Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Windschild

Erstellt von yamadori, 20.01.2011, 15:49 Uhr · 10 Antworten · 1.930 Aufrufe

  1. Registriert seit
    08.05.2010
    Beiträge
    95

    Standard Windschild

    #1
    Hallo,
    ich hab eine Frage an euch.

    Kann ich/man ein benutztes Windschild wiederaufbereiten?

    Meine Adv. hat jetzt schon einige Kilometer drauf und genau so sieht das Windschild aus, keine tiefen Kratzer, aber dafür viele, so dass das ganze Teil milchig trüb wirkt.

    Gibt man sowas zu einem Profi oder gibts da speziele Politur, ich weiss, da gabs mal was für Swatchuhren, damit konnte man solche Kratzer versiegeln?

    Danke für eure Antworten,

    grüße
    yama

  2. Registriert seit
    09.04.2010
    Beiträge
    822

    Standard

    #2
    Ich glaube nicht das es wieder richtig klar wird.
    Wäre eine abgetönte Folie für dich eine Alternative?
    Wenn die ordentlich verklebt ist sollte es gut aussehen.

  3. Registriert seit
    13.03.2010
    Beiträge
    5.574

    Standard

    #3
    .. alle selbstversuche, das selber rauszuschleifen sind eher kontra produktiv - besser schleiferei / poliererei suchen, die das evtl professionell machen / noch besser neu kauffen..

    mfg

  4. Registriert seit
    16.05.2009
    Beiträge
    1.353

    Standard

    #4
    Versuchs mal bei nem Lackaufbereiter, die sollten die richtigen Mittelchen haben
    Gruß Bernd

  5. Registriert seit
    08.05.2010
    Beiträge
    95

    Standard

    #5
    Na dann probier ich mal die Profis aus und wenn das scheitern sollte, dann wirds überklebt

    Danke euch

  6. Registriert seit
    31.07.2006
    Beiträge
    10.966

    Standard

    #6
    mit einer Lackpolitur für ältere und verwitterte Lacke habe ich beste Erfahrungen gemacht. Selbst Benzin bedingte Eintrübungen gingen problemlos raus

  7. Registriert seit
    09.03.2008
    Beiträge
    305

    Standard

    #7
    Du kannst das mit Autopolitur machen. Ich verwende hierzu Produkte von 3M. Das sind dann richtige Polituren und nicht so ein Baumarktsschrott der polieren und schützen soll. (entweder schleift es war runter oder es trägt nen Schutz auf )
    Die 3M Polituren gibt es mit verschiedenen Schleifgraden von grober Schleifpaste bis zur Hochglanz maschinenpolitur.
    Allerdings wird es ohne Maschine extrem langwierig und anstrengend deine Scheibe wieder auf Hochglanz zu bringen. Ich habe schon ne Scheibe mit der Säge abgeschnitten und dann mit Feile, Schleifpaste, mittelstarker Lackpolitur und dann Feinstpolitur eine absolut fehlerfreie Oberfläche erhalten. In vorliegendem Fall wenn es nur feine Kratzer vom Waschen sind reicht eine mittlere bis feine Politur aus.
    Die ganzen Polituren kannst du natürlich ebenfalls bestens beim Autolack einsetzten so dass sich der Kauf der 3M Gebinde langfristig auch lohnt.
    Wenn du dir eine Poliermaschine zulegst dann vermeite auf jeden Fall eine dieser Billigstmodelle zu kaufen die aussehen wie ein Nachttopf mit Henkel auf jeder Seite. Die Teile sind absolut unbrauchbar. Eine die aussieht wie ein Winkelschleifer ist in jedem Fall vorzuziehen und da gibt es auch schon günstige Modelle in der Bucht. Darauf achten dass die Drehzahl verstellbar ist.
    Die Verkleidungsscheiben werden übrigens kratzfrei am besten mit dem Hochdruckreiniger sauber. Danach falls nötig ein SAUBERES nasses (Mikrofaser)Tuch drauf...einweichen lassen und dann immer nur in eine Richtung abwischen. Niemals kreisende Bewegungen auf empfindlichen Oberflächen. Kreisförmige Kratzer erkennt man viel besser als gerade.
    Und nun frisch ans Werk.

    Grüße
    Walter

  8. g&s
    Registriert seit
    11.10.2008
    Beiträge
    159

    Standard Zahnpasta

    #8
    Moin aus Niedersachsen,
    habe gute Erfahrungen mit Zahnpasta gemacht. In den Zahncremes ist sehr feines Schleifmittel enthalten. Danach mit Hartwachs versiegeln.
    Grüße, g&s

  9. Smile Gast

    Standard !

    #9
    http://www.rotweiss.com/de/dat/produ...tinfoAcryl.pdf

    Damit werden z.B. die Hauben der Segelflugzeuge poliert und weil die Dinger ein Schweinegeld kosten (Rohling bis zu 6000€) wird da kein Schrott verwendet. Das Zeug ist echt Klasse. Habe damit meine Scheibe selbst von kleinen Kratzern befreit.

    Das war mir mit der Hand allerdings zu mühsam und so habe ich den Akkuschrauber mit Polierpad genommen.

  10. Registriert seit
    01.11.2009
    Beiträge
    470

    Standard

    #10
    Hallo Zusammen,

    Eine gute Anleitung zum Polieren von Acylglas findet Ihr hier:

    http://www.festool.de/SiteCollection..._awb526_de.pdf

    Bei kleinen Kratzern geht auch ein Rotationspolierer mit Fell oder Schaumstoff. Aber Achtung - Die Temperatur sollte nicht 40 Grad überschreiten.


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Biete Sonstiges MV Windschild
    Von GS-Treiber_ffm im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 13.04.2012, 14:24
  2. Biete R 1150 GS (+ Adventure) Low Jet Windschild
    Von GSMän im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 23.03.2012, 20:49
  3. Windschild ADV
    Von Ferdinand ADV im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 25.02.2012, 08:25
  4. Windschild
    Von kraichgauQ im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 07.07.2011, 12:53
  5. Windschild
    Von peter-biker im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 19.02.2007, 17:10