwob ) passt das jetzt perfekt. Wenn du eine 190er Feder möchtest, dann mache wie Gerd es sagt, und nimm ein Stück Winkeleisen
    Gruß Manfred

  7. Registriert seit
    19.11.2013
    Beiträge
    217

    Standard

    #37
    ICh find das schon interessant wie unterschiedlich die Ansichten der User hier im Forum zu dem Thema sind. Während die Einen im Soziusbetrieb von einer 170er auf eine 160er Federrate wechseln und Andere als Solo Fahrer mit einer 210er Feder voll zufrieden sind .
    Liegt des an der bauweise des Fahrzeuges ? Ich finde kein anderes Mopped wo die Federrate vom Federbein so arg diskutiert wird.

    Möglicherweise liegt es am Ende auch am Telelever. Meine Mopeds vorher hatten immer eine Telegabel, butterweich. Nun mit dem Telelever vorn empfindet man das FB hinten recht schnell als weich. Mir ging es jedenfalls so.
    Mein zweites Wilbers hatte eine 180er Feder. Mit Sozia und Koffern übern Bahnübergang gebrettert da ging die Feder gleich mal auf Block. Wilbers meint ja mit Sozia kanst locker `ne 200er fahren. Hab ich dann gemacht, passt ja auch. Ich denk die vollen Koffer reißen nochmal richtig rein. Die sitzen weit hinten, der Hebel wo da auf das FB wirkt...
    Jedenfalls kann man mit der 200er Feder voll beladen richtig sportlich brettern. Des passt dann auch wieder zum Telelever, find ich. Übrigens, spanne ich auch hier bei voller Beladung mit 35 Klicks die Feder vor. Kann mir nur vorstellen das Fahrer mit leichterer Feder halt entsprechend mehr vorspannen.
    Nun, wie gesagt - Solo fahren is auf dauer nicht gemütlich. Brauch ich also auch ein Zweitmopped?

  8. Registriert seit
    24.10.2009
    Beiträge
    161

    Standard

    #38
    Na, na Atze
    Also das ein GS Solo-Fahrer mit einer 210er Feder voll zufrieden ist, das glaube ich jetzt nicht. Oder er ist Fakir oder so ein Selbstgeisel Mönch. Das hat nichts mit "dem" Motorradfahren zu tun, wofür die GS gebaut wurde. Vielleicht ist es ja auch nur das falsche Motorrad für dich.
    Viel Spaß noch beim rumgehoppel. Manfred

  9. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.716

    Standard

    #39
    Hi
    Als Erstes würde ich mal "nachsehen" ob hier Äpfel mit Birnen verglichen werden.
    Was einer in seiner 1200GS als "super" empfindet kann bei der 1150R "unfahrbar" sein. Also bitte nur gleiche Typen vergleichen!
    Die GS hat wesentlich mehr Federweg als die R und somit mehr Hub um einen identischen Impuls abzufangen.

    Interessant dabei ist allerdings auch ob Wilbers diese unterschiedlichen Federwege auch "verarbeiten" kann. Zumindest in der Vergangenheit war das nicht immer so. Da verlor die GS schon mal deutlich Federweg weil das Federbein einfach nicht genug Weg "konnte". Die Begründung "da wird das auf einem kleineren Weg realisiert, das passt schon" ist blödsinnig. Weshalb kaufe ich ein Fahrzeug mit 200 mm Federweg wenn es dann nur 150mm federt? Nur weil es so schön "hochbockig" ist?
    gerd

  10. Registriert seit
    19.11.2013
    Beiträge
    217

    Standard

    #40
    Zitat Zitat von elfer-schwob Beitrag anzeigen
    Atze,


    Prüf mal nach, ob Deine hydr. Federvorspannung überhaupt noch richtig funktioniert.
    Wieviele Leerklicks von ganz offen aus gezählt gibt es, bevor Du die Feder merkbar vorspannst. (Handkraft steigt deutlich an)
    Falls es viel mehr als 3 - 4 sind, fehlt schlichtweg Öl und Du hast nur noch anteilig Vorspannreserven für Sozia und Gepäck.

    Grüße vom elfer-schwob
    nee, nee. Alles nagelneu. 1 Leerklick.

    Aber wie ist da was mit Winkel und so??


 
Seite 4 von 5 ErsteErste ... 2345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Probleme mit Mapsource und Halterung
    Von Wanderratte im Forum Navigation
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 12.11.2011, 08:37
  2. Probleme mit Croco und @tomic-Skin
    Von Christian RA40XT im Forum Navigation
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 23.08.2011, 20:11
  3. 1150 GS Adventure Problem mit Xenonlicht und LED Rücklicht
    Von Norddeutscher im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 26.07.2011, 14:29
  4. BMW R 850 Getriebe - Probleme mit 3 und 4 Gang - "Gangspringer"
    Von crockyy im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 17.02.2009, 11:23
  5. Problem mit Blinker und Horn
    Von cicero87 im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 22.10.2007, 10:49